• Wolkenstein, Erzgebirge Wolkenstein, Erzgebirge, © Fotolia
  • Oberwiesenthal, Erzgebirge Oberwiesenthal, Erzgebirge, © Fotolia
  • Schwarzenberg Schwarzenberg, © Fotolia
  • © Fotolia
  • Dresden Dresden, © Fotolia
  • Frauenkirche, Dresden/ Copyright: Dresden Marketing GmbH Frauenkirche, Dresden/ Copyright: Dresden Marketing GmbH
Deutschland

Motorradreise ins Erzgebirge

Herbst-Tour
  • 8-tägige Motorrad-Reise
  • 7 Übernachtung mit Halbpension
  • geführte Motorrad-Ausfahrten
Aufgrund der großen Nachfrage im letzten Jahr, heißt es auch 2017 wieder "Auf in die Erlebnisregion Erzgebirge": Mehr als 100 Museen, historische Bergstädte mit ihren prächtigen Hallenkirchen, imposante Burgen und Schlösser und zahlreiche Denkmale laden während einer Entdeckungstour des Erzgebirges zu einem Besuch ein. Die Urlaubsregion Erzgebirge präsentiert sich ihren Gästen als Erlebnisheimat – modern und traditionell, mit Geschichte und Geschichten. Die Erzgebirgler als Tüftler und Bastler können zudem eine über 100 Jahre alte Automobil- und Motorradtradition vorweisen. Unser Standorthotel „Saigerhütte“ liegt perfekt im Herzen des Erzgebirges und die familiäre Gastfreundschaft des Hauses erleben heißt, sich rundum verwöhnen lassen. Von hier laden Tagestouren in die Oberlausitz und natürlich in das Elbsandsteingebirge ein. Aber auch die städtebauliche Perle Dresden wollen wir bestaunen.
Reiseverlauf
Sonntag, 03.09.17, Anreise
Individuelle Anreise zu unserem Basishotel – Hotel Saigerhütte – in Olbernhau. Ab 18:00 Uhr treffen wir uns auf der Hotel Terrasse, besprechen die geplanten Touren und deren Ablauf. Anschließend geht`s zum gemeinsamen Abendessen.

Montag, 04.09. bis Samstag, 09.09.17, geplante Touren
Wie gewohnt, verzichten wir hier auf eine tagesgenaue Reisebeschreibung und erlauben uns, lediglich die einzelnen Tagestouren vorzustellen. Da es doch auch immer auf die täglichen Begebenheiten, vor allem das Wetter, ankommt, möchten wir hier nicht vorgeben, wann genau welche Tour stattfinden wird. Zusammen mit unserem Tourguide werdet Ihr am Anfang der Reise eine Vorbesprechung abhalten, dann aber auch immer im Laufe des Aufenthalts entscheiden, welche Route heute die Passende scheint. Vor Ort kann es sich aber auch durchaus ergeben, dass noch gemeinsam Änderungen besprochen oder ergänzende Routen festgelegt werden.

Hier nun aber unsere „allgemeine Tourenplanung“:

„Rundtour durch das Erzgebirge“
Dies ist eine klassische Rundtour durch das Erzgebirge, die uns zu den bekannten Orten Oberwiesenthal, Schwarzenberg, Zwönitz, Zschopau und Olbernhau führen wird. Zunächst wenden wir uns nach Westen und erreichen mit dem Ort Satzung den höchstgelegenen Ort im Mittleren Erzgebirge. Das Dorf befindet sich am Fuße des Berges Hirtstein, welcher durch seinen 15m hohen Basaltfächer bekannt ist – ein Stopp der sich lohnt! Weiter geht es dann zum Fichtelberg, dem höchsten Berg im Erzgebirge, der oberhalb der Stadt Oberwiesenthal eine tolle Fernsicht bietet. Anschließend erreichen wir mit dem Ort Schwarzenberg die "Perle des Erzgebirges". Hier ist auch der ideale Ort für einen Pausenstopp. Gastronomische Angebote finden sich direkt auf dem Marktplatz oberhalb der Hauptstraße. Von hier wenden wir uns wieder ostwärts und erreichen dann den Bikertreff Schönbrunn. Der Imbisswagen und die Gaststätte am Wolkensteiner Zughotel ist ein beliebter Biker-Treff im Erzgebirge. Das einzige Zughotel Deutschlands liegt direkt an der B 101 unter dem Schloss Wolkenstein. Unser letztes Etappenziel soll dann das MZ-Werk in Zschopau sein. Hier bietet sich ein Besuch der Ausstellung "Motorrad -T- räume" in den historischen Mauern des Schlosses Wildeck an, ist dies doch täglich bis 17:00 Uhr möglich.

