• Sizilien, Palermo Sizilien, Palermo, © Fotolia
  • Sizilien, Teatro Greco Taormina Sizilien, Teatro Greco Taormina, © Fotolia
  • Sizilien, Cefalu Sizilien, Cefalu, © Fotolia
  • Sizilien, Palermo Sizilien, Palermo, © Fotolia
  • Syracusa, Sizilien Syracusa, Sizilien, © Fotolia
  • Italien, Sizilien,Taormina - Villa Communale Italien, Sizilien,Taormina - Villa Communale, © Bigstock
Italien

Sizilien

Königin des Mittelmeers
  • 11-tägige Rundreise
  • Flüge ab verschiedenen dt. Flughäfen
  • 10 Übernachtungen in 4-Sterne Hotels
  • Halbpension sowie 6 Ausflüge inklusive
Highlights
  • Halbpension
  • inkludierte Ausflüge
​Sizilien präsentiert sich als wahres Paradies, was Klima, Kultur und Küche anbelangt. 4.000 Jahre Geschichte und mehrere tausend Jahre Einwanderung haben die Insel geprägt. Ganz Sizilien ist ein Freilichtmuseum, das seine Besucher mit unermesslichen Kulturschätzen, sonnenüberfluteten Landschaften und einer herrlichen Blütenpracht verwöhnt. Selten ist man den europäischen Ursprüngen so nah wir hier an der einstigen Grenze zwischen Morgen- und Abendland. Griechen und Römer rangen mit den Karthagern um den Besitz der Insel; die Araber formten aus Sizilien eine blühende Kulturlandschaft, die von den Normannen schließlich wieder zum christlichen Glauben zurückerobert wurde. Aber die “Königin des Mittelmeers“, wie die Insel liebevoll genannt wird, hat niemals ihre Eigenständigkeit aufgegeben. Egal, ob man den höchsten aktiven Vulkan Europas besteigt, die herrlichen Strände genießt, antike Tempel und barocke Städte entdeckt oder sich von der außergewöhnlichen Küche verwöhnen lässt: Sizilien ist eine fast unerschöpfliche Quelle von Genüssen und atemberaubenden Naturwundern.
Reiseverlauf
1. Tag Anreise – Catania – Sant‘ Alessio Siculo
Flug nach Catania. Dort werden wir bereits von unserer Reiseleitung erwartet und zu unserem Hotel in Giardini Naxos an der Ostküste Siziliens begleitet, wo die ersten 4 Übernachtungen reserviert sind.

2. Tag Alcantara Schlucht - Ätna
Unser Ausflug führt uns heute zunächst zur Alcantara Schlucht. Der gleichnamige Fluss hat im Laufe der Jahrtausende am nördlichen Rand des Ätna eine wildromantische Schlucht in das Vulkangestein gegraben. Der Canyon mit seinen bizarren Basaltwänden ist bis zu 25 m tief und 5-8 m breit und kann ganz komfortabel per Aufzug erreicht werden. Dann erwartet uns mit dem Besuch des majestäti-schen Ätna einer der Höhepunkte jeder Sizilienreise. Die Lavaasche macht den Boden rund um den höchsten aktiven Vulkan Europas äußerst fruchtbar, so dass zu seinen Füßen alles herrlich gedeiht. Auf dem Weg Richtung Gipfel durchfährt man die unterschiedlichsten Vegetations- und Klimazonen. Auf knapp 2.000 m Höhe erkunden wir bei einem Spaziergang die Silvestri-Krater und die Lavaströme von 1983 und 2001.

3. Tag Syrakus – Noto (fakultativ)
Siziliens Kunstmetropole heißt Siracusa; keine andere Stadt auf der Insel ist so reich an Kulturschät-zen aus den unterschiedlichsten Epochen. Über die Ponte Nuovo gelangen wir auf die Halbinsel Ortigia, wie die Altstadt Siracusas heißt, und erkunden barocke Kirchen, alte griechische Tempel so-wie die verwinkelten Gassen mit den beinahe venezianisch anmutenden Palazzi. In der Archäologi-schen Zone von Syrakus besuchen wir u.a. das römische Amphitheater und das berühmte “Ohr des Dionysios“, ein 60 m langer künstlicher Stollen, in dem der Tyrann die Gespräche der Gefangenen belauscht haben soll.
Weiter geht es nach Noto. Das barocke Traumstädtchen wurde nach einem großen Erdbeben im 17. Jh. komplett neu aufgebaut. Dabei hatten die sizilianischen Baumeister freie Hand und schufen ein einmaliges Ensemble barocker Paläste, Klöster und Kirchen. Der Anblick der honiggelben Sand-steinidylle ruft bei jedem Besucher pure Begeisterung hervor.

