• Gozo Gozo, © Fotolia
  • © Fotolia
  • Blaue Grotte Blaue Grotte, © Bigstock
  • Mdina, Clive Vella ©viewingmalta.com Mdina, Clive Vella ©viewingmalta.com
  • Cittadella  ©viewingmalta.com Cittadella ©viewingmalta.com
  • Valetta Valetta, © Fotolia
Malta

Malta

Europas kleinster Inselstaat
  • 8- bzw. 15-tägige Flugreise nach Malta
  • Übernachtungen inkl. Halbpension im 4-Sterne Hotel
  • buntes Unterhaltungsprogramm
  • attraktives Ausflugspaket zubuchbar
Auf halber Strecke zwischen den Kontinenten Europa und Afrika liegt im Mittelmeer die kleine
Inselrepublik Malta. Weil sich von hier aus der gesamte Mittelmeerraum kontrollieren lässt, war die Inselgruppe zu allen Zeiten ein begehrtes Eroberungsobjekt. Phönizier, Griechen, Römer, Araber, der Johanniterorden, der die heutige Hauptstadt Valletta gründete, und nicht zuletzt die Briten, die Malta erst 1964 in die Unabhängigkeit entließen, sie alle hinterließen ihre Spuren in Kultur, Tradition, Küche und Sprache. Die Insel präsentiert sich aufgrund der kulturellen Vielfalt, der wildromantischen Landschaft mit Felsbuchten und steilen Küstenabschnitten sowie dem milden Klima auch im Spätherbst als ideales Reiseziel, um vor dem Winter noch ein wenig Sonne zu tanken.
Reiseverlauf:
So, 05.11.17 Anreise Deutschland - Malta
Flug vom gebuchten Flughafen nach Malta. Hier werden wir bereits von der örtlichen Reiseleitung erwartet und zu unserem Urlaubsdomizil im lebhaften Ferienort Qawra begleitet.

Mo, 06.11.17 Valletta & Multivisionsshow (ganztägig, Ausflugspaket)
Heute steht ein Tagesausflug in die maltesische Hauptstadt auf dem Programm, die aufgrund ihres kulturellen Reichtums im Jahre 1980 als Gesamtmonument in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen wurde. Valletta wurde im 16. Jh. unter dem Großmeister des Johanniter-Ordens Jean de la Vallette auf einer Landzunge als Festungsstadt errichtet.
Zunächst geht es zu Fuß zu den oberen Barracca Gärten, die einen herrlichen Ausblick auf den Grand Harbour, Europas schönsten Naturhafen, bieten. Der anschließende Stadtrundgang führt uns u.a. in die beeindruckende Johannes-Kathedrale mit dem bedeutendsten Gemälde von Caravaggio “Die Enthauptung Johannes des Täufers“, in das Kathedralenmuseum mit seinen reichen Kunstschätzen und zum Großmeisterpalast, der heute als Sitz des Staatspräsidenten und des Parlaments dient. Zum Abschluss des Tages lernen wir in der einzigartigen Multivisionsshow “Malta 5D“ mit vielen Spezialeffekten Maltas vielfältige Geschichte und Kultur der vergangenen Jahrhunderte kennen.

Di, 07.11.17 Die Drei Städte und Hafenrundfahrt (ganztägig, Ausflugspaket)
Die Städte Vittoriosa, Cospicua und Senglea werden meist nur “Die Drei Städte“ genannt. Sie liegen rings um den Grand Harbour im Süden Maltas und gewähren einen faszinierenden Einblick in die maritime Geschichte der Insel. Sie besitzen eine ebenso reiche Geschichte wie Maltas Hauptstadt Valletta, denn sie sind die Heimat der Ritter von St. John, die dort zahlreiche Kirchen, pompöse Paläste und imposante Bastionen hinterlassen haben. Wir schlendern durch die engen Gassen von Vittoriosa, auch Birgu genannt, die liebevoll mit Pflanzen dekoriert sind und deren restaurierte Fassaden alte Gebäude in neuem Glanz erstrahlen lassen, entlang der Bastionen vom Couvre Port bis zum Fort St. Angelo. Trotz der massiven Schäden, die den zahlreichen Palästen, barocken Kirchen und Aubergen der Johanniter Ritter im 2.Weltkrieg zugefügt wurden, hat sich das historische Hafenviertel seinen besonderen Charme und speziellen Charakter erhalten. Unterwegs besuchen wir die schon im 11.Jh. gegründete, üppig ausgestattete Pfarrkirche St.Lorenzo al Mare.
Während einer Schiffsfahrt durch den Yachthafen Marsamxetto und den Grand Harbour in Valletta, haben wir Gelegenheit, die Befestigungsmauern, die alten Bauwerke Vallettas und die drei alten Städte vom Wasser aus zu bewundern.