Dresden
Natürlich muß uns auch eine Tour in die Landeshauptstadt Dresden führen. Hier begegnet man doch auf Schritt und Tritt den Zeugnissen jahrhundertealter und weltberühmter Kulturschätze und der königlichen Geschichte Sachsens. Klar handelt es sich hierbei um eine eher kürzere Tagestour, damit man auch einfach mehr Zeit für Dresden hat! Aber auch landschaftlich hat diese Ausfahrt natürlich etwas zu bieten, kommen wir doch vorbei an der Talsperre Rauschenbach. Deren Einzugsgebiet liegt zum Teil auch auf tschechischem Gebiet und sie dient natürlich hauptsächlich der Trinkwasserversorgung und dem Hochwasserschutz. Umgeben ist sie von Wald und kleinen Ortschaften und besonders reizvoll ist die tolle Strecke über das Wasser! Ob auf der Hinfahrt oder Rückfahrt, wir werden es uns nicht nehmen lassen, über Freital zu fahren, gibt es doch hier eine schöne Strecke durch den Tharandter Wald. Na und über Dresden muß man eigentlich nichts mehr sagen: Frauenkirche, Zwinger, Semperoper, Grünes Gewölbe und die Brühlsche Terrassen mit ihrem tollen Blick auf die Neustadt laden ein.

Festung Königstein, Elbtal und Uhrenmuseum Glashütte
Auf dieser Tour genießt man die Schönheit des Osterzgebirges, lernt die weithin sichtbare Festung Königstein kennen und erfährt etwas über die grazile Kunst der Uhrenherstellung. Über Altenberg fahrend erreichen wir direkt oberhalb dem Elblauf die Festung Königstein. Sie ist ein einzigartiger Zeuge europäischer Festungsbaukunst. Über 750 Jahre Geschichte haben diese Wehranlage zu einem eindrucksvollen Ensemble von Bauwerken der Spätgotik, der Renaissance, des Barock und des 19. Jahrhunderts werden lassen. Nicht weit von hier entfernt, auf der anderen Elbseite, befindet sich aber natürlich auch noch die „Bastei“, die Felsformation, die zu den meistbesuchten Touristenattraktionen der Sächsischen Schweiz zählt. Auf der Rückfahrt wollen wir noch dem deutschen Uhrenmuseum in Glashütte einen Besuch abstatten. Einmalig in seiner Form präsentiert es eine Zeitreise von den Anfängen der sächsischen Uhrenfertigung im Jahr 1845 bis zum heutigen Tage. Über 160 Jahre feine Glashütter Uhrmacherkunst hat hier ihren würdigen Platz in einer traditionellen Wirkungsstätte im Herzen der Uhrenstadt erhalten.

„Große Tour zu unseren tschechischen Nachbarn“
Über die Hochgebirgsstraße (850m) führt uns diese Ausfahrt zunächst nach Teplice, das in 230 m Höhe über dem Meeresspiegel am südlichen Fuß des Erzgebirges liegt. Nördlich davon befindet sich das böhmische Mittelgebirge im Nordböhmischen Becken und östlich erhebt sich der Doubravská hora (Teplitzer Schlossberg). Teplice ist eine wunderschöne alte Bäderstadt mit vielen restaurierten Gebäuden und Kirchen. Von hier wenden wir uns dann Richtung Decin dem „Tor Nordböhmens“. Die Stadt erstreckt sich in einem breiten Talkessel an beiden Ufern der Elbe, unweit der tschechisch-deutschen Staatsgrenze. Entlang der Elbe geht es dann weiter bis in den Kneippkurort Bad Schandau. Es liegt im Nationalpark Sächsische Schweiz und ist auch idealer Stopp für eine Stärkung. Die Rückfahrt erfolgt dann über Altenberg, das bekannt wurde durch den Bergbau, vor allem aber natürlich durch den Wintersport und seine internationale Meisterschaften auf der Bobbahn.