4. Tag Taormina
Der heutige Ausflug führt uns nach Taormina. Der beliebte Ferienort am Steilhang des Monte Tauro ist von einer überwältigen Kulisse aus Meer, Felsen und Gärten umgeben. Vom imposanten Griechi-schen Theater bietet sich ein unbeschreiblich schöner Blick auf den Ätna und das Meer. Der einzigartige Charme des Städtchens wird sicher auch uns in kurzer Zeit in seinen Bann ziehen, wenn wir beim Bummel über den Corso Umberto in den kleinen Läden stöbern oder in einem der einladenden Cafés ein leckeres Eis genießen. Der Nachmittag Tag steht zur Verfügung, um den hoteleigenen Strand zu genießen. Wie wäre es mit einem Spaziergang entlang der Uferpromenade, einem abkühlenden Bad im Mittelmeer oder einem Espresso in einer der zahlreichen Bars?

5. Tag Céfalu - Nordküste
Wir verlassen den Osten der Insel und erreichen Céfalu, einen der meistbesuchten Orte Siziliens. Diese kleine Stadt begeistert mit ihrer herrlichen Lage zwischen einem traumhaften Sandstrand und dem mächtigen Felsen, mit der malerischen Altstadt, deren schmale Gassen von Leben und Ge-schichte geprägt sind, sowie mit den vielen sehenswerten Gebäuden und hochrangigen Sehenswür-digkeiten. Während einer Stadtführung erleben wir u.a. den Dom, den bedeutendsten normanni-schen Kirchenbau auf Sizilien, und Lavataio Arabo, ein von einer Quelle gespeistes Waschhaus aus der Zeit der arabischen Herrschaft. Wir fahren noch ein paar Kilometer die nördliche Küste entlang und erreichen mit Campofelice di Roccella unseren Standort für die nächsten 4 Übernachtungen.

6. Tag Palermo - Monreale
Palermo zog zu allen Zeiten seine Besucher in den Bann und präsentiert sich heute als pulsierende europäische Hafenmetropole, die ihre mediterranen Ursprünge nicht vergessen hat. Prunkvolle Pa-läste wechseln sich ab mit typisch süditalienischen Straßenszenen. Besonders sehenswert sind die prachtvolle Kathedrale, der Normannenpalast, der heute Sitz der sizilianischen Regierung und des Parlaments ist und die Cappella Palatina, ein architektonisches Juwel mit prachtvollen Mosaiken beherbergt, sowie die kleine, von fünf roten Kuppeln gekrönte Kirche San Giovanni degli Eremiti.
Auf einer Anhöhe nahe Palermo errichteten die Normannen als Zeichen ihres Triumphes über die Araber das Kloster Monreale. Neben dem Dom mit seinem einzigartigen Mosaiken-Zyklus sehen wir den Kreuzgang, der mit seinen 108 Doppelsäulen aus Marmor, einer gedeckten arabischen Arkade und einem quadratischen Brunnenhof zu den schönsten der Welt zählt. Ein Höhepunkt der sizilianischen Bildhauerkunst! Nach einem erlebnisreichen Tag voller überwältigender Sehenswürdigkeiten und unzähliger Eindrücke kehren wir in unser Hotel zurück.

