• Casablanca Casablanca, © Fotolia
  • Gerberviertel in Fes Gerberviertel in Fes, © Fotolia
  • © Fotolia
  • Marrakesch Marrakesch, © Fotolia
  • Meknes Meknes, © Fotolia
  • Moulay Idriss Moulay Idriss, © Fotolia
  • Hassan Turm, Rabat Hassan Turm, Rabat, © Fotolia
Nordafrika

Marokko

Höhepunkte Marokkos
  • 8-tägige Rundreise
  • auf Wunschh 1 Woche Badeverlängerung
  • Halbpension und Ausflugspaket im Reisepreis bereits eingeschlossen
  • Alle Höhepunkte Marokkos in einer Reise (inkl. der vier Königsstädte)
Marokko, die Perle des Orients, präsentiert sich zwischen Tradition und Moderne.
Die landschaftliche Vielfalt zwischen der sonnenverwöhnten Atlantikküste und dem Hohen Atlas sowie der Schluchten und Sanddünen am Rande der Sahara ist atemberaubend. Hinzu kommen auf der „Straße der Kasbahs“ die archaischen Formen dieser jahrhundertealten Lehmburgen, das üppige Grün der Oasengärten und die rötlich schimmernden Berge im Hintergrund, die zu Bildern einzigartiger Schönheit verschmelzen. Wir lassen uns von den glanzvollen Königsstädten Fes, Rabat, Meknes und Marrakesch verzaubern. Nicht nur die Filmfreunde wollen natürlich auch Casablanca kennenlernen, die wichtigste Hafenstadt und das wirtschaftliche Zentrum des Landes

Auf Wunsch kann der Aufenthalt in Marokko mit einem 7-tägigen Aufenthalt an der Küste Agadirs in einem 5-Sterne Hotel verlängert werden.
Reiseverlauf
1. Tag, Anreise
Flug von Deutschland nach Agadir oder Marrakesch. Am Flughafen werden wir von unserer örtlichen Reiseleitung in Empfang genommen. Der Transferbus wartet bereits auf uns um uns zu unserem Hotel in Marrakesch zu fahren.

2. Tag, Marrakesch
Marrakech, die „Rote Stadt des Südens“, inmitten vom Palmen- und Orangenhainen gelegen, gilt vielen Besuchern als die schönste der vier Königsstädte Marokkos. Die ausführliche Stadtbesichtigung führt uns zu den Menara-Gärten, den Saaditen-Gräbern, der Koutoubia-Moschee mit ihrem maurischen Minarett, dem Bahia-Plast und der imposanten Stadtmauer; allesamt hervorragende Beispiele marokkanischer Baukunst, Ornamentik und Gartenarchitektur. Beim Bummel durch die Handwerkergassen der Souks und dem Besuch des legendären Platzes Djemaa el Fna treffen wir Schlangenbeschwörer, Feuerschlucker, Wasserverkäufer, Gaukler und einiges andere an orientalischem Akrobatentum.
Wie keine zweite Stadt spiegelt Marrakesch die ganze Vielfalt des orientalischen Lebens, auch in seiner krassen Gegensätzlichkeit zwischen Tradition und Moderne. In der Medina finden wir neben prachtvollen Palästen und Ruinen aus glanzvollen Tagen enge, verwinkelte Gassen mit Häusern, in denen sich Großfamilien den knappen Wohnraum teilen. Hier begegnen uns reiche, elegant gekleidete Marokkaner sowie junge Leute in Mini-Rock, Jeans oder im traditionellen Kaftan; neben Bettlern, Gauklern, Marktschreiern, Handwerkern, Wasserverkäufern und Nomaden aus der Wüste. Bereits 1985 wurde die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

3. Tag, Casablanca– Rabat – Meknes (ca. 470 km)
Durch die Ebene führt uns die Fahrt mit unserem klimatisierten Sonderbus nach Casablanca an der Atlantikküste, wichtigster Hafen und größte Metropole des Landes. Bei einer Panorama-Stadtrundfahrt sehen wir die berühmte Corniche und die große Moschee Mohammed V. (keine Innenbesichtigung). Am Nachmittag erreichen wir Rabat, seit 1956 die Hauptstadt und Königsresidenz. Wir sehen das Wahrzeichen der Stadt, den monumentalen Hassan-Turm aus dem 12. Jh., den Königspalast (von außen), das Königsmausoleum, die Medina mit ihrer Kasbah und besuchen die Totenstadt Chella, die Nekropole des merinidischen Herrschergeschlechts.
Danach geht unsere Fahrt weiter nach Meknes, der kleinsten der Königsstädte, deren gesamte Altstadt auf die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht.