Mi, 08.11.17 Mdina und Mosta (ganztägig, fakultativ, vor Ort buchbar)
Der heutige Ausflug führt uns nach Mdina, die auf einem Hochplateau im Herzen der Insel gelegene ehemalige Hauptstadt Maltas. Sie gilt als eines der schönsten Beispiele für eine ummauerte Stadt in Europa. Ganz außergewöhnlich ist die Mischung aus mittelalterlicher und barocker Architektur. Damals wie heute ist sie die Heimat der vornehmen Familien Maltas, Nachfahren der normannischen, sizilianischen und spanischen Oberherren, die Mdina ab dem 12. Jh. zu ihrer Heimstatt erkoren. Wir erkunden die “schweigende Stadt“ bei einem Spaziergang durch die engen Gassen, vorbei an mittelalterlichen Palästen, Klöstern, gewaltigen Stadttoren und herrschaftlichen Villen. Eine großartige Sammlung von Schätzen werden wir im Kathedralenmuseum sehen, wo sich das Fresko “der Schiffbruch des heiligen Paulus“ von Mattia Preti sowie Kupferstiche von Albrecht Dürer befinden. Weiter geht es nach Mosta, wo wir die imposante, freitragende Rundkuppel der Pfarrkirche bestaunen. Zum gemütlichen Abschluss des Tages schlendern wir durch den Botanischen Garten San Anton und das Kunsthandwerkerdorf Ta’Qali, wo man Glasbläsern, Töpfern und anderen Handwerkern über die Schulter schauen kann.

Do, 09.11.17 Maltesische Adelshäuser (halbtägig, Ausflugspaket)
Dieser Halbtagesausflug widmet sich einem anderen Thema der Insel, dem Adel auf Malta. Der entzückende, kleine Stadtpalast Casa Rocca Piccola in Valletta wird von der alteingesessenen, adeligen Familie De Piro bewohnt und dient gleichzeitig als Museum. Der Marquis Nicholas de Piro oder seine Frau Frances führen die Besucher persönlich durch ihren 400 Jahre alten Besitz voller antiker Möbel und kostbarer Kunstwerke und wissen zu jedem einzelnen Stück eine Geschichte zu erzählen. Nach einer kurzen Kaffeepause geht es weiter ins nahegelegene Naxxar zum Palazzo Parisio, einem patrizischen Palast aus dem 19 Jahrhundert mit wunderschönen Barockgärten.

Fr, 10.11.17 Schwesterinsel Gozo (ganztägig, fakultativ, vor Ort buchbar)
Nach einer ca. 20minütigen Fährüber¬fahrt erreichen wir Maltas kleine Schwester Gozo – eine Welt der Ruhe und Beschaulichkeit. Wir besichtigen die imposante, auf einem Tafelberg erbaute Zitadelle von Victoria und sehen einen kurzen Film über die Geschichte und die Traditionen der kleinen Insel. Von dem erhöht liegenden Ort Xaghra bietet sich uns ein herrlicher Ausblick auf den rötlichen Sand der Ramla Bay. Dann geht es zur Kalypso-Höhle, in der in der Sage von Homer Odysseus sieben Jahre gefangen gehalten wurde.
In der neolithischen Tempelanlage Ggantija beeindrucken vor allem die gigantischen Maße der Megalithen, die guterhaltenen Tempel und die imposante Außenmauer. Dwejra ist vielleicht das spektakulärste Naturdenkmal der Inselgruppe. Außergewöhnliche Felsformationen wie das Azure Window wurden von den Naturgewalten geschaffen und im März diesen Jahres auch wieder zerstört. Nach einer gemütlichen Kaffeepause im malerischen Fischerdorf Xlendi kehren wir mit der Fähre wieder zurück auf die Hauptinsel Malta und in unser Hotel.

