• Schottland, Drumnadrochit - Urquhart Castle Schottland, Drumnadrochit - Urquhart Castle, © Bigstock
  • Schottland, Edinburgh Schottland, Edinburgh, © Bigstock
  • Schottland, Stirling - Stirling Castle Schottland, Stirling - Stirling Castle, © CrystalGraphics
  • Glen Coe Glen Coe, © Fotolia
Nordeuropa

Schottland Rundreise

Magisches Schottland
  • 8-tägige Rundreise
  • Fluganreise inkl. Zug-zum-Flug-Ticket
  • 7 Übernachtungen/Frühstück und 6x Abendessen
  • Ausflugspaket inklusive
  • Halbe Doppelzimmer buchbar
Menschen und Landschaften gelten als störrisch, unbeugsam und freiheitsliebend. Literatur und Monumentalfilme haben einen Mythos geprägt, bei dem der Kilt, Dudelsack, Highlands, Loch Ness, wilde Küsten und ehrfürchtige Ruinen die wichtigsten Zutaten sind. Unsere Entdeckungsreise führt uns zunächst in die Hauptstadt Edinburgh, zweigeteilt in eine Alt- und eine Neustadt, die auch bereits 250 Jahre alt ist. Weitere Stationen sind Glasgow, größte Stadt und mittlerweile heimliches Kulturzentrum Schottlands, sowie die wild zerklüfte Nordseeküste im Osten. In den Highlands wird es Zeit, einen Malt-Whisky zu probieren, am besten natürlich an der Quelle, in einer traditionellen Brennerei. Nicht versäumen darf man Loch Ness mit den ehrwürdigen Ruinen des Urquhart Castle. Weiter geht es auf die größte Insel der Inneren HMenschen und Landschaften gelten als störrisch, unbeugsam und freiheitsliebend. Literatur und Monumentalfilme haben einen Mythos geprägt, bei dem der Kilt, Dudelsack, Highlands, Loch Ness, wilde Küsten und ehrfürchtige Ruinen die wichtigsten Zutaten sind. Unsere Entdeckungsreise führt uns zunächst in die Hauptstadt Edinburgh, zweigeteilt in eine Alt- und eine Neustadt, die auch bereits 250 Jahre alt ist. Weitere Stationen sind Glasgow, größte Stadt und mittlerweile heimliches Kulturzentrum Schottlands, sowie die wild zerklüfte Nordseeküste im Osten. In den Highlands wird es Zeit, einen Malt-Whisky zu probieren, am besten natürlich an der Quelle, in einer traditionellen Brennerei. Nicht versäumen darf man Loch Ness mit den ehrwürdigen Ruinen des Urquhart Castle. Weiter geht es auf die größte Insel der Inneren Hebriden, die Isle of Skye. Im wunderschönen Tal Glen Coe schließlich entdeckt man unschwer die Kulissen einiger berühmter Spielfilme, bevor die Rundreise in Edinburgh am Ort ihres Beginns endet.ebriden, die Isle of Skye. Im wunderschönen Tal Glen Coe schließlich entdeckt man unschwer die Kulissen einiger berühmter Spielfilme, bevor die Rundreise in Edinburgh am Ort ihres Beginns endet.
Reiseverlauf
1. Tag, Anreise nach Edinburgh
Nach der Ankunft in Edinburgh werden wir durch unsere deutschsprachige Reiseleitung empfangen. Danach Transfer zu unserem Hotel in der Region Edinburgh.

2. Tag, Edinburgh
Herzlich willkommen in der schottischen Hauptstadt! Wusstet ihr schon, dass Edinburgh zweigeteilt ist? Wir flanieren durch das enge Gassenlabyrinth der Altstadt. Der Anblick der grau-braunen Häuserfassaden mit ihren vielen Fenstern versetzt uns in eine andere Zeit. Mit neugotischen Bauten und weitläufigen Alleen bildet die Neustadt einen starken Kontrast hierzu. Während einer Stadtrundfahrt lernen wir die spannende Metropole näher kennen und besuchen das Herzstück der Stadt, Edinburgh Castle. Majestätisch thronen die massiven Mauern der Burg auf einem Felsen oberhalb der Stadt. Wie es wohl gewesen sein muss, hier zu Zeiten der „ruhmreichen“ Lords und Ladies zu leben? Wir besuchen den ältesten Teil der Anlage mit der St. Margaret’s Kirche, den Sälen, der Kapelle und dem geschichtsträchtigen Schicksalsstein. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um die schönsten Ecken Edinburghs auf eigene Faust zu erkunden. Fragt euren Reiseleiter, der sicher ein paar Insider-Tipps für eure individuelle Entdeckungstour hat. Beim Abendessen lassen wir die Erlebnisse des ersten Tages noch einmal Revue passieren. Übernachtung in der Region Edinburgh.