4. Tag, Meknes– Fès – Meknes (ca. 120 km)
Am Morgen besichtigen wir die Stadtmauern mit dem prächtigen Tor El Mansour und die riesigen mittelalterlichen Speicherbauten und Stallungen. Dann geht es weiter nach Fès. 789 von Idriss erbaut gilt sie als die älteste der vier marokkanischen Königsstätte. Hier ist das geistige Zentrum des Landes, unterstrichen von der zweitältesten Universität der islamischen Welt. Die Hauptereignisse der Geschichte Marokkos haben sich in Fès abgespielt und hinter manchen Winkeln der Altstadt scheint die Zeit stehengeblieben zu sein.
Wir tauchen ein in die Vielfalt von Gassen, Souks und Moscheen in der Medina, der größten orientalischen Altstadt, die vollständig unter dem Schutz der UNESCO steht. Es gibt keine Kraftfahrzeuge, der gesamte Verkehr spielt sich auf dem Rücken von Eseln und Mulis ab. Hier gibt es noch die traditionellen Handwerkerviertel der Schreiner, Färber, Gerber und Schneider. Was auf den ersten Blick so malerisch erscheint, offenbart aber auch die ungeheuren Probleme für sämtliche Versuche einer Restaurierung und einer modernen Stadtplanung in dem total übervölkerten Viertel. Wir sehen die Karaouine Moschee, das Haupttor des Königspalastes, das Grab von Moulay Idris II., die Islamische Universität sowie die Gerber- und Färberviertel in den Souks.
Rückfahrt zur Übernachtung zu unserem Hotel in Meknes.

5. Tag, Meknes– Ifrane – Ziz Schlucht – Erfoud (ca. 402 km)
Der Tag steht ganz im Zeichen der faszinierenden Landschaften. Einen überraschenden, völlig anderen Eindruck erleben wir bei der Ankunft im Kurort Ifrane. Wie eine Oase der Frische und der Vegetation empfängt er uns mit Seen und Brunnen. Breite Alleen, Grünflächen, Villen im europäischen Stil, unzählige Quellen und Seen mitten in einem Waldmassiv aus Zedernbäumen, in dem Chalets mit spitzen Dächern, fast an Schweizer Alpendörfer erinnern!
Nach der Fahrt durch die eindrucksvolle Ziz-Schlucht erreichen wir die von den Franzosen im Jahre 1917 völlig neu erbaute Garnisonsstadt Erfoud. Wenn wir rechtzeitig eintreffen, bietet sich am Abend noch die Möglichkeit, den Sonnenuntergang in den riesigen Sanddünen des Erg Chebbi zu erleben (fakultativ, ca. € 30,- p.P. – Angebot vor Ort).

6. Tag, Erfoud – Todra Schlucht – Straße des Kasbahs – Ait Benhaddou (ca. 386 km)
Am Ende zweier Flusstäler (des Todra und des Dades) werden wir eine der weltweit spektakulärsten Schluchten erleben. Über eine Länge von 600 Metern hat sich das Wasser so tief und scharf in dem Felsen geschnitten, dass es teilweise 150 Meter steil hinunter geht. Die Fahrt durch die Todra-Schlucht wird uns gewiss begeistern.
Weiter ins Landesinnere, Richtung Osten,
folgen bei unserer Fahrt durch das wildromantische Dadestal auf einer der schönsten Reiserouten der Welt, der berühmten „Straße der Kasbahs“, die ihren Namen den zahlreichen festungsartigen Lehmburgen und –dörfern verdankt, die zum Teil verfallen aber vielerorts noch sehr gut erhalten sind. Als Kulisse begleiten uns die mächtigen Zinnen des Hohen Atlas Gebirges – oft bis weit ins Jahr hinein schneebedeckt.
Dann ist das malerische Ait Benhaddou erreicht, ein befestigtes Dorf, ein sogenanntes Ksar. Ait Benhaddou liegt an einem Berghang in 1300 m Höhe am Ufer des meist ausgetrockneten Flusses Asif Mellah und bildet einen Stopp entlang der ehemaligen Karawanenroute zwischen der Sahara und Marrakesch. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe war Drehort für viele bekannte Filme, darunter Lawrence von Arabien, Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil, Die Mumie, Alexander, Prince of Persia und Gladiator.
Zur Übernachtung treffen wir in Quarzazate ein.

7. Tag, Quarzazate – Atlas Gebirge – Marrakesch (ca. 200 km)
Nun geht es in die Bergwelt des Hohen Atlas. Die atemberaubende Gebirgsstrecke führt über den 2.200 m hohen Tizi N’Tichka Pass nach Marrakesch.
Je nach Rückflug erfolgt die letzte Übernachtung in Marrakesch oder Agadir.

8. Tag, Abreise
Nun müssen wir uns leider von Marokko verabschieden. Mit vielen faszinierenden Eindrücken im Gepäck begeben wir uns auf den Heimweg. Transfer vom Hotel zum Flughafen in Agadir oder Marrakesch und Rückflug nach Deutschland. Eine schöne Reise ist zu Ende.

Oder Badeverlängerung in Agadir

In einer Woche haben wir unglaublich viel gesehen und erlebt – aber die reine Erholung war das noch nicht. Dafür bietet sich jetzt noch eine ganze Woche zur entspannten Badeverlängerung in einem
tollen Hotel am herrlichen Strand von Agadir an. Und das zu einem wirklich attraktiven Preis, denn der Rückflug ist bereits im Grundpreis enthalten!


Programmänderungen in der Reihenfolge der Ausflüge und Besichtigungen vorbehalten.
Unsere Hotelunterkünfte während der Rundreise:
  • Marrakesch, Hotel Atlas Asni (2 Nächte)
  • Meknes, Hotel Malta (2 Nächte)
  • Erfoud, Hotel Palms Club (1 Nacht)
  • Quarzazate, Hotel Kenzi Azgour / Riad Ouarzazate (1 Nacht)
  • Marrakesch oder Agadir, Hotel Tildi / Oasis (1 Nacht)

Änderungen im Reiseverlauf sowie der Hotelunterbringung bleiben vorbehalten.

7-tägiger Badeaufenthalt im Atlantic Palace Golf, Thalasso& Casino Resort (5-Sterne Landeskategorie)
Das Resort liegt ruhig in der Nähe des kilometerlangen Sandstrandes und verfügt über einen eigenen Strandabschnitt. Die 329 Zimmer liegen in mehreren Gebäuden, die rund um die großzügige Gartenanlage angeordnet sind.

Lobby mit Rezeption, À-la-carte-Restaurants, Bars, Frisör und Geschäften. In der Gartenanlage befindet sich eine Süßwasser-Swimmingpool-Landschaft mit Sonnenterrassen. Dort stehen Sonnenliegen und Badetücher für Sie kostenfrei bereit (am Strand gegen Gebühr). Kostenfreies WLAN in der Lobby und am Pool. Dampfbad und Sauna, sowie Anwendungen im Thalasso-Center gegen Gebühr. 2 Tennisplätze und Fitnessraum stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung. 27-Loch-Golfplatz wenige Fahrminuten entfernt.

Ihr luxuriös ausgestattetes Zimmer ist ca. 34 m² groß und mit Bad/Dusche/WC, Föhn, Bademänteln ausgestattet. Zudem verfügt es über SAT-TV, Telefon, kostenloses WLAN, Minibar, Safe, Klimaanlage und Balkon oder Terrasse.

Änderungen im Reiseverlauf sowie der Hotelunterbringung bleiben vorbehalten.
Der erste und letzte Reisetag dienen der An- und Rückreise.
Inkludierte Leistungen
Im Reisepreis eingeschlossene Leistungen:
  • Hin- und Rückflug ab Deutschland nach Agadir oder Marrakesch und zurück (teilweise mit Flughafenzuschlag)
  • 7 Übernachtungen im DZ oder EZ mit DU/WC in guten Mittelklassehotels (Landeskategorie 3-4 Sterne)
  • 7 x Halbpension (Frühstück und Abendessen in den Hotels)
  • Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus
  • Stadtrundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung
  • SPD-Reisebegleitung ab 30 Personen

Verlängerungswoche Badeaufenthalt in Agadir eingeschlossene Leistungen:
  • 7 Übernachtungen im 5-Sterne Hotel Atlantic Palace Golf, Thalasso & Casino Resort
  • 7 x Halbpension
  • Transfer vom Ende der Rundreise zum Hotel in Agadir
  • Transfer nach Ende der Verlängerungswoche vom Hotel zum Flughafen in Agadir oder Marrakesch
  • Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung

Highlights:
  • Inklusive Halbpension
  • Inklusive aller Eintrittsgelder
  • Besichtigung der imposanten 4 Königsstätte
  • Alle Höhepunkte Marokkos auf einer Reise
Exkludierte Leistungen
  • Trinkgelder
  • weitere persönliche Ausgaben z.B. Mahlzeiten, Getränke, Souvenirs etc.
  • Reiseversicherungen (Wir empfehlen den Abschluß eines Rundum-Schutzes)
Beförderung
Flüge:
  • nach Agadir oder Marrakesch
    ab Frankfurt (mit Air Arabia) und Basel (mit Easyjet) inklusive
  • ab München, Frankfurt/M., Düsseldorf, Hannover – Zuschlag jeweils € 69,- p.P.
  • ab Hamburg, Berlin, Zürich – Zuschlag jeweils € 89,- p.P.
  • Flüge mit Iberia, Royal Air Maroc, Condor– oder gleichwertig
  • Umsteigeverbindungen möglich
Weitere Informationen
  • Einreisebedingungen:
    Für diese Reise benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig ist. Der Reisepass darf nicht beschädigt sein. Gäste anderer Nationalitäten erkundigen sich bitte bei ihrer zuständigen Botschaft.
  • Gesundheitsbestimmungen:
    Es sind keinerlei Impfungen für die Einreise nach Marokko vorgeschrieben. Empfohlen wird generell die Standartimpfungen aufzufrischen. Lassen Sie sich vor einer Reise durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle, einen Tropenmediziner/Reisemediziner beraten. Siehe z.B.: Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin unter: www.dtg.org oder Forum Reisen und Medizin unter: www.frm-web.de
    Der Abschluss einer Reise-Krankenversicherung, inklusive Krankenrücktransport, wird empfohlen.
  • Ein offenes Wort:
    Marokko ist selbstverständlich auch politisch ein höchst interessantes Land. Die marokkanische Variante des arabischen Frühlings hat zu keinem Blutvergießen und kriegerischen Auseinandersetzungen geführt. Der König selbst stellte sich als oberster Reformer dar und gab den Weg zu einem für das Land realistischen Wandel vor. Die Bevölkerung stand mehrheitlich hinter ihm, als er statt Revolution eine umfassende Verfassungsreform initiierte, welche ihr mehr Demokratie und Freiheit zuspricht. Marokko hat das Chaos vermieden und ist politisch einen beachtlichen Schritt weitergekommen auf seinem Weg in die Moderne – wenn auch noch lange nicht am Ziel. Vieles davon spiegelt sich im Straßenbild des alltäglichen Lebens wider, das wir quasi „im Vorbeigehen“ miterleben. Aufgrund unseres dicht gedrängten Programms wird es bei diesem Reiseverlauf leider nicht möglich sein, zusätzliche Termine für politische Informationsveranstaltungen einzuplanen.
  • ​​​Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts:
    1A Vista Reisen GmbH, Köln
Datum
Dauer
pro Person ab
13.03.2018 , 7 Nächte
13.03.2018
7 Nächte
€ 749,-