Sa, 11.11.17 Marsaxlokk, Tempel und Blaue Grotte (ganztägig, fakultativ, vor Ort buchbar)
Heute fahren wir zunächst in den Süden der Insel und besuchen das malerische Fischerdorf Marsaxlokk, das mit seinen typischen bunten Booten, den “Luzzi“, ein beliebtes Fotomotiv bietet. Anschließend stehen einige der hochinteressanten archäologischen Tempelfunde Maltas auf dem Programm, darunter auch Ghar Dalam, die Höhle der Finsternis, ältestes Zeugnis menschlichen und tierischen Lebens auf Malta. Das Museum zeigt eine Sammlung von Fossilien aus der Eiszeit und Knochenfunde von prähistorischen Tieren. Weiter geht es in den Süden der Insel zum Hagar Qim, eine etwa 5.000 Jahre alte Tempel-Ruine, die durch den Fund der Magna Mater Statue große Bekanntheit erlangt hat. Wenn das Wetter es zulässt, kann die berühmte Blaue Grotte per Boot besichtigt werden (Zusatzkosten für die Bootsfahrt, vor Ort zu zahlen).

So, 12.11.17 Rückreise Malta – Deutschland bzw. Verlängerungswoche
Heute heißt es leider Abschied nehmen von Malta. Wir treten den Rückflug zum jeweiligen Ausgangsflughafen an.
Für die Reiseteilnehmer, die den Verlängerungsaufenthalt gebucht haben, ist heute ein Tag Freizeit angesagt. Wie wäre es heute mit einem Bummel durch unseren gemütlichen Urlaubsort oder ein paar entspannten Stunden im Wellnessbereich unseres Hotels?

Mo, 13.11.17 Bienenzucht und Olivenanbau (halbtägig, fakultativ, vor Ort buchbar)
Wir besuchen ein Zentrum der Bienenzucht, um die traditionellen Methoden der Bienenzüchtung und Honiggewinnung kennenzulernen und natürlich auch verschiedene Honigarten zu verkosten. Weiter geht es zu einer Olivenfarm, wo verschiedene Anbau- und Kultivierungsmethoden erklärt werden. Hier erwartet uns auch eine Verkostung mit verschiedenen Olivenölen und einem kleinen Imbiss mit einheimischem Wein.

Di, 14.11.17 Mdina und Mosta (ganztägig, fakultativ, vor Ort buchbar)
Beschreibung siehe oben

Mi, 15.11.17 Schwesterinsel Gozo (ganztägig, fakultativ, vor Ort buchbar)
Beschreibung siehe oben

Do, 16.11.17 Marsaxlokk, Tempel und Blaue Grotte (ganztägig, fakultativ, vor Ort buchbar)
Beschreibung siehe oben

Fr, 17.11. – Sa, 18.11.17 Freizeit
Spaziergänge entlang der Strandpromenade, ein Einkaufsbummel in Valletta, sportliche Aktivitäten im Hotel oder einfach nur Ruhe und Erholung: das kann das Programm sein für die letzten beiden Tage auf Malta.

So, 19.11.17 Rückreise Malta - Deutschland
Nun heißt es auch für die verbliebenen Reisegäste leider Abschied nehmen von Malta. Wir treten den Rückflug zum jeweiligen Ausgangsflughafen an.

Änderungen der Reihenfolge der Ausflüge sind vorbehalten. Die Durchführung der Ausflüge in der Verlängerungswoche ist abhängig von den Teilnehmerzahlen.
Unterkunft:
Das 4-Sterne Dolmen Resort Hotel Malta ist eines der modernsten Hotels auf den maltesischen Inseln und mit seinen weitläufigen Terrassen und Gärten auch eines der größten.Die Transferdauer vom Flughafen Malta zum Hotel beträgt ca. 30 Minuten.

