• Panorama Tallinn Panorama Tallinn, © Bigstock
  • Tallinn Tallinn, © Bigstock
  • Tallinn, Alexander Newski Kirche Tallinn, Alexander Newski Kirche, © Bigstock
  • Panorama Riga Panorama Riga
  • Riga Riga, © Bigstock
  • Klaipeda Klaipeda, © Bigstock
  • Nida, Kurische Nehrung Nida, Kurische Nehrung, © DER Touristik Frankfurt GmbH & Co KG
Osteuropa

Litauen – Estland – Lettland

Baltische Hauptstädte und Kurische Nehrung
  • 8-tägige Rundreise durch das Baltikum
  • Unterbringung in 3-4 Sterne Hotels inklusive Halbpension
  • An-und Abreise per Linienflug ab verschiedenen deutschen Flughäfen
  • Ausflüge gemäß Reiseverlauf inklusive
Das Baltikum hat mehr zu bieten als nur seine Hauptstädte. Machen wir uns auf die Reise und lernen die Länder Litauen, Lettland und Estland einmal anders kennen, erleben das Wechselspiel zwischen Kultur und Natur. Mit dem Baltikum entdecken wir eine außergewöhnliche Seite europäischer Geschichte, denn die wechselhafte Vergangenheit der Baltischen Länder ist nicht leicht zu durchschauen. Folgen wir den Pfaden der Geschichte, erleben die unberührte Natur und aufgeschlossene Menschen.
Unsere Reise führt in die drei baltischen Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn, aber auch nach Kaunas, Klaipéda und zur Kurischen Nehrung. Überall treffen wir auf herausragende Bauwerke der Gotik, der Renaissance, des Barock, Klassizismus und Jugendstils und begegnen Spuren des Deutschritterordens und der Hanse. Lassen wir uns verzaubern von mittelalterlichen Altstädten, Burgen und Schlössern und beeindruckenden Nationalparks.
Reiseverlauf
1. Tag, Deutschland - Vilnius
Wir fliegen mit einem Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt bzw. von einem anderen deutschen Flughafen via Frankfurt nach Vilnius. Dort erfolgt die Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und der Transfer zur ersten Übernachtung in Vilnius.

2. Tag, Vilnius - Trakai - Kaunas
Während einer Stadtführung lernen wir Vilnius kennen. Die litauische Hauptstadt ist ein inmitten sanfter Hügel gelegenes Schmuckstück des Barock mit pastellfarbenen Häusern und zahllosen Kirchen. Viele verschiedene Epochen haben die Stadt geprägt: Gotik, Renaissance, Barock und Klassizismus bilden ein einmaliges Ensemble. Die historische Altstadt wurde 1994 unter den Schutz der UNESCO gestellt. Durch den älteren Teil führt die belebte Pilies gatvé. Sie grenzt an die Universität, die zu den ältesten Europas gehört. Trakai, die ehemalige Hauptstadt des litauischen Reiches und Stolz der Litauer liegt malerisch umgeben von vier miteinander verbundenen Seen, die heute ein beliebtes Ausflugsziel für Wassersportler sind. Wir besichtigen die Inselburg und das Burgmuseum und fahren anschließend weiter nach Kaunas zur nächsten Übernachtung.

3. Tag, Kaunas – Klaipéda – Kurische Nehrung
Am Vormittag besichtigen wir die malerische Altstadt von Kaunas, auf einer Landspitze am Zusammenfluss von Neris und Memel gelegen. Das gotische Rathaus (Weißer Schwan), welches barocke und klassizistische Elemente vereint, gleicht vom Aussehen her einer Kirche. Auf der Ostseite des Rathausplatzes sind einige Kaufmannshäuser erhalten. Die gewaltige Kathedrale St. Peter und Paul ist das größte gotische Bauwerk in Litauen. Wir fahren weiter nach Klaipéda (Memel) und besichtigen dort die Altstadt, deren rechtwinkliges Stadtmuster an die deutsche Vergangenheit erinnert. Das Gesicht der Stadt prägt der große Industriehafen, Litauens einziger Seehafen. Anschließend bringt uns eine Fähre hinüber auf die Kurische Nehrung und wir erreichen schließlich Nidden zur Übernachtung.

4. Tag: Nidden – Berg der Kreuze – Schloss Rundale - Riga
Auf einem Rundgang lernen wir den bekanntesten Ort der Kurischen Nehrung kennen. Der schmale, langgezogene Landstrich gehört zu den eigenwilligsten Küstenregionen der Ostsee. Nur eine enge Landstraße führt die sandige Halbinsel entlang von ihrer Spitze im Norden bis zur russischen Grenze. Das frühere Fischerdorf Nidda ist schon in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts ein belieb-ter Künstlertreff gewesen. Wir sehen u.a. das Thomas-Mann-Haus, die alte Kirche, romantische Fi-scherhäuschen und die Hohe Düne. Die Weiterreise führt uns über Siauliai zum “Berg der Kreuze“, ein Hügel inmitten unbewohnter Umgebung, auf dem Pilger seit der Zarenzeit Kreuze, kleine Jesus-figuren oder auch papierene Botschaften hinterlassen. Auf dem Weg nach Riga besuchen wir das Schloss Rundale, das wohl bekannteste Barockschloss des Baltikums. Die nächsten beiden Übernachtungen sind für uns in Riga reserviert.

