• © Fotolia
  • © Fotolia
Südeuropa

Kreuzfahrt im Mittelmeer mit SY Royal Clipper

Mit dem 5-Mast-Vollschiff SY Royal Clipper
  • 8-tägige Kreuzfahrt ab/bis Cannes inklusive Vollpension und Kapitäns-Dinner,
  • umfassendes fakultatives Landausflugsprogramm
Highlights
  • 8-tägige Kreuzfahrt an Bord des größten 5-Mast-Segelschiffes der Welt ab/bis Cannes
  • inklusive Voll pension und Kapitäns-Dinner,
Gemäß dem Motto „Das Wasser, der Himmel und Ihr“ bieten wir 2018 erstmals Segelkreuzfahrten im Mittelmeer an.Kommt an Bord und macht Euren Urlaub zu einem ganz besonderen Erlebnis! Und vor allem: Lasst die Abendgarderobe zu Hause und kostet das legere und ungezwungene Bordleben aus, welches Euch an Bord des größten 5-Mast-Segelschiffes der Welt geboten wird. Die persönliche Atmosphäre wie auf einer Privatyacht kombiniert mit hohem Komfort, Bequemlichkeit, zuvor-kommendem Service, Qualität und höchstem Sicherheitsstandard lassen hier den Alltag schnell verblassen.
Reiseverlauf

Samstag, 29.09.18 (individuelle) Anreise nach Cannes, Einschiffung & Abfahrt nach Lerici
Die Anreise nach Cannes ist nicht im Reisepreis eingeschlossen, aber dennoch helfen wir selbstverständlich gerne bei der Buchung einer für Euch angenehmen An- und Abreisevariante. Flüge ab/bis vielen deutschen Flughäfen nach und von z.B. Nizza gibt es täglich und wenn man rechtzeitig bucht, oft für einen kleinen Preis. Auch sind wir durchaus gerne bereit, für Euch noch ein, zwei oder mehr Vor- oder Nachübernachtungen vor Ort zu organisieren, denn die Cóte d´Azur an sich ist ja auch immer eine Reise wert. Traumhafte Natur, berühmte Nobelorte und französische Lebensart laden zum Verweilen und Genießen ein. Schaut doch einfach mal auf Seite 29 in unserem Hauptkatalog, da haben wir nämlich das richtige Angebot für Euch! Am frühen Nachmittag heißt es dann aber „Willkommen an Bord“ und nach einem kleinen Willkommens-Cocktail geht unsere Segelreise los, heißt unser erstes Ziel doch Lerici.

Sonntag, 30.09.18 Lerici (Italien)
Lerici liegt in einer der schönsten Buchten der ligurischen Riviera südlich von La Spezia. Die kleine Stadt liegt am Golfo dei Poeti (Golf der Poeten) und wird „La Perla del Golfo“ genannt. Noch heute sind die Spuren vieler einst ansässiger Adeligen in der ganze Stadt durch große Villen präsent. Im Laufe der Zeit hat sich jedoch Lerici langsam zum Ferienort entwickelt. Vom Hafen Lericis aus können fakultative Ausflüge in die bekannte Region Cinque Terre gebucht werden. Aber auch die Stadt selbst bietet gute Möglichkeiten sich einen schönen Tag zu machen, lädt doch der lange Sandstrand in San Terenzo, dem kleinen Vorort, zu einer Badepause ein. Aber auch die einladende Promenade, die ideal zum Flanieren ist, der malerische Ortskern mit seinen zahllosen verwinkelten Gässchen und die Burg aus dem 13. Jahrhundert mit ihrem Kastell, machen einen Besuch empfehlenswert. Na und vielleicht will man aber auch sein schwimmendes Zuhause etwas genießen.

