• Schillerhaus, fotografiert von Andreas Schmidt Schillerhaus, fotografiert von Andreas Schmidt
  • Leipziger Oper, fotografiert von Andreas Schmidt Leipziger Oper, fotografiert von Andreas Schmidt
  • Gewandhaus, Foto von Andreas Schmidt Gewandhaus, Foto von Andreas Schmidt
  • Bachdenkmal, copyright Stadt Leipzig Bachdenkmal, copyright Stadt Leipzig
Deutschland

Silvester in Leipzig

Mit Kultur und Genuss ins neue Jahr
  • 4-tägige Silvesterreise
  • Halbpension (u.a. Abendessen in Auerbachs Keller)
  • Silvesterparty in der Leipziger Oper
  • viele Besichtigungen und Führungen inklusive
Was fällt einem alles zu Leipzig ein! Bach und Thomaner, Gewandhaus und Oper, Schiller und Goethe. Aber auch das: die Mädlerpassage und Jürgen Schneider, süßer Kaffee und scharfes Kabarett, traditionelle Universitäts- und vitale Studentenstadt. Schließlich, aber natürlich nicht zuletzt: der Mauerfall und die Montagsdemonstrationen. All dies wird bei unserem Besuch und den Stadtrundgängen eine Rolle spielen. Silvester feiern wir hier etwas anders: Wer möchte, kann am späten Nachmittag das traditionelle Konzert von Beethovens IX. Sinfonie im Gewandhaus besuchen (Eintrittskarten zubuchbar). Bei einem gemeinsamen Silvestermenu in ruhiger Atmosphäre genießen wir die (vor-)letzten Stunden des Jahres. Die allerletzte Stunde und den Jahreswechsel jedoch erleben wir bei der Silvesterparty in den Foyers der Leipziger Oper. Ob in gemütlicher Lounge- und Tanzatmosphäre oder zu Discoklängen – die Zeit bis Mitternacht wird viel zu schnell vergehen.
Reiseverlauf
30.12.17 Anreise nach Leipzig
Individuelle Anreise nach Leipzig. Nach dem Check-in in unserem direkt am Augustusplatz gelegenen Hotel wollen wir die Stadt Leipzig am späten Nachmittag sogleich auf eine besondere Weise kennenlernen – bei einem Rundgang durch Passagen und Durchgänge. Die Durchgangshöfe für die Messe waren die ersten „Einkaufszentren“. Ideal für Pferdefuhrwerke, ohne wenden die kleine Stadt befahren zu können. Mit dem Bau der Mustermessehäuser entstanden daraus die heutigen Passagen. Bei unserer Führung werden große und kleine, alte und neue, sichtbare und weniger genutzte Durchgänge und Passagen vorgestellt. Mit dabei Kretschmanns Hof, wo an einer Station der „Leipziger Notenspur“ die Geräusche der Stadt zu Bachs Zeiten gehört werden. In der Passage im Dresdner Hof wird noch an die Messetradition des Hauses für Hut & Putz erinnert. Im Schrödterhaus ist eine der jüngsten Durchgänge zu sehen, modern gestaltet und an die Geschichte der Bewohner erinnernd. Der Rundgang endet beim gemeinsamen Abendessen im berühmten „Auerbachs Keller“. Es ist eines der ältesten Lokale Sachsens und existiert bereits seit dem 16. Jahrhundert. Berühmt wurde es durch den damaligen Stammgast Johann Wolfgang von Goethe, der seinem Stammlokal durch die Szene in Faust I ein bleibendes Denkmal setzte. Heute Abend lassen wir uns das typisch sächsische Dreigang-Menü gut schmecken.

31.12.17 Stadterkundung und Silvesterfeier
Heute erkunden wir Leipzig mit dem Bus und zu Fuß. Unsere örtlichen Gästeführer erzählen uns Interessantes und Wissenwertes aus Geschichte und Gegenwart. Stationen der Tour sind
u.a. der Hauptbahnhof, das Bundesverwaltungsgericht (ehemaliges Reichsgericht), das Musikviertel mit der Universitätsbibliothek, die Stadtvillen entlang der Ferdinand-Lassalle-Straße, das Gohliser Schlösschen, das Schillerhaus, der Zoo, das Alte Messegelände und natürlich das Völkerschlachtdenkmal. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Für die Freunde der klassischen Musik haben wir jedoch eine ganz besondere Empfehlung: den Besuch der Aufführung von Beethovens 9. Sinfonie im Gewandhaus (fakultativ). Seit fast 100 Jahren ist es Leipziger Tradition, den letzten Tag des Jahres mit der letzten Sinfonie van Beethovens zu feiern. In diesem Jahr wird das Konzert unter der Leitung von Alan Gilbert, dem Chefdirigenten der New Yorker Philharmoniker, stattfinden und – auch dies inzwischen eine Tradition – live im Fernsehen vom Mitteldeutschen Rundfunk übertragen werden. Anschließend treffen wir uns nach einem kurzen Fußweg im Restaurant „Barthels Hof“ wieder, um in aller Ruhe – höchstens mit etwas Hintergrundmusik – gemeinsam unser mehrgängiges Silvestermenü zu genießen. Danach gehen wir ein paar Schritte zurück zum Leipziger Opernhaus, wo wir die letzten beiden Stunden des Jahres und den Jahreswechsel bei der Silvesterparty in den Foyers der Leipziger Oper erleben werden. Ob in gemütlicher Lounge- und Tanzatmosphäre oder zu Discoklängen – die Zeit bis Mitternacht wird viel zu schnell vergehen. Schließlich haben Sie den besten Platz bei der traditionellen Silvesterfeier der Leipziger auf dem Opernplatz. Wer genug gefeiert hat, kann jederzeit individuell ins Hotel zurückkehren – der Rückweg beträgt nur ca. 250 Meter zu Fuß.

