• Stierkampfarena in Ronda Stierkampfarena in Ronda, © Fotolia
  • Ronda Ronda, © Fotolia
  • Sevilla Sevilla, © Fotolia
  • © Fotolia
  • Cadiz Cadiz, © Fotolia
  • Cordoba Cordoba, © Fotolia
  • Mezquita, Cordoba Mezquita, Cordoba, © Fotolia
  • Sevilla Sevilla, © Fotolia
  • © Fotolia
  • © Fotolia
Spanien

Andalusien

Unser Klassiker: Natur, Kultur und Lebensart
  • 8- bzw. 15-tägige Flugreise nach Jerez de la Frontera
  • Übernachtungen inkl. Halbpension im 4-Sterne Hotel
  • buntes Unterhaltungsprogramm
  • attraktives Ausflugspaket zubuchbar
Einzigartig ist die Vielfalt dieser Region. Hier findet man alles, was man sich unter
Spaniens Süden vorstellt: Strahlend weiße Dörfer, riesige Landgüter in weiten Landschaften,
edle Pferde, imposante Stiere, feurigen Flamenco und köstlichen Sherry.

Berühme Städte wie Sevilla, Cordoba, Cadiz, Jerez und Ronda zeugen von ihrer glanzvollen Geschichte und werden Sie verzaubern. Kilometerlange, weitgehend unberührte Sandstrände an der Costa de la Luz bieten viel Platz für Sonnenanbeter und Strandläufer.
Reiseverlauf:
11. Oktober 2017 Anreise nach Novo Sancti Petri
Anreise der Teilnehmer mit Abflughafen Düsseldorf (Zubringerbus ab Frankfurt/Flughafen und Köln/Flughafen zubuchbar), Hamburg, Berlin und München nach Jerez und Transfer ins Hotel in Novo Sancti Petri. Begrüßung und Abendessen.

12. Oktober 2017 Cadiz (halbtags, im Ausflugspaket enthalten)
Cadiz gehört mit seiner 3000-jährigen Geschichte zu den ältesten Städten Westeuropas. Von ganz besonderem Reiz sind die einzigartige Lage auf einer Landzunge im Meer und der Charme der verwinkelten Altstadt. Wir unternehmen einen gemeinsamen Rundgang durch die Altstadt und besuchen die Kathedrale, die mit ihrer glänzenden, mit gelben Kacheln verzierten Kuppel einen guten Orientierungspunkt in der Stadt darstellt. Im Innenraum mit seinen Marmorsäulen sind besonders der Altar und das Chorgestühl aus Mahagoni sehenswert, die Krypta ist letzte Ruhestätte des Komponisten Manuel de Falla, nach dem auch das Theater der Stadt benannt ist. Natürlich bleibt noch Zeit für einen individuellen Bummel, bevor wir nach Novo Sancti Petri zurückkehren.

13. Oktober 2017 Sevilla (ganztags, im Ausflugspaket enthalten)
Ein Höhepunkt der Reise ist sicherlich der Besuch der maurischen Königsstadt Sevilla. Sie ist nicht nur Hauptstadt, sondern gilt wegen ihrer prächtigen Barockfassaden und Baudenkmäler auch als schönste Stadt Andalusiens und ist Heimat von "Carmen", "Don Juan", und dem "Barbier von Sevilla". Geschichte, Moderne, Fortschritt und Tradition spiegeln das Bild dieser lebendigen Kulturmetropole wider. Auf der Stadtrundfahrt gelangen wir u.a. zu Spaniens größter und Europas drittgrößter Kathedrale, Santa Maria de la Sede. Im Mittelpunkt der eindrucksvollen und detailverliebten Anlage steht das Wahrzeichen Sevillas, der Glockenturm Giralda. In dem einstigen Minarett-Turm können dank der Rampen sogar Reiter zu Pferd hinauf steigen. Weiter geht es vorbei am Luisa Park zur Plaza España.

14. Oktober 2017 Cordoba (ganztags, fakultativ)
In seiner Glanzzeit gehörte Cordoba zu den größten Städten der bekannten Welt. Sichtbarer Ausdruck der maurischen Pracht ist die unvergleichliche „Mezquita“, ein Höhepunkt der Weltarchitektur und zweifellos auch Höhepunkt des heutigen Ausflugs. Sie ist eines der großartigsten Werke islamischer Baukunst und steht von daher zu Recht, zusammen mit der sie umgebenden Altstadt, auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste. Im 16. Jahrhundert ließ Kaiser Karl V. inmittten der Moschee eine Kathedrale bauen, so dass das Bauwerk heute als Moschee-Kathedrale bezeichnet wird. Doch auch das jüdische Viertel sowie die liebevoll gepflegten blumengeschmückten Fassaden und Innenhöfe (Patios), Gassen und Plätze der Altstadt sind es wert, betrachtet und genossen zu werden.