„Die Tour für Naturfreunde“
Auch diese Tour führt uns nach einer längeren Fahrt durch das obere Erzgebirge (Kammlage) auf die tschechische Seite und bietet neben seinen landschaftlichen Reizen auch sehr interessante Stopps. Aber keine Sorgen, die Tour selbst ist nicht sehr lang, da eben auch hier Zeit für Besichtigungen eingeplant sein muß. Erster Stopp wird bei der Staumauer „Flaje“ sein, da hier die schöne Aussicht unbedingt genossen werden sollte. Kurz darauf erreichen wir dann die Holzkirche in Cesky Jiretin, das letztes erhaltene Gebäude von der alten Gemeinde Flaje, die durch den Bau des Staugebietes versank. Nächstes Ziel ist das Zisterzienser Kloster Osek, mit seiner über 800jährigen Geschichte. Bemerkenswert ist hier der alte drehbare Steinaltar, der große Garten und die dreischiffige Basilika. Einen weiteren Stopp legen wir bei der spätgotischen Marienkirche Dekanatats in Most ein. 1517 erbaut wurde sie in den 70er Jahren aufgrund des Braunkohlebergbaus in einem gewagten technischen Unterfangen mit Hilfe eines hydraulischen Untergestells und einer Stahlkonstruktionen an einen sicheren Ort umgesetzt. Letztes Ziel ist die Burg Hnevin, ein toller Stopp für eine Pause. Auf dem Burgareal, bei schönem Wetter auf einer Außenterrasse zu sitzen, mit einem ausgezeichneter Blick auf das Erzgebirge, die Stadt Most und das Autodrom Most (Rennstrecke), ist einfach ein einmaliges Erlebnis.

Sonntag, 10.09.17, Abreise
Nach dem Frühstück verabschieden wir uns voneinander. Wir hoffen dass Euch der Aufenthalt gefallen hat und wünschen eine gute Heimreise.


Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten!
Unterkunft:
Hotel Saigerhütte
„Einfach wohlfühlen“ - unter diesem Motto umsorgt man seit mehr als 15 Jahren Gäste in den traditionsreichen Gebäuden "Hüttenschänke" und "Haus des Anrichters" des historischen Hotels Saigerhütte in Olbernhau. Hier Urlaub machen, heißt einfach Mensch sein, Ruhe und Geborgenheit genießen. Die familiäre Gastfreundschaft des Hauses erleben, sich rundum verwöhnen lassen.

Warme Farbtöne und moderne Holzverarbeitung geben den 31 individuell gestalteten Zimmern eine wohnliche Atmosphäre. Die Ausstattung mit Flachbild-TV samt Radio und Weckfunktion, W-Lan, Minibar und Telefon ist ebenso selbstverständlich wie Bad bzw. Dusche, WC, Fön, Kosmetikspiegel und Pflegeprodukte.

Kulinarisch wird man im Restaurant "Hüttenschänke" mit großer Sommerterrasse verwöhnt.

Durch die besondere Lage im Zentrum des Erzgebirges ist das Hotel Saigerhütte der ideale Ausgangsort für unsere Touren.
Inkludierte Leistungen
  • Betreuung und Durchführung der Touren durch unseren SPD-ReiseService Tourguide
  • 7 Übernachtung im DZ bzw. EZ
  • 7 x Frühstücksbuffet & 7 x Abendessen
  • 1 x Begrüßungsdrink
  • Alle geführten Motorrad-Ausfahrten
  • Motorradkarte
Exkludierte Leistungen
  • alle persönlichen Ausgaben wie Getränke, Benzin, Trinkgelder usw.
  • Reiseversicherungen (Wir empfehlen den Abschluß einer Reiserücktrittskostenversicherung)
Beförderung
Die Anreise und Reisedurchführung erfolgt mit dem eigenen Motorrad.
Weitere Informationen
  • Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen
  • Maximalteilnehmerzahl: 8 Motorräder (16 Personen)
  • Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts:
    SPD-ReiseService - Eine Marke der FFR GmbH, Berlin
Es sind leider keine freien Termine verfügbar.