Montag, 01.10.18 Portoferraio / Elba (Italien)
Die meisten Elba-Reisenden kommen normalerweise mit der Fähre in Portoferraio an. Die Inselhauptstadt ist somit natürlich auch Dreh- und Angelpunkt der Insel. Mit seinen 12'000 Einwohnern wohnt mehr als ein Drittel der Elbaner hier. Selbst in den Wintermonaten ist hier immer etwas los und die Stadt wirkt nie ausgestorben. Im malerischen alten Hafen liegen Segelboote, Yachten und Fischerboote und auf dem Quai flanieren die Touristen und Einheimischen. Selbstverständlich hat die Stadt aber auch an Sehenswürdigkeiten viel zu bieten: Mittelalterliche Festungen, Museen, Kirchen und immer wieder genießt man schöne Ausblicke auf die Stadt, die Bucht und das Meer. Zudem ist Portoferraio das Shopping-Paradies Elbas. Wer hier etwas nicht findet, sucht auch anderswo auf der Insel umsonst. Wer möchte kann die Insel aber auch auf einem fakultativen Ausflug kennenlernen, der uns auf einer landschaftlich reizvollen Strecke zum Hochland auf der Westseite der Insel führt. Hier geht es dann mit der Seilbahn hoch auf den „Monte Cappane“, wo uns genussvolle Ausblicke auf das toskanische Inselarchipel erwarten.

Dienstag, 02.10.18 Palombiaggia & Bonifacio / Korsika (Frankreich)
Wenn wir heute mit Korsika die viertgrößte Mittelmeerinsel Korsika besuchen, ist unser erstes Ziel der „Plage de Palombaggia“ im Süd-Osten der Insel. Das bergige Landesinnere läuft hier zu feinen Sandstränden und kleinen Badebuchten aus. Puderzuckerstrand und Pinien, das ist der Palombaggia, einer der längsten, berühmtesten, schönsten und feinsandigsten Strände der gesamten Insel. An windstillen Tagen ist das Meer besonders ruhig und das Wasser ist klar wie Glas, türkisblau und seicht: Ein wahres Badeparadies! Nachdem wir dieses Paradies ausreichend genießen konnten, werden wieder die Segel gehißt und zum Nachmittag erreichen wir dann Bonifacio, die südlichste Stadt der Insel. Sie thront, malerisch gelegen, auf einem 60 m hohen Kalksteinfelsen über der Meerenge „Bouches de Bonifacio“ und die Kalksteinwände des 150m breiten Areals fallen seeseitig steil ins Meer hinab. Ein Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt vermittelt ein eindrucksvolles Bild vom müsamen Leben in einer über lange Zeiträume immer wieder belagerten Stadt. Auf einem fakultativen Ausflug kann man sich aber auch, während einer sicherlich beeindruckenden Landschaftsfahrt, nach „Sarténe“ bringen lassen und damit das älteste Dorf der Insel besuchen.

Mittwoch, 03.10.18 Alghero / Sardinien (Italien)
Eine Seefahrt durch smaragdgrünes Wasser mit kleinen und großen Buchten mit feinstem weißen Sand: das ist Sardinien. Eine Insel, die ihre Besucher durch ihre Kontraste bezaubert, durch Licht und Farben eines traditionsreichen Landes in einer rauen und teils noch unbefleckten Natur. Mit Alghero erreichen wir heute Sardiniens katalanische Seite an der sogenannten Korallenküste. Zwar wurde der Hafen einst von der berühmten Familie Doria aus Genua im 11. Jahrhundert befestigt, aber deren Herrschaft über die Stadt endete im Jahr 1353 mit dem Einfall der Aragonesen unter König Peter IV. Er hatte es eilig, Genuesen und Sarden zu vertreiben und hier Kolonisten aus dem Nordosten Spaniens anzusiedeln. So kam es, dass die Stadt Alghero ihre katalanische Mundart und spanische Prägung erwarb. Dicke Mauern umschließen die Altstadt, die auf einem Felsvorsprung liegt. Schmale Gassen und Steinstufen führen zu den sehenswerten Plätzen und Kirchen und der alte Stadtkern ist nicht so groß, dass er sich nicht in ein paar Stunden gut durchwandern und bewundern läßt. Bei einem fakultativen Ausflug hat man hier aber auch die Möglichkeit, sich einer Landschaftsfahrt anzuschließen, in deren Verlauf man sich am äußersten Punkt des aus Kalkstein bestehenden Vorgebirge, dem „Capo Caccia“ wiederfindet und an einer Verkostung einheimischer Produkte teilnimmt.