15. Oktober 2017 Ronda und die Weißen Dörfer (ganztags, im Ausflugspaket enthalten)
Der heutige Ausflug führt in die reizvolle Landschaft und die bizarre Bergwelt Andalusiens. Verschachtelt scheinen sie an den Bergen zu kleben, die berühmten Weißen Dörfer, denen wir auf der Fahrt durch die Weite der andalusischen Landschaft begegnen. Auf kurvigen Straßen erreichen wir Ronda, das Ziel unseres heutigen Ausflugs. Rainer Maria Rilke und Ernest Hemingway ließen sich von der Stadt inspirieren, Prosper Mérimée wählte die Stadt sogar als einen der Schauplätze seiner Erzählung „Carmen“, der Vorlage der gleichnamigen Oper. Die sehenswerte Altstadt überzeugt mit schmucken Gassen, Kirchen und Resten von Badeanlagen aus maurischer Zeit. Hauptattraktionen sind die atemberaubende Steinbrücke aus dem 18. Jahrhundert, die Stabskirche Santa Maria Mayor sowie die älteste Stierkampfarena Spaniens, der wir unsere besondere Aufmerksamkeit widmen wollen.

16. Oktober 2017 Gibraltar (ganztags, fakultativ)
Der heutige Tag steht zur Verfügung, um gemeinsam die britische Kolonie Gibraltar zu entdecken. Nachdem die Grenze überschritten ist, steigen wir in Kleinbusse um und machen eine Panoramarundfahrt mit Besichtigung der Sankt-Michaels-Grotten und natürlich der berühmten Affen von Gibraltar. Ein Rundgang zeigt uns die Altstadt, anschließend bleibt etwas Zeit zum Einkaufen oder für einen Bummel durch die Strassen mit ihren zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten. Auf dem Rückweg legen wir eine Pause in Vejer de la Frontera ein, einem der schönsten weißen Dörfer der Region und malerisch auf einer Felsklippe in 218 m Höhe gelegen.

17. Oktober 2017 Jerez (ganztags, fakultativ)
Jerez de la Frontera ist zugleich Heimatstadt des weltberühmten Sherry und der edlen Pferde-zucht. Beiden Spuren wollen wir bei unserem heutigen Ausflug folgen. Wir besuchen die Königliche Andalusische Reitschule, in der ca. 60 der äußerst edlen Pferde in Stallungen und auf weitläufigen Koppeln leben. Hier wird eine jahrhundertealte Tradition der Reitkunst und der Pferdezucht fortgesetzt, die schon von den Mauren begonnen wurde. Befördert von der Vorliebe der Engländer für verstärkten Weißwein entwickelte sich Jerez in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu einer blühenden Handelsstadt. Wir wollen eine der typischen Kellerein besuchen und dabei natürlich auch „einen Tropfen“ probieren.

18. Oktober 2017 Heimreise bzw. Beginn der Verlängerungswoche
Heute verabschieden wir die Gäste, die nur eine Woche gebucht haben. Ein Transferbus bringt Sie zum Flughafen Jerez zu den Abflügen nach Hamburg, Berlin, München und Düsseldorf (hier wartet der Zubringerbus für die Gäste nach Frankfurt und Köln). Für die Reiseteilnehmer, die den Verlängerungsaufenthalt gebucht haben, bleibt der heutige Tag zur freien Verfügung.

19. Oktober 2017 Jerez (ganztags, fakultativ)
Beschreibung siehe oben

20. Oktober 2017 Ronda und die Weißen Dörfer (ganztags, im Ausflugspaket enthalten)
Beschreibung siehe oben

21. Oktober 2017 Cordoba (ganztags, fakultativ)
Beschreibung siehe oben

22. Oktober 2017 Sevilla (ganztags, im Ausflugspaket enthalten)
Beschreibung siehe oben

23. Oktober 2017 Gibraltar (ganztags, fakultativ)
Beschreibung siehe oben

24. Oktober 2017 Cadiz (halbtags, im Ausflugspaket enthalten)
Beschreibung siehe oben

25. Oktober 2017 Heimreise
Nun heißt es auch für die verbliebenen Reisegäste leider Abschied nehmen. Wir treten den Rück-flug zum jeweiligen Ausgangsflughafen an.