Lage:
Das Hotel zeichnet sich v.a. durch seine herrliche Lage direkt an der St. Paul’s Bay aus.
Im Ortszentrum von Qawra, das nach wenigen Minuten zu Fuß erreichbar ist, findet man zahlreiche Bars, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Zimmer:
Die 413 großzügigen, schönen Zimmer und Suiten verteilen sich auf 6 Etagen und sind in einem sehr ansprechenden Wohnstil hell, freundlich und einladend eingerichtet. Alle Standardzimmer verfügen über ein Bad mit Dusche/WC, Haartrockner und Kosmetikspiegel
und sind mit Telefon, Flachbildfernseher mit Sat.-TV, Klimaanlage, Safe, Minibar, Schreibtisch und kostenfreiem Wi-Fi ausgestattet. Die meisten Zimmer besitzen außerdem einen Balkon oder Terrasse. Die Zimmer zur Meerseite bieten herrliche Ausblicke auf die St. Paul's Bay oder die eindrucksvollen Neolithischen Tempel, aus den anderen Zimmern blickt man auf die großzügige Gartenanlage.

Hoteleinrichtungen:
Zu den Einrichtungen des Hotels zählen ein Casino, verschiedene Restaurants, Bars und Pools, eine großzügige Lobby, 6 Aufzüge, Veranstaltungsräume sowie im Wellnessbereich ein beheiztes Hallenbad, Whirlpool, Sauna und Fitnessraum. Vor dem Hotel befindet
sich der künstlich angelegte Bugibba Strand. Über Holzbrücken, die vom Sand aus über die Felsen führen, hat man direkten Zugang zum Meer.

Verpflegung:
Die Halbpension beinhaltet das Frühstücks- und Abendbuffet. Zum Abendessen sind Hauswein, Bier, Mineralwasser und Softdrinks inklusive.
Inkludierte Leistungen
  • Flug mit Lufthansa oder Air Malta ab/bis verschiedenen Flughäfen nach Malta
  • Transfers Flughafen – Hotel und zurück
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension im 4* Hotel Dolmen Resort auf Malta
  • Tischgetränke zum Abendessen
  • Betreuung durch die FFR Reiseleitung vor Ort
  • Begrüßungscocktail zum gegenseitigen Kennenlernen und mit wissenswerten und nützlichen Hinweisen über Ihr Reiseziel
  • Treffpunkt ver.di: Der ver.di Mitgliederservice lädt ein zum Aperitif, zu Workshops mit Themen aus dem Bereich ver.di Lohnsteuerservice, Sozialpolitik und Informationen zum jeweiligen Zielgebiet
  • und wie gewohnt: viele Aktivitäten und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm
Exkludierte Leistungen
  • weitere Getränke und Mahlzeiten
  • persönliche Ausgaben
  • Öko-Steuer auf Malta (0,50 € p.P. / Nacht, im Hotel zu zahlen)
  • Reiseversicherungen (Wir empfehlen den Abschluß eines Rundum-Schutzes)
  • Ausflugspaket (130,- € p. P.)
    • Tagesausflug Valetta mit Multivisionsshow
    • Tagesausflug Die Drei Städte mit Hafenrundfahrt
    • Ausflug Maltesische Adelshäuser
  • weitere fakultative Ausflüge lt. Reisebeschreibung (vor Ort buchbar)
Beförderung
Flüge nach Malta und zurück ab folgenden Flughäfen:
  • Düsseldorf
  • München
  • Frankfurt

Weitere Abflughäfen (Umsteigeverbindungen) auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich.
Weitere Informationen
  • Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise ein gültiges Personaldokument (Personalausweis oder Reisepass). Für andere Nationalitäten können andere Bedingungen gelten.
  • Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts: FFR GmbH, Berlin
Datum
Dauer
pro Person ab
05.11.2017 , 7 Nächte
05.11.2017
7 Nächte
€ 699,-