Donnerstag, 04.10.18 St. Tropez (Frankreich - über Nacht im Hafen/auf Reede)
1958 kamen Brigitte Bardot und Roger Vadim in dem verschlafenen Dorf St. Tropez an, und man sagt, danach sei diese Stadt nie wieder die alte gewesen. Wenn auch nicht sehr bekannt, so besitzt St. Tropez doch natürlich auch eine längere Geschichte, die weit vor der Ankunft der Filmschauspielerin und Bikinis zurück reicht. Dennoch gilt Saint-Tropez als Ort der Reichen und Schönen. Doch abseits dieser glamourösen Welt bietet sich dem Besucher ein authentisches Brauchtum, historische Monumente, eine kreative Kunstszene und eine Fülle „Jet-Set-freier“ Veranstaltungen. Nicht zu vergessen die Strände, die Saint-Tropez umgeben: Der längste Strandabschnitt mit 4,5 km Länge ist der von "Pampelonne", der sich vom Cap du Pinet bis zum Pointe de la Bonne Terrasse erstreckt. Da wir über Nacht im Hafen liegen werden, bietet es sich also an, den Vormittag gemütlich am Stand zu verbringen, bevor man den Nachmittag und Abend dazu nutz, die Stadt nach seinem eigenen Gusto zu durchstreifen.

Freitag, 05.10.18 St. Tropez (Frankreich)
Heute erwartet uns ein großartiges Ereignis: Die "Voiles" an der Côte d'Azur ist eines der größten, und wie viele finden, schönsten "Segel-Events" im Mittelmeer. Sie entstand ursprünglich daraus, dass im Café de Paris an der Promenade des Hafens von St. Tropez sitzend, die Crew einer klassischen Yacht mit der einer modernen Yacht eine Wette abschloss, wer am schnellsten um die Tonne "Nioularge" und zurück segeln konnte. Daraus ist eine Veranstaltung entstanden bei der heute ca. 500 klassische und moderne Yachten in 6 Klassen um die Wette segeln. Ein einzigartiges Rahmenprogramm begleitet dieses Spektakel an 4 Regattatagen. Und wir sind live dabei, wenn sich SY Royal Clipper mit ihren weltweit einmaligen 5.000 qm Segelfläche unter die Begleitboote mischt. Nach der Wettfahrt verbringen wir dann den Nachmittag noch einmal in St. Tropez, denn sicher gibt es hier heute noch eine Menge zu sehen. Am Abend verlassen wir dann das turbulente Treiben und segel zurück nach Cannes.

Samstag, 06.10.18 Cannes, Ausschiffung und (individuelle) Abreise
Nachdem wir mit Cannes letztendlich wieder den Ausgangspunkt unserer Reise erreicht haben, heißt es heute Abschied nehmen. Ein sicherlich einmaliges Segelerlebnis geht zu enden und wir hoffen sehr, dass Euch diese Art der Kreuzfahrt zugesagt hat. Über entsprechende Rückmeldungen würden wir uns sehr freuen, da wir uns vorstellen können, Angebote zu diesen Reisevarianten in den nächsten Jahren etwas auszubauen. Die Rückreise unternimmt dann jeder wieder individuell, wobei wir selbstverständlich, wie schon erwähnt, bei der Flugbuchung behilflich sind und auch gerne dafür sorgen, falls gewünscht, dass noch ein passender Anschlussaufenthalt ermöglicht wird. Hier möchten wir noch einmal auf unser Angebot auf Seite 29 unseres Hauptkataloges verweisen, liegt doch das Ferienzentrum Saint-Maxime in Les Tourelles nur einen Steinwurf entfernt von St. Tropez und erfreut sich bei unseren Kunden großer Beliebtheit!
Unser Schiff
SY ROYAL CLIPPER

Technische Daten:

Baujahr: 2000
Tonnage: 5.000
Länge: 134 m
Breite: 16,5 m
Tiefgang: 5,60 m
Masthöhe: 54 m
Segelfläche: 5.000 qm(5 Masten, 42 Segel)
Besatzung: 106 Personen
Passagiere: max. 227 Personen
Stabilisatoren: Anti-Roll-Tanks
Klassifizierung: DNV 1A1+
Bordwährung: Euro
Bordsprache: Deutsch, Englisch und Französisch
Flagge: Malta

Schiffsausstattung:
vier Passagierdecks, ein Restaurant & zwei Bars
Wellnessbereich
Observation Lounge, Bibliothek
Drei Swimmingpools
Marina für Wassersport

