• © Fotolia
  • © Fotolia
Asien

Mongolei

Auf den Spuren Dschingis Khans
  • Übernachtungen in Zwei-Personen-Jurten
  • Flug ab/an Berlin Tegel nach Ulan Bator
  • Rundreise mit deutschsprachigem Reiseleiter
Auf Überlandstrecken fahren wir in bequemen Toyota-Landcruiser-Jeeps. Mit auf der Reise sind erfahrene mongolische Reiseleiter und Köche! Hüttenromantik genießen wir in Jurtencamps. Während der Rundreise erleben wir die endlosen Weiten des Graslandes, menschenleere Steppen, die mächtigen Sanddünen und die Saurierfelder. Das Lama-Kloster Erdene Zuu und das Tuvkun Kloster sind einige der vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten auf unserer Route. Wir treffen Kameltreiber, Rentierzüchter und erleben das traditionelle Naadam-Fest auf dem Land.
Reiseverlauf
1. Tag (SA) 07.07.2018 Hinflug
Abflug von Berlin mit MIAT nach Ulan Bator.

2. Tag (SO) 08.07.2018 Ulan Bator
Morgens Ankunft in Ulan Bator und Transfer zum Jurtencamp. Nach einer Ruhepause lernen wir die mongolische Hauptstadt kennen. Das Dschingis-Khan-Monument, das Gandan-Kloster, der Palast des letzten Bogd Khan, aber auch das Naturhistorische Museum mit den berühmten Saurierskeletten aus der Wüste Gobi stehen auf unserem Programm. (M/A)

3. Tag (MO) 09.07.2018 Ulan Bator – Naturpark Khustain Nuruu
Nach dem Besuch des Bogenschießen-Wettkampfs verlassen wir Ulan Bator in Richtung Westen, und schon nach kurzer Zeit fühlen wir uns wie in einer anderen Welt: In den endlosen Weiten des Graslandes begegnen uns nur wenige Nomaden. Unser heutiges Ziel ist der herrlich gelegene Khustai Nationalpark, wo wir nach dem Besuch des Informationszentrums die Wildpferde „Takhi” und Murmeltiere beobachten können. Anschließend eine Wanderung im Moilt-Tal. Abends Festmahl mit Nomaden. (130 km) (F/M/A)

4. Tag (DI) 10.07.2018 Khustain Nuruu – Khogno Khan
Heute feiern wir das mongolische Nationalfest Naadam mit und erleben die traditionellen Wettkämpfe im Ringen und Pferderennen hautnah. Danach fahren wir weiter in die westliche Steppe. (230 km) (F/M/A)

5. Tag (MI) 11.07.2018 Khogno Khan – Karakorum
Wir nehmen Kurs auf Karakorum, die einstige Hauptstadt Dschingis Khans. Im 13. Jahrhundert stießen von hier aus die Reiterarmeen der mongolischen Khans bis nach China, Ungarn und Polen vor. Abends Folklore. Übernachtung im Jurtencamp am Orkhon-Fluss. (100 km) (F/M/A)

6. Tag (DO) 12.07.2018 Karakorum – Orkhon Wasserfall
Fahrt zum Tuvkhun Kloster. Weiterfahrt zum Orkhon Wasserfall. Der Orkhon-Fluss fließt in ein 20 km langes vulkanisches Schlupfloch, und dadurch entsteht ein 24 m hoher Wasserfall auf dem Ulaan Tsutgalan. Übernachtung im Jurtencamp am Wasserfall. (130) km (F/M/A)

7. Tag (FR) 13.07.2018 Wasserfall - Heiße Quelle Mogoitin Am
Den Vormittag verbringen wir mit einer Wanderung. Am Nachmittag fahren wir weiter zum Tal Mogoitin Am. Unterwegs besuchen wir einen Yakzüchter und eine Nomadenfamilie. Danach fahren wir zu der in einem idyllischen Tal gelegenen heißen Quelle. An diesem Abend besteht die Möglichkeit, im heißen Quellwasser zu baden. (ca. 20 km) (F/M/A)