Änderungen der Reihenfolge der Ausflüge sind vorbehalten. Die Durchführung der Ausflüge in der Verlängerungswoche ist abhängig von den Teilnehmerzahlen.
Unterkunft:
Unser langjähriges „Stamm-Hotel“ wird in diesem Herbst seine Pforten schließen um aufwendige Renovierungen durchzuführen. Stattdessen sind wir in dem direkt in der Reihe dahinter gelegenen Schwesterhotel untergebracht. Zimmer mit direktem Meerblick
können hier allerdings nicht angeboten werden.

Das sehr gut geführte und komfortable 4-Sterne Hotel Barrosa Garden verfügt über 374 Zimmer auf 3 Etagen mit 4 Fahrstühlen.

Lage:
In der Ferienregion Novo Sancti Petri, nur 100 Meter vom feinen Sandstrand der andalusischen Atlantikküste, der zum Sonnenbaden und zu Strandspaziergängen einlädt, entfernt gelegen. In wenigen Gehminuten erreichen Sie ein Einkaufszentrum mit gemütlichen Innenhöfen, Cafés und Geschäften. Die Stadt Chiclana ist ca. 8 km entfernt, es besteht eine regelmäßige Linienbusverbindung. Die Transferdauer vom Flughafen Jerez de la Frontera beträgt ca. 45 Minuten.

Zimmer:
Sie wohnen in sehr gut ausgestatteten, gemütlichen Zimmern mit Bad/WC, Balkon, Telefon, Satelliten-TV, Klimaanlage, Heizung, Fliesen-/Marmorboden, Schrank, Dusche, Badewanne, Haartrockner, WC, Badezimmer, Bidet und Minibar. Mietsafes befinden sich an der Rezeption. Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Ausstattung:
Genießen Sie erholsame Stunden am Swimmingpool mit Liegestühlen und Sonnenschirmen (Ausleihe am Strand gegen Gebühr). Badehandtücher sind gegen Kaution verfügbar. Außerdem steht ein beheizbares Hallenbad zur Verfügung. Der Mehrzwecksportbereich liegt im Hotel und verfügt über Fitnessgeräte, Tischtennis, Fahrradverleih und Billardtische.
In ca. 1 km Entfernung befindet sich das Hipotel Sportzentrum mit Tennis- und Fußballplätzen (gegen Gebühr). Das im Hotel gelegene Beautycenter bietet Sauna, Dampfbad und Massageangebote (gegen Gebühr). In der Nähe des Hotels befindet sich ein 27-Loch Golfplatz.

Verpflegung:
Beim Frühstück und beim Abendessen bedienen Sie sich an reichhaltigen, abwechslungsreichen Buffets mit kalten und warmen Speisen.
Inkludierte Leistungen
  • Flug ab/bis Deutschland nach Jerez de la Frontera
  • Transfers Flughafen – Hotel und zurück
  • 7 Übernachtungen im Hotel Hipotel Barrosa Garden in Novo Sancti Petri
  • Halbpension mit Frühstück und Abendessen
  • Betreuung durch FFR Reiseleitung
  • Begrüßungscocktail zum gegenseitigen Kennenlernen und mit wissenswerten und nützlichen Hinweisen über Ihr Reiseziel
  • Treffpunkt ver.di: Der ver.di Mitgliederservice lädt ein zum Aperitif, zu Workshops mit Themen aus dem Bereich ver.di Lohnsteuerservice, Sozialpolitik und Informationen zum jeweiligen Zielgebiet
  • und wie gewohnt: viele Aktivitäten und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm
Exkludierte Leistungen
  • Getränke und weitere Mahlzeiten
  • weitere persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen (Wir empfehlen den Abschluß eines Rundum-Schutzes)
  • Ausflugspaket und weitere fakultative Ausflüge
​​
Beförderung
Flüge nach Jerez de la Frontera und zurück ab folgenden Flughäfen:
  • Berlin-Tegel
  • Düsseldorf
  • Hamburg
  • München
  • Zubringerbus ab/bis Flughäfen Köln/ Bonn und Frankfurt zum Flughafen Düsseldorf € 40,- p.P. (Hin-und Rückfahrt, mind. 10 Gäste pro Zustiegsstelle)
Weitere Informationen
  • Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise ein gültiges Personaldokument (Personalausweis oder Reisepass). Für andere Nationalitäten können andere Bedingungen gelten.
  • Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts: FFR GmbH, Berlin
Datum
Dauer
pro Person ab
11.10.2017 , 7 Nächte
11.10.2017
7 Nächte
€ 699,-