3. Tag, Edinburgh - Glasgow - Edinburgh
Nach einem landestypischen Frühstück brechen wir nach Glasgow auf. Wer weiß schon, dass dies die größte Stadt Schottlands ist? Nicht zuletzt die Vielzahl an Museen und Galerien machten die Metropole zur europäischen Kulturhauptstadt 1990. Während einer Stadtbesichtigung lassen wir den Blick über die prunkvollen Häuserfassaden schweifen. Sie zeugen noch heute von Glasgows „goldenem Zeitalter“, dem 19. Jahrhundert. Besonders beeindruckend ist beispielsweise der Anblick der City Chambers am Rande des großen George Squares, ein wahres Meisterstück der viktorianischen Architektur. Ein weiteres Highlight ist die berühmte St. Mungo’s Cathedral. Die imposante Front mit ihren riesigen Fenstern und den dunklen Steinen versetzt einen geradezu in ehrfürch-tiges Staunen. Der Sakralbau ist St. Mungo, dem Schutzpatron der Stadt, gewidmet. Später geht es zurück in die Region Edinburgh.

4. Tag, Edinburgh - St. Andrews - Arbroath - Aberdeen
Unsere Reise führt uns heute nach St. Andrews. Wir erfahren so manches über die Heimatstadt des Golfsports und Schottlands älteste Universität (an der sich übrigens Prinz William und Kate Middleton beim Studium kennengelernt haben). Wir halten an den Ruinen des St. Andrews Castle. Einst haben hier Bischof und Erzbischof von Schottland dem Land gedient. Wie muss es wohl gewesen sein, den Blick täglich über weites Land und sattgrüne Hügel schweifen zu lassen? Damals galt die Stadt als religiöses Zentrum des Landes und zog zahlreiche Pilger aus ganz Europa an. Kein Wunder also, dass St. Andrews auch die Heimat der größten Kathedrale Schottlands war. Während der schottischen Reformation im 16. Jahrhundert wurde sie leider nicht mehr genutzt und verfiel schlussendlich zu Ruinen. Wir besuchen die Überreste der Mauern aus grobem Stein und lassen diesen Ort auf uns wirken. Über Arbroath machen wir uns auf den Weg zum Tagesziel Aberdeen. Der Weg dorthin führt vorbei an zerklüfteten Klippen und der schroffen Küstenlinie. Am malerischen Dunnottar Castle halten wir für einen Fotostopp. Der Felsen, auf dem die alte Burg thront, ragt wie eine Halbinsel in die raue Nordsee hinein. Schließlich erreichen wir unser Hotel in der Region Aberdeen, wo das Abendessen und die Übernachtung erfolgen.

5. Tag, Aberdeen - Loch Ness - Fort William/Skye
Was wäre eine Schottland-Reise ohne einen original schottischen Whisky? Heute begeben wir uns auf die Spuren des sogenannten „Wassers des Lebens“. Beim Besuch einer bekannten Whiskybrennerei der Region lernen wir viel Wissenswertes über den Herstellungsprozess. Natürlich darf zum Abschluss eine kleine Kostprobe nicht fehlen! Danach erwartet uns ein weiteres „Muss“: Wer hat nicht schon einmal von Nessie gehört. Wir besuchen den vermeintlichen Lebensraum dieses sagenumwobenen Seeungeheuers - Loch Ness. Die Burgruine des Urquhart Castle thront schützend über dem See. Die Ruinen, die wir gemeinsam besichtigen, lassen erahnen, welch prachtvolle Burg hier einst stand. Im Anschluss machen wir uns auf den Weg zum Abendessen und zur Übernachtung in der Region Fort William/Skye.

6. Tag, Fort William/Skye - Isle of Skye- Fort William/Skye
Heute steht ein Besuch der malerischen Isle of Skye auf dem Programm. Über die Skye Bridge fahren wir auf die größte Insel der Inneren Hebriden, lernen die Insel ausführlich kennen und lassen uns von den idyllischen Landschaften verzaubern. In der Inselhauptstadt Portree, die zum Bummeln einlädt, legen wir eine Pause ein. Wie wäre es mit einer Portion Fish & Chips zum Mittag (nicht inklusive)? Diese britische Spezialität sollte man sich nicht entgehen lassen! Wir verlassen die Insel auf dem Seeweg. Seicht gleitet die Fähre übers Wasser, während unsere Blicke noch einmal über die sattgrüne, hügelige Landschaft schweifen und wir dabei die würzige Seeluft einatmen. Abends geht es zurück in die Region Fort William/Skye zu Abendessen und Übernachtung.