7. Tag Äolische Inseln: Lipari und Vulcano (fakultativ)
Heute steht ein ganz besonderes Ausflugsziel auf unserem Programm, in dessen Genuss nur die wenigsten Sizilienbesucher kommen. Wir verlassen unser Hotel sehr früh, um in Milazzo an Bord eines Ausflugsboots zu gehen. Nach ca. 90 Minuten erreichen wir Lipari, das Zentrum des Archipels der Äolischen Inseln. Auf dem mächtigen Felsblock am Hafen erheben sich eine gewaltige Festung sowie das Archäologische Museum. Das verwinkelte Städtchen lädt zu einem Bummel ein, bevor wir per Boot auf die nächste Insel übersetzen. Auf Vulcano erinnert der Geruch der im Inselinnern austretenden Schwefeldämpfe daran, dass der Vulkan noch aktiv ist und jederzeit wieder ausbrechen könnte. Der schwarze Lavastrand und Warmwasserquellen, die direkt am Strand austreten, laden zum Baden ein. Ein ganz besonderes Erlebnis ist ein Fangobad unter freiem Himmel im konstant 34 °C warmen Schlamm, dessen Schwefelwirkung sehr geschätzt wird. Per Boot geht es wieder zurück nach Milazzo und von dort in unser Hotel.

8. Tag Trapani - Erice - Segesta
Trapani, die auf einer weit ins Meer hinausragenden Landzunge gelegene Provinzhauptstadt ist das Zentrum Westsiziliens und verdankt seinen Reichtum dem Hafen und den Salinen. Von hier aus erreichen wir das erhaben auf einem 750 Meter hohen Bergkegel thronende Städtchen Erice, das phantastische Ausblicke auf das Umland bietet. Wir bummeln durch die kunstvoll gepflasterten, en-gen Gassen der malerischen, von zahlreichen Legenden umwobenen Altstadt und bestaunen das grandiose mittelalterliche Stadtbild. Die Tempelanlage von Segesta wurde 425 v. Chr. von den Elymern erbaut aber nie fertiggestellt und zählt heute zu den besterhaltenen dorischen Tempeln der Welt.

9. Tag Piazza Armerina - Caltagirone – Raum Giardini Naxos
Am Morgen geht es mit gepackten Koffern wieder Richtung Ostküste. Nur wenige Kilometer vom Städtchen Piazza Armerina entfernt liegt die 1929 ausgegrabene Villa Romana del Casale, eine der wertvollsten antiken Stätten Siziliens. Die spätantike Villenanlage aus dem 4. Jahrhundert zählt als Weltkulturgut der UNESCO und gewährt mit ihren 3.500 qm bestens erhaltenen, farbenprächtigen Bodenmosaiken mit mythologischen Motiven sowie Jagd - und Zirkusszenen einen plastischen Ein-druck, in welchem Prunk vermögende Römer damals lebten. Berühmt ist v.a. das Mosaik “Bikini-Mädchen“. Am Nachmittag besuchen wir die Keramikstadt Caltagirone, die sich überwiegend im barocken Gewand präsentiert. Die Araber begründeten die hiesige Tradition der Töpferkunst. Hauptattraktion ist die breite Monumentaltreppe, die sich über 142 Stufen zur Kirche Santa Maria del Monte hinaufzieht und mit bunten Keramikkacheln dekoriert ist. Am Abend erreichen wir unser Hotel im Raum Giardini Naxos / Letojanni an der Ostküste für die letzten beiden Übernachtungen.

10. Tag Ragusa – Módica (fakultativ)
Wir fahren heute in den Südosten der Insel und besuchen zunächst die durch eine tiefe Schlucht zweigeteilte Provinzstadt Ragusa. Der ältere Stadtteil Ragusa Ibla war bereits in der Antike besiedelt. Heute zieht sich die barocke Altstadt wie ein griechisches Theater eindrucksvoll den Hang hinauf. Den Nachmittag verbringen wir in Módica, das seine Besucher mit zahlreichen barocken Palästen und Kirchen beeindruckt. Herausragend ist die Kirche San Giorgio mit ihrer monumentalen Treppe und der elegant geschwungenen Fassade. Wir kehren zum Hotel zurück und genießen unser letztes italienisches Abendessen in diesem Urlaub.

11. Tag Abreise – Rückflug nach Deutschland
Wir verabschieden uns von unserem Urlaubsort. Verschiedene Transfers bringen uns zum Flughafen Catania und wir fliegen zurück nach Deutschland.

Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten!
Unterkunft:
Das komfortable 4-Sterne-Hotel Nike in Giardini Naxos wurde erst 2016 komplett renoviert. Es befindet sich an einer der schönsten Stellen der Bucht von Naxos mit einen einzigartigen Blick auf das Meer, wo die Schönheit der Landschaft für einen erholsamen und entspannten Aufenthalt sorgt. Direkt vom Hotel aus kann man den privaten Strand erreichen, wo Sonnenschirme und Liegen zur Verfügung stehen. Die landestypischen Zimmer, einige davon mit Panoramablick auf das Meer, den Ätna oder Taormina, verfügen über Dusche/WC, Safe, Klimaanlage, Sat-TV, Kühlschrank und WI-FI. Ein reichhaltiges kontinentales Buffet-Frühstück bietet den Gästen jeden Morgen eine große Aus-wahl an süßen und salzigen Speisen, zum Abendessen werden Spezialitäten der Italienischen und Sizilianischen Küche serviert.

Das Fiesta Hotel Athénee Palace ist ein neu erbautes 4-Sterne-Hotel mit direktem Zugang zum Strand. Das Ortszentrum von Campofelice di Roccalla ist ca. 4 km entfernt. Die 273 komfortablen Zimmer sind ausgestattet mit Klimaanlage, Bad oder Dusche/WC, Sat.-TV, Fön sowie Terrasse oder Balkon. Das Hotel verfügt über Rezeption, Aufzug, zwei Restaurants, die mediterrane und internationale Küche und sizilianische Spezialitäten servieren, sowie verschiedene Bars. Das Hotel bietet 3 Außenpools, ein Hallenbad, diverse Sportangebote und Abendunterhaltung. Sauna und Massage gegen Gebühr.
Inkludierte Leistungen
  • Linienflug mit Air Berlin ab Stuttgart und Düsseldorf nach Catania und zurück
  • sämtliche Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 4 Übernachtungen / Halbpension im 4-Sterne-Hotel Nike in Giardini Naxos (oder gleichwertig)
  • 4 Übernachtungen / Halbpension im 4-Sterne-Hotel Fiesta Athenee Palace in Campofelice di Roc-cella (oder gleichwertig)
  • 2 Übernachtungen / Halbpension in einem guten 4-Sterne-Hotel im Raum Letojanni/Giardini Naxos
  • 6 Ausflüge/Besichtigungstage im modernen Reisebus inkl. Stadtführungen und Besichtigungen lt. Reiseprogramm mit deutschsprachiger örtlicher Reiseleitung
  • SPD-Reisebegleitung ab 20 Personen
Exkludierte Leistungen
  • Eintrittsgelder (ca. 70 € p.P., bei Teilnahme an allen Ausflügen und Besichtigungen)
  • Bettensteuer in Giardini Naxos: 2 € p.P. / Tag, im Hotel zu zahlen
  • fakultative Ausflüge:
    Paket mit 2 Tagesausflügen: Syrakus & Noto und Ragusa & Módica (€ 90,−)
    Tagesausflug Äolische Inseln (€ 85,−)
  • Getränke, alle persönlichen Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherungen (Wir empfehlen den Abschluß eines Rundum-Schutzes)
Beförderung
Flüge mit Air Berlin (oder gleichwertig) ab/bis Düsseldorf bzw. Stuttgart
Düsseldorf Stuttgart
Mai + 100,- + 0,-
September + 40,- + 0,-
Oktober + 0,- XX

Auf Anfrage können Flüge ab anderen Flughäfen zum tagesaktuellen Preis gebucht werden.
Weitere Informationen
  • Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten
  • Für diese Reise ist ein gültiger Personalausweis erforderlich
  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
  • Mindestteilnehmerzahl für fakultative Ausflüge: 20 Personen
  • Erhebungen von Kerosinzuschlägen liegen außerhalb unseres Einflussbereichs
Datum
Dauer
pro Person ab
28.09.2017 , 10 Nächte
28.09.2017
10 Nächte
€ 1.199,-
19.10.2017 , 10 Nächte
19.10.2017
10 Nächte
€ 1.199,-