5. Tag: Riga
Heute erleben wir bei einem Rundgang die lettische Hauptstadt Riga, die im Jahr 2001 ihr 800-jähriges Bestehen feierte. Die alte Hansestadt bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, die auch auf die lange Gegenwart der Deutschen schließen lässt. Wir sehen u. a. den Dom, das Schwarzhäupterhaus, die Gebäude der Großen und Kleinen Gilde und mittelalterliche Handelshäuser. Wegen seiner beeindruckenden Altstadt wurde das historische Zentrum Rigas 1997 als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt. Hier genießen wir ein typisch lettisches Mittagessen bevor der Nachmittag für eigene Erkundungen zur freien Verfügung steht.

6. Tag: Gauja-Nationalpark - Tallinn
Wir verlassen Riga und besuchen zunächst den Gauja-Nationalpark. Sanfte Hügel und wilder Urwald wechseln sich ab. Die Gauja, der längste Fluss Lettlands, schlängelt sich in Serpentinen an Sandbänken und Höhlen vorbei und wächst zu einem rasanten Strom. Am Rande des Nationalparks liegt Sigulda (Segewold). Wir besuchen die Ruinen des Schlosses Turaida und erreichen über Pärnu schließlich Tallinn für die letzten beiden Übernachtungen.

7. Tag: Tallinn
Heute erkunden wir die estnische Hauptstadt Tallinn während einer Stadtführung. In der zweigeteilten Altstadt scheint die Zeit der Hanse stehengeblieben zu sein. Der Domberg ist der Geburtsort der Stadt. Während rund um die alte Domkirche und die Ordensburg die mittelalterlichen Spitzen der Gesellschaft - Adel, Geistlichkeit und Repräsentanten des Deutschen Ordens residierten, zeugt die Unterstadt vom Aufstieg Tallinns im Zeichen des Fernhandels. Dort stehen windschiefe Kaufmannshäuser mit restaurierten Lastbalken am Giebel aus der Hansezeit. Mittelalterliche Gassen, wuchtige Stadtmauern, uralte Kirchen und Speicher prägen das Bild des ehemaligen Reval. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. Am Abend erwartet uns im Zentrum Tallinns ein stim-mungsvolles Abschiedsessen in einem landestypischen Restaurant.

8. Tag: Tallinn - Deutschland
Ein Transfer bringt uns zum Flughafen und wir fliegen zurück nach Frankfurt bzw. weiter mit einem der gebuchten Anschlussflüge zum Heimatflughafen.
Inkludierte Leistungen
  • Linienflug mit Lufthansa in der Economy Class nach Vilnius und zurück ab Tallinn
  • 6 Übernachtungen/Frühstück in Hotels der gehobenen Mittelklasse
  • 1 Übernachtung/Frühstück in einem Hotel der Mittelklasse auf der Kurischen Nehrung
  • 5 x Abendessen im Hotel
  • 1 x Mittagessen in Riga
  • 1 Abschieds-Abendessen im Restaurant in Tallinn (7. Tag)
  • Rundreise und Besichtigungsprogramm lt. Reisebeschreibung inkl. Eintrittsgelder
  • örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • Informationsmaterial, Reiseführer
  • SPD-Reisebegleitung ab 25 Personen
Exkludierte Leistungen
  • Flughafenzuschläge je nach gebuchtem Flughafen
  • An- und Abreise zum/ vom Flughafen
  • Getränke, alle persönlichen Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherungen (Wir empfehlen den Abschluss eines Rundum-Schutzes)
Weitere Informationen
  • Geplante Hotels (Änderungen vorbehalten):
    Vilnius: Radisson Blu Lietuva (4-Sterne)
    Kaunas: Park Inn by Radisson (4-Sterne)
    Nidden: Hotel Nerija (3-Sterne)
    Riga: Radisson Blu Hotel Latvija (4-Sterne)
    Tallinn: Park Inn by Radisson Meriton (4-Sterne)
  • Programm:
    Änderungen, die die Reihenfolge der geplanten Besichtigungen betreffen, sind vorbehalten. Über das offizielle Programm hinaus bemüht sich der SPD-Reiseservice um eine Begegnung mit interessanten Gesprächspartnern, natürlich ohne garantieren zu können, dass dies ter-minlich immer möglich ist.
  • Reisepapiere:
    Deutsche Staatsbürger benötigen einen Personalausweis oder Reisepass, der bei Reiseantritt mindestens noch 6 Monate gültig ist. Bitte beachten Sie, dass bei Bürgern aus anderen Staaten andere Einreise- und Visabedingungen gelten können.
  • Gut zu wissen:
    Die baltischen Länder entwickeln sich in den letzten Jahren ausgesprochen schnell und die Veränderungen und der Aufbruch sind überall zu spüren. Dennoch sind die touristischen Einrichtungen noch nicht überall auf dem europäischen Standard angekommen. Hier sollte der Reisende seine Erwartungen nicht zu hoch ansetzen. Die Menschen sind ausgesprochen aufg-eschlossen und freuen sich über jeden Gast, der diese Landschaften besucht.
  • Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts:
    DER Touristik GmbH & Co KG, Frankfurt/ Main
Datum
Dauer
pro Person ab
10.05.2018 , 7 Nächte
10.05.2018
7 Nächte
€ 1.299,-
06.09.2018 , 7 Nächte
06.09.2018
7 Nächte
€ 1.299,-