01.01.18 Bach-Museum und Thomaskirche
Natürlich wollen wir heute zunächst etwas länger schlafen. Nach dem Frühstück steht aber noch einmal eine Besichtigung auf dem Programm. Der bekannteste Kantor der Thomaskirche ist zweifellos Johann Sebastian Bach – das Bach-Museum hält die Erinnerung an den unschätzbar bedeutenden Komponisten wach. 2010 nach Umbau und Erweiterung neu eröffnet, zeichnet es seine Lebensgeschichte nach. Bach kam 1723 nach Leipzig und wirkte hier bis zu seinem Tod 27 Jahre als Thomaskantor und Organist. Die Führung durch das Bach-Museum macht uns mit den wichtigsten Wirkungsstätten von Bach, seinem musikalischen Werk und seinem Leipziger Lebensumfeld bekannt. Außerdem werden wir originale Notenblätter und Handschriften von Bach zu sehen bekommen. Am Nachmittag bleibt nochmal Zeit zur freien Verfügung. Abends treffen wir uns in einem typischen Leipziger Restaurant zu unserem gemeinsamen Abschiedsessen.

02.01.18 Individuelle Heimreise
Leider heißt es heute Abschied nehmen. Wir treten die Rückreise in unsere Heimatorte an.


Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten
Unterkunft:
Das Motel One Leipzig Augustusplatz befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Gewandhaus, zum Leipziger Opernhaus und zur Universität.

Die angenehm ausgestatten Zimmer verfügen u.a. über kostenlosen W-LAN Zugang, ein Bad mit entspannender Regendusche und natürlich Flachbild-TV.
Inkludierte Leistungen
  • 3 Übernachtungen/Frühstück im zentral gelegenen Hotel Motel One
  • 1 x Abendessen in Auerbachs Keller
  • 1 x Abendessen in einem typischen Leipziger Restaurant
  • Silvestermenu im Restaurant „Barthels Hof“
  • Silvesterparty in der Leipziger Oper
  • Stadtführung Passagen-Rundgang
  • Geführte Stadtrundfahrt und -rundgang
  • Führung durch das Bach-Museum und Thomaskirche inkl. Eintrittsgelder
  • SPD-Reisebegleitung ab 15 Teilnehmer
Exkludierte Leistungen
  • An- und Abreise nach/von Leipzig
  • Eintrittsgelder (soweit nicht anders angegeben)
  • Eintrittskarten für Beethovens IX. Sinfonie im Gewandhaus
  • Weitere Mahlzeiten
  • Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen (Wir empfehlen den Abschluß einer Rücktrittskostenversicherung)
Beförderung
individuelle An- und Abreise
Unsere Bahnpreise (buchbar für Abreisetermine ab November 2017)
In Verbindung mit der Buchung eines Pauschalarrangements aus einem unserer Reiseprogramme bieten wir die Möglichkeit der Hin –und Rückreise mit der DB zu absoluten Sonderpreisen, und das ganz ohne Zugbindung. Mit Ausnahme von Sonderzügen können – ganz nach Wunsch – alle fahrplanmäßigen Regelzüge der DB genutzt werden (inklusive ICE, IC/ EC-Züge).
 
Je nach Entfernung vom Heimatbahnhof zum Zielbahnhof gelten verschiedene Tarifzonen. (Achtung, es handelt sich hierbei um Tarifkilometer der DB, diese können von der tatsächlichen geographischen Entfernung abweichen)
 
Preisstufen Klasse Preis in €
Stufe I (bis 350 km)                   2. Klasse             65,-
Stufe I (bis 350 km)                  1. Klasse             95,-
Stufe II (ab 351 km)                  2. Klasse            109,-
Stufe II (ab 351 km)                  1. Klasse            165,-

Nahbereich:                        
Im Bereich bis 200 Km sind die regulären Preisangebote der Bahn zu vergleichen.
 
Sparpreise:                          
Sparpreise der Bahn können preiswerter sein, sind aber zuggebunden.
 
BahnCard:                            
Eine Bahncard-Ermäßigung wird nicht gewährt.
 
Kinder:                                 
In Begleitung der Eltern oder Großeltern reisen Kinder im Alter bis 14 Jahre kostenfrei. Alleinreisende Kinder von 6 – 14 Jahren erhalten auf den jeweiligen Stufenpreis eine Ermäßigung in Höhe von 50%. Kinder unter 6 Jahren reisen gratis.
 
Reservierungen:                
Sitzplatz-, bzw. Liege- oder Schlafwagenreservierungen können wir leider nicht vornehmen. Diese gibt es, wie gewohnt, direkt bei der Deutschen Bahn oder bei jedem Reisebüro mit DB-Lizenz (auch ohne Vorlage einer Fahrkarte).

Rücknahme:
Eine Erstattung der Fahrkarte ist ab ersten Geltungstag ausgeschlossen!
 
Achtung:                              
Die Bahnfahrt ist ausschließlich in Verbindung mit einer Reise des SPD-ReiseService buchbar.
 
Weitere Informationen
  • Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
  • Programmänderungen vorbehalten.
  • Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts:
    SPD-ReiseService - Eine Marke der FFR GmbH
Es sind leider keine freien Termine verfügbar.