7. Tag, Fort William/Skye - Glen Coe - Stirling - Edinburgh
Nach dem Frühstück verlassen wir die Region der Isle of Skye. Denn die Hauptstadt Edinburgh wartet schon auf ein Wiedersehen mit uns. Auf der Fahrt passieren wir das atemberaubende Tal Glen Coe. Die wunderschönen Bergwelten mit tiefen Schluchten und majestätischen Wasserfällen ziehen jeden in ihren Bann. Je nach Wetterlage kann die Atmosphäre im sogenannten „Tal der Tränen“ düster und geheimnisvoll sein. Um zahlreiche Bilder reicher erreichen wir die Stadt Stirling. Sie liegt an der Grenze zu den bekannten Highlands und gilt auch als Tor zum schottischen Seengebiet. Die pittoreske mittelalterliche Altstadt von Stirling entwickelte sich um das mächtige Stirling Castle herum, welches noch heute das Stadtbild prägt. Wir übernachten in einem Hotel in Edinburghs Stadtzentrum. Zum Abendessen kann heute einer der zahlreichen Pubs der Hauptstadt, in denen man landestypische Spezialitäten und einheimische Gäste finden kann, besucht werden.

8. Tag, Rückreise
Am Morgen besteht noch einmal die Chance Edinburgh zu erleben! Nutzt die freie Zeit, um euren Lieblingsplätzen einen zweiten Besuch abzustatten. Später heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen in Edinburgh und Rückflug.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten!
Unterkunft:


Unsere Mittelklassehotels während der Rundreise
Freut euch auf landestypische Hotels, die über Lobby, Restaurant und Bar verfügen. Die letzte Nacht in Edinburgh verbringen wir in einem zentral gelegenen Hotel.Die anderen Hotels liegen außerhalb der Zentren. Die Zimmer in schottischen Hotels können gewisse Eigenheiten wie Teppich im Badezimmer oder Badewanne statt Dusche haben. Unterschiedliche Zimmergrößen und Einrichtungsstile sind hier häufiger anzutreffen. Die Doppelzimmer bzw. die Einzelzimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV.
Inkludierte Leistungen
  • Linienflug mit Lufthansa (oder gleichwertig) von Frankfurt/M. nach Edinburgh und zurück
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • „Zug zum Flug“-Fahrkarte der Deutschen Bahn (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung)
  • Transfers und Rundreise im modernen Rei-sebus gemäß Reiseverlauf
  • 7 Übernachtungen in Doppelzimmern in lan-destypischen Mittelklassehotels
  • 7 x Frühstück
  • 6 x Abendessen (außer Tag 7)
  • Stadtrundfahrt in Edinburgh und Glasgow
  • Fährüberfahrt zur Isle of Skye
  • 1 Reiseführer Schottland pro Zimmer
  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung (Tag 1 - 7, keine Reiseleitung an Tag 8 )
  • Ausflugspaket im Wert von € 45,-
Exkludierte Leistungen
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und weitere persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen (Wir empfehlen den Abschluß eines Rundum-Schutzes)
Beförderung
  • Flüge mit EuroWings(oder gleichwertig) ab/bis Köln/ Bonn
  • „Zug zum Flug“-Fahrkarte der Deutschen Bahn (2. Klasse inkl. ICE-Nutzung)
Weitere Informationen
  • Einreise:
    Für diese Reise benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reise-pass. Für andere Staatsbürger können andere Bedingungen gelten.
  • Mindestteilnehmerzahl:
    Die Durchführung der Reise wird unabhängig von einer Mindestteilnehmerzahl garantiert.
  • Bei dieser Reise können Sie sich für ein halbes Doppelzimmer entscheiden. In diesem Fall teilen Sie das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Aus Datenschutzgründen dürfen wir Ihnen vor Reisebeginn die Kontaktdaten Ihres Zimmerpartners nicht weitergeben. Selbstverständlich schlafen Sie in getrennten Betten. Der Reiseveranstalter FOX-TOURS nimmt die Zuteilung rechtzeitig vor Reiseantritt vor. Sollte sich vor Reiseantritt kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender finden, übernimmt FOX-TOURS den Zuschlag für die Einzelbelegung.
  • Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten. Es ist möglich, dass die Fährfahrt und der Transfer über die Skye Bridge an Tag 6 getauscht werden.
  • Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts:
  • FOX-TOURS Reisen GmbH, Rengsdorf
Datum
Dauer
pro Person ab
27.06.2018 , 7 Nächte
27.06.2018
7 Nächte
€ 1.244,-
11.07.2018 , 7 Nächte
11.07.2018
7 Nächte
€ 1.244,-
25.07.2018 , 7 Nächte
25.07.2018
7 Nächte
€ 1.344,-
26.09.2018 , 7 Nächte
26.09.2018
7 Nächte
€ 1.144,-