• © FFR GmbH
  • © FFR GmbH
  • © Pixabay
  • © Pixabay
  • © Pixabay
  • © FFR GmbH
  • © FFR GmbH
Deutschland

Inzell und der Chiemgau

  • 7 bzw. 14 Übernachtungen inkl. Halbpension
  • „Chiemgau Karte“ mit zahlreichen Vergünstigungen und teils freien Eintritten, sowie der Möglichkeit zu kostenloser Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel
Auf ein Wort – das Konzept dieser Reise:
Die Idee bzw. das Konzept dieser Reise soll sich von den üblichen Pauschalaufenthalten dahingehend unterscheiden, dass wir nur bedingt tagesgenaue Abläufe vorgeben wollen, sondern dass der Erholungsurlaub im Vordergrund steht! Dazu wollen wir zu den wichtigsten Aspekten hier einmal vorab gerne Auskunft geben:

An- und Abreisevarianten:
Dazu versuchen wir natürlich für jeden die passende Variante zu ermöglichen:
Der eine kommt gerne mit dem eigenen PKW, um auch vor Ort für sich flexibel zu sein.
Der andere fährt aber lieber mit der Bahn und läßt sich von uns am Anreise- bzw. entsprechenden Abreisetag mit dem Bus vom Bahnhof „Traunstein“ zum Hotel bringen, bzw. umgekehrt.
Oder man kann die Variante „Haustürservice“ wählen. Hierbei wird man zunächst mit einem Taxi von zu Hause abgeholt, steigt dann in einen Reisebus um, der einen zum „Drehkreuz“ bringt, von wo alle Gäste dann letztendlich gemeinsam mit einem Bus nach Inzell gebracht werden. In entsprechend umgekehrter Reihenfolge geschieht dies dann auch wieder so am Abreisetag, bis jeder Gast am Ende wieder von einem Taxi vor der Haustür abgesetzt wird.Egal welche Variante man wählt, vor Ort sind dann ja auf alle Fälle die wichtigsten örtlichen Linienbusse der „RVO“ (Regionalverkehr Oberbayern) und die „Dorflinien“ in Inzell dank der „Chiemgau Karte“ jederzeit kostenfrei nutzbar! Die Preise für die beiden letztgenannten Varianten findet Ihr am Ende dieses Prospektes.

Fakultative Ausflugsmöglichkeiten vor Ort:
Da wir auch davon ausgehen, dass viel Gäste gerne die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung kennenlernen wollen, bieten wir selbstverständlich auch zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten an. Insgesamt wird es fünf Möglichkeiten geben, von denen wir die drei wichtigsten auch zu einem preislich attraktiveren „Ausflugspaket“ zusammengefast haben. Selbstverständlich können aber auch alle Ausflüge einzeln gebucht werden.
Alle diese Ausflüge werden prinzipiell in der ersten Urlaubswoche angeboten, damit auch die Gäste, die nur den „einwöchigen“ Aufenthalt buchen möchten, diese wahrnehmen können.
Die beiden Ausflüge, die NICHT in dem angesprochenen Ausflugspaket enthalten sind, werden wir aber auch noch einmal alternativ in der zweiten Woche anbieten, so dass Gäste, die sich für den zweiwöchigen Aufenthalt entschieden haben, nicht gleich in der ersten Woche alle Ausflüge mitmachen müssen! Mitunter ist auch noch vor Ort die „Nachbuchung“ einzelner Ausflüge möglich.
Im weiteren Verlauf dieses Prospektes werden die einzelnen Ausflüge und die dafür vorgesehenen Tage selbstverständlich genauer beschreiben. Die Preise findet Ihr ebenfalls am Ende dieses Prospektes.

Wanderungen vor Ort oder in der näheren Umgebung:
Wie schon erwähnt, bietet Inzell und seine nähere Umgebung zahlreiche Wandermöglichkeiten, die von leichten Tal- oder Almwanderungen bis zu mittelschweren Bergwanderungen reichen. Wer will kann in der umliegenden Bergwelt aber natürlich auch zahlreiche „Gipfeltouren“ mit höheren Ansprüchen unternehmen. Diese Wanderungen sind für jeden nahezu kostenlos, da man dazu meist auf etwaige Bustransfers verzichten kann, bringen einen doch die Linien der „RVO“ nahezu überall hin.
Ansonsten gibt die Reiseleitung vor Ort auch immer gerne Tipps, wo man eine passende Wanderung für sich finden kann.

Individuelle Freizeitgestaltung vor Ort:
Wie gesagt bleibt es auch jedem selbst vorbehalten einfach nur ein oder zwei Wochen entspannten Urlaub zu genießen. Dank der „Chiemgau Karte“ bieten sich dazu auch schier unendliche viele Möglichkeiten – besonders auch für Familien mit Kindern! Einzig zu bemerken ist, dass entgegen der ständig kostenlos nutzbaren Bussen der RVO und Dorflinie, die meisten kostenlosen Eintritte oder „Ausleihmöglichkeiten“ nur einmal pro angefangener Urlaubswoche nutzbar sind. Aber dies sollte bei der Vielzahl der Angebote eigentlich auch kein Problem sein.

Ferienparadies in Oberbayern

Bayerisch, ursprünglich, urig, idyllisch und mit atemberaubenden Ausblicken – Der Chiemgau gehört den bevorzugten Tourismusregionen Bayerns. Unser Urlaubsort Inzell gilt auch, wer weiß es nicht, als das Eisschnelllauf-Mekka Deutschlands und liegt im südlichen Chiemgau zwischen Chiemsee, Berchtesgaden, Bad Reichenhall und Salzburg. Von Wanderungen durch Naturschutzgebiete, bis hin zu Ausflügen zu den vielen bewirtschafteten Almen, erstreckt sich das gut ausgebaute Wanderwegenetz, stets umgeben von imposanten Bergketten. Wer also Spaß an Bewegung und Naturnähe hat, ist hier genau richtig aufgehoben.
Dazu kommen viele Freizeiteinrichtungen, die mit der inkludierten „Chiemgau-Card“ teils umsonst oder mit starken Rabatten nutzbar sind. Ob Berg-Seilbahnen, Schwimmbäder und Saunalandschaften, Museen, Tennis, Fußballgolf, Fahrradverleih u.v.m., ob in Inzell oder dem nachbarlichen Ruhpolding. Außerdem gilt: Einsteigen und sich chauffieren lassen. Mit den Bussen der RVO (Regionalverkehr Oberbayern) kann man sogar die weitere Umgebung kostenlos erkunden. Jeden Tag bietet sich ein anderes Freizeitvergnügen und egal, welcher Urlaubstyp Ihr seit – Eure Karte bleibt garantiert nicht unbenutzt. Und genau dieses Umfeld macht einen Urlaub in Inzell so abwechslungsreich.
Und eins können wir schon heute versprechen: Wer vergessen hat, wie erlebnisreich, entspannend und schön ein Urlaub in der deutschen Alpenregion sein kann – wir werden Ihn daran erinnern!
Reiseverlauf
Pfingstmontag, 01.06.20 Anreise (Abendessen im Hotel)
Wie auch immer jeder die Anreise (s.o.) zu unserem Standorthotel „Bayerischer Hof“ in Inzell gestallten möchte, ob per PKW, „Haustürservice“ oder Bahn, um 19.00 Uhr treffen wir uns im Hotel zu einem Begrüßungsgetränk und ein paar kurzen Worten zum Ablauf unseres Aufenthaltes. Anschließend geht es dann zum gemeinsamen Abendessen.

Dienstag, 02.06.20 Chiemsee mit Schloss Herrenchiemsee (Ausflugspaket)
Wer den Tag nicht individuell verbringen möchte, hat heute die Möglichkeit (im Rahmen des Ausflugspaketes oder als Einzelleistung) an einem ganztägigen Ausflug zum Chiemsee teilzunehmen. Nach einem ausgiebigen Frühstück starten wir ab ca. 10.00 Uhr um dem „bayerischen Meer“ sowie seine beiden größten Inseln, die „Herren- und Fraueninsel“ einen Besuch abzustatten. Per Bus geht es Prien am Chiemsee, wo wir ein Boot der „Chiemsee-Schifffahrt“ besteigen, um auf die größte der beiden Inseln zu fahren, die „Herreninsel“. König Ludwig II. erwarb 1873 die Insel als abgeschiedenen Standort für sein neues Schloss, das ein Denkmal für den von ihm verehrten Sonnenkönig Ludwig XIV. werden sollte. Selbstverständlich werden wir hier auch einen Innenbesichtigung vornehmen. Unter den großen Schauräumen sind das Prunktreppenhaus, das Paradeschlafzimmer und die Große Spiegelgalerie hervorzuheben. 1876 legte Hofgärtendirektor Carl von Effner die endgültige Planung für einen großen Garten nach dem Vorbild von Versailles vor. Wer möchte kann dann noch auf die „Fraueninsel“ fahren und dort etwas Freizeit verbringen, bevor wir uns dann zu einer festgelegten Zeit wieder in Prien am Schiffsanleger treffen, um gemeinsam nach Inzell zurückzufahren. Die Rückfahrt erfolgt entlang der Chiemgauer Alpen durch die reizenden Orte Grassau, Rottau, Bergen und Siegsdorf.

Mittwoch, 03.06.20 Bad Reichenhall mit Saline (Ausflugspaket)
Der Vormittag steht allen Gästen zur freien Verfügung. Wer aber am Nachmittag noch etwas unternehmen möchte, der sei bei unserem Halbtagesausflug (im Rahmen des Ausflugspaketes oder als Einzelleistung) nach Bad Reichenhall dabei. Neben einem Stadtrundgang durch die so bedeutende Hallgrafenstadt, der uns die Schönheiten und Bedeutung der Stadt anschaulich vor Augen führt, besichtigen wir zunächst aber die alte Saline. Vermutlich wurde im Raum Bad Reichenhall schon in der Bronzezeit (2000 - 1000 v. Chr.) Salz gewonnen. Erstmals schriftlich erwähnt werden die Reichenhaller Sudpfannen im 7. Jahrhundert. Zum Sieden müßten dazu enorme Mengen an Brennholz aus immer größerer Entfernung herangeschafft werden. 1816 gelingt dem königlich bayerische Salinenrat Georg von Reichenbach eine technische Meisterleistung: der Bau der Soleleitung und die Konstruktion der berühmten Reichenbachpumpe, zur Überwindung der Höhendifferenzen. Nach der Salinenbesichtigung stellt uns dann ein örtlicher Fremdenführer die elegante Kurstadt mit ihren Kuranlagen, dem Gradierwerk und den vielen Brunnen vor. Anschließend ist aber natürlich auch noch etwas Zeit, selbst durch die Stadt zu schlendern, bevor es mit dem Bus zurücjk nach Inzell geht.

Donnerstag, 04.06.20 Salzburg mit Wasserspielen Schloss Hellbrunn (Zusatzausflug)
Für diesen Tag bieten wir allen Gästen einen ganztägigen Zusatzausflug (Achtung: wird für die Gäste mit zweiwöchigem Aufenthalt auch nochmal am 11.06. angeboten) nach Salzburg. Mit 154.211 Einwohnern ist sie nach Wien, Graz und Linz die viertgrößte Stadt Österreichs. Prägend für die Stadt, die im Salzburger Becken liegt, sind die Stadtberge und die Salzach, die mitten durch das Stadtgebiet fließt. Im Jahr 488 begann am selben Ort der Niedergang der römischen Stadt Iuvavum. Salzburg wurde 696 als Bischofssitz neu gegründet und 798 zum Sitz des Erzbischofs. Die Haupteinnahmequellen Salzburgs bildeten natürlich die Salzgewinnung und der Salzhandel. Die Festung Hohensalzburg stammt im Kern aus dem 11. Jahrhundert. Sie ist eine der größten mittelalterlichen Burganlagen in Europa und ein Wahrzeichen der Stadt. Als bekanntester Salzburger gilt der 1756 hier geborene Komponist Wolfgang Amadeus Mozart, weshalb die Stadt den Beinamen „Mozartstadt“ trägt. Das historische Zentrum der Stadt steht seit 1996 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Daneben ist die Stadt durch die Salzburger Festspiele international bedeutsam, was ihr den weiteren Beinamen „Festspielstadt“ einbrachte. Bei einem Stadtrundgang werden wir die Stadt entsprechend kennenlernen und nachdem wir auch etwas Freizeit für individuelle Streifzüge genossen haben, wollen wir anschließend noch die Gärten des Schlosses Hellbrunn besichtigen. Nachdem die Stadt im 17. Jahrhundert von Erzbischof Wolf Dietrich und dessen Nachfolgern als Residenzstadt prunkvoll ausgestattet wurde, hat man zur selben Zeit auch im Süden der Stadt das Schloss Hellbrunn samt Schlosspark, Wasserspielen und Alleen errichtet.

Freitag, 05.06.20 Königssee (Ausflugspaket)
Im Rahmen des Ausflugspaketes (aber auch als Einzelausflug buchbar) wollen wir heute eines der touristischen Schmuckstücke der Region bei einem Ganztagesausflug besuchen, den Königssee. Dieser liegt als langgestreckter Gebirgssee, von imposanten Felswänden umgeben und gleicht einem Fjord, im Berchtesgadener Land und bezaubert seine Besucher seit jeher mit seinem kristallklaren, smaragdgrünen Wasser. Sein Wahrzeichen, die weltbekannte Wallfahrtskirche St. Bartholomä, liegt malerisch auf einer Halbinsel und ist nur per Schiff erreichbar. Es gibt aber noch mehr Besonderheiten: Trompeten- oder Flügelhornklänge erschallen auf der Westseite des Sees als eindrucksvolles Echo, wenn wir mit dem Ausflugsboot den See überqueren. Der Aufenthalt in St. Bartholomä kann individuell gestaltet werden, bevor wir uns zu einer festgelegten Zeit wieder am Schiffsanleger einfinden, um gemeinsam zurück nach Inzell zu fahren. Ebenfalls im Ausflugspreis enthalten ist ein kurzer Aufenthalt in der Stadt Berchtesgaden selbst, sowie der Besuch in der Enzianbrennerei „Grassl“ und die Möglichkeit zum Kaffeetrinken am Hintersee in der wunderschönen Ramsau. Nicht zu vergessen sind die immer wieder beeindruckenden Ausblicke auf steile Berge, wie den Watzmann, Jenner und Hochkalter, auf glasklare und smaragdgrüne Seen und dunkle, geheimnisvolle Wälder.

Samstag, 06.06.20 Salzkammergut (Zusatzausflug)
An diesem Tag bieten wir allen Gästen einen zusätzlichen Ganztagesausflug (Achtung: wird für die Gäste mit zweiwöchigem Aufenthalt auch nochmal am 13.06. angeboten) ins Salzkammergut. „Im Salzkammergut da kann man gut lustig sein“ – am Ende dieses Ausfluges werden auch wir dem Operettenkomponisten Ralph Benatzky zustimmen, der diese Zeilen einst für das „Weiße Rössl“ Musical schrieb. Wir fahren im Grenzgebiet zwischen Salzburg und Oberösterreich sozusagen von einer malerischen Aussicht zur nächsten und können am Ende des Tages entscheiden, wer denn nun der schönste See des Salzkammergutes sein mag. Eine schwierige Entscheidung, sind doch Fuschlsee, Wolfgangsee und Mondsee jeder eine Perle für sich. Am Wolfgangsee wollen wir dabei die Zeit etwas intensiver nutzen und von St. Gilgen aus mit dem Schiff nach St. Wolfgang fahren, wo wir dann bei entsprechender Freizeit gerne dem legendären „Weißen Rössl“ einen Besuch abstatten können. Auf der Rückfahrt werden wir dann noch eine kleine Kaffeepause am Mondsee einlegen, damit der Tag auch abgerundet wird, bevor wir zurück nach Inzell fahren.

Sonntag, 07.06.20
Den letzten Tag, wollen wir als Ruhetag ansehen, bevor ja am nächsten Tag für einige schon die Heimreise ansteht. Aber natürlich geben wir gerne Tipps, was man so alles „erwandern“ kann. Je nach Lust und Laune stehen reichlich Touren zur Auswahl, die von leicht bis schwer reichen und auch in Ihrer Länge für jeden was bereitstellen. Eine kleine Auswahl an Wanderungen folgt im späteren Verlauf dieser Ausschreibung.

Montag, 