Kabinenausstattung:
Alle Kabinen verfügen standartmäßig über Duschbad, Föhn, Safe, fernseher und DVD-Player. Innenkabinen der Kategorie 6 (Clipperdeck) haben ein festes Doppelbett und teils ein drittes Bett.
Außenkabinen der Kategorie 5 (Commodoredeck) verfügen über Bullaugen und ein festes Doppelbett.
Außenkabinen der Kategorie 2, 3 und 4 (Clipper- und Commodoredeck) verfügen Bullaugen, zwei nebeneinander stehende Betten (zum Doppelbett verschiebbar) und teils ein drittes Bett. Außenkabinen der Kategorie 1 (Hauptdeck) verfügen über ein Fenster, ein festes Doppelbett, eine Minibar und ein Bad mit Whirlpool.
Deluxe-Außensuiten (Hauptdeck) verfügen über einen Balkon und Fenster, zwei nebeneinander stehende Betten (zum Doppelbett verschiebbar), eine Minibar, Bad mit Whirlpool und Zimmerservice. Die Owner-Außensuiten (Clipperdeck) verfügen über Bullaugen, Doppelbett im Schlafzimmer, Sitzecke im separaten Wohnbereich, Minibar, Bad mit Whirlpool und Zimmerservice.
Inkludierte Leistungen
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab/bis Cannes
  • Sämtliche Hafen- und Sicherheitsgebühren
  • Vollpension während der Schiffsreise (Frühstück, Mittag- und Abendessen) inkl. Captains Dinner
  • Kaffee, Tee und Mineralwasser während der gesamten Fahrt
  • Verleih von Schnorchel- und Wassersportausrüstung
  • Unterhaltungsprogramm an Bord
Exkludierte Leistungen
  • An- und Abreise nach Cannes (Gerne helfen wir Euch bei der Buchung von Flügen ab/bis vielen deutschen Flughäfen nach und von z.B. Nizza zu tagesaktuellen Preisen. Aufschläge für entsprechende Transferleistung zum/vom Schiff werden pauschal mit € 40,- pro Person und Strecke veranschlagt)
  • Sonstige Ausgaben des persönlichen Bedarfs, wie weitere Getränke, fakultative Ausflüge (werden an Bord gebucht / meist englischsprachig), Trinkgelder usw.
  • Reiseversicherung
Beförderung
Individuelle An- und Abreise
Die Anreise nach Cannes ist nicht im Reisepreis eingeschlossen, aber dennoch helfen wir Euch selbstverständlich gerne bei der Buchung einer für Euch angenehmen An- und Abreisevariante. Flüge ab/bis vielen deutschen Flughäfen nach und von Nizza gibt es täglich und können zu tagesaktuellen Preisen gebucht werden. Aufschläge für entsprechende Transferleistung zum/vom Schiff werden pauschal mit € 40,- pro Person und Strecke veranschlagt.
Wichitige Hinweise
  • Die Route ist wind- und wetterabhängig und kann ohne weitere Angaben durch den Kapitän geändert werden.
  • Es können Veränderungen der Ausflüge stattfinden, weil entweder Sehenswürdigkeiten gerade renoviert werden oder weil es wetter- oder saisonabhängige Beeinträchtigungen gibt. Die fakultativen Ausflüge unterliegen zudem einer Mindestteilnehmerzahl. Die Teilnehmer müssen in einer guten physischen Verfassung sein. Die meisten Sehenswürdigkeiten und Museen sind montags geschlossen, es können aber alternative Touren angeboten werden. Es kann rutschige Stellen geben. Daher empfehlen wir die Mitnahme von komfortablem Schuhwerk, sowie Hüten, ausreichender Sonnenschutz und Wasserflaschen gegen die Hitze. Bitte denken Sie an die Kleiderordnung für Kirchen und Klöster.
  • Mindestteilnehmerzahl: keine
  • SPD-Reisebegleitung ab 15 Personen
Datum
Dauer
pro Person ab
29.09.2018 , 7 Nächte
29.09.2018
7 Nächte
bei Buchung bis 28.02.2018
bei Buchung bis 28.02.2018
€ 2.365,-