8. Tag (SA) 14.07.2018 Heiße Quelle - Ruine des Tempels Ongi
Wir fahren weiter in die Wüste Gobi bis zur Ruine des Tempels Ongi. Heute spüren wir erstmals die trockene und heiße Luft, die von der Wüste Gobi herrührt. Auch an der spärlichen Vegetation bemerken wir bereits, dass die Wüste nicht mehr weit weg ist. (250 km) (F/M/A)

9. Tag (SO) 15.07.2018 Ruine des Tempels Ongi – Bayanzag
Heute setzen wir unsere Reise in den Süden fort und erreichen die „Flammenden Felsen” von Bayanzag, wo wir die bedeutenden Funde von Dinosaurierfossilien besichtigen. Nach einem Spaziergang im Saxaulwald gibt es ein Abendessen im Camp. (150 km) (F/M/A)

10. Tag (MO) 16.07.2018 Bayanzag - Khongorin Els Sanddünen
Fahrt in Richtung der Khongorin Sanddünen. Sie sind die längsten und höchsten Sanddünen der Mongolei, nachmittags wandern wir durch die Goldenen Sanddünen, die als Singende Sanddünen bekannt sind, unterwegs besuchen wir eine Nomadenfamilie. Hier besteht auch die Möglichkeit, auf Kamelen zu reiten. (190 km) (F/M/A)

11. Tag (DI) 17.07.2018 Singende Sanddünen – Yoliin Am
Am frühen Morgen Fahrt nach Yoliin Am, ca. 2.000 m hoch gelegen – zwischen den fast 3.000 m hohen umliegenden Bergen. Yoliin Am ist eine malerische, tief eingeschnittene und enge Schlucht mit ewigem Eis, selbst im Hochsommer, umgeben von gewaltigen Felswänden, welche unglaubliche Canyons bilden. Wanderungen im Tal und in der Umgebung. (F/M/A)

12. Tag (MI) 18.07.2018 Yoliin Am – Tsagaan Suvarga
Ein traumhaftes Naturerlebnis erwartet uns in Tsagaan Survarga: die „weiße Pagode”, ein Sandsteingebirge in schillernden Farben. (250 km) (F/M/A)

13. Tag (DO) 19.07.2018 Tsagaan Suvarga – Baga Gazryn Chuluu
Die heutige Fahrt führt uns nach Baga Gazryn Chuluu, wo Granitfelsen ein Bergland inmitten der Steppe bilden und eine artenreiche Tierwelt anzutreffen ist. (220 km) (F/M/A)

14. Tag (FR) 20.07.2018 Baga Gazryn Chuluu – Ulan Bator
Fahrt zurück nach Ulan Bator. Transfer zum Hotel. Zeit für einen Bummel in der Stadt. Am Abend Abschiedsessen mit Folklore. (260 km) (F/M/A)

15. Tag (SA) 21.07.2018 Rückflug
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug mit MIAT nach Berlin-Tegel. Ankunft gegen Mittag. (F)

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)


Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten.
Inkludierte Leistungen
  • Linienflüge mit MIAT MONGOLIA Berlin - Ulan Bator - Berlin
  • Flughafen- Flugsicherheitsgebühren und Treibstoffzuschlag
  • Transfers
  • Ausflüge und Rundreise im Toyota Land Cruiser
  • Übernachtungen im Hotel in Ulan Bator
  • Übernachtungen in Zwei-Personen-Jurtencamps der gehobenen Klasse
  • Jurten mit sanitären Gemeinschaftsanlagen
  • Durchgehender deutschsprachige Reiseleitung während der Mongolei-Rundreise
  • Erfahrener Fahrer und Koch
  • Verpflegung wie im Reiseverlauf angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf
  • SPD-Reisebegleitung ab 15 Personen
  • Reisepreis-Sicherungsschein
  • Informationsmaterial zur Reise
Exkludierte Leistungen
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherungen (Wir empfehlen den Abschluß eines Rundum-Schutzes.)
  • Trinkgelder
Einreisebestimmungen / Visumpflicht
Deutsche Staatsangehörige benötigen für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen kein Visum für die Einreise in die Mongolei. Sie lediglich einen Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist.
Allgemeine Hinweise
Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts:
China Hansa Travel
  • Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Datum
Dauer
pro Person ab
07.07.2018 , 14 Nächte
07.07.2018
14 Nächte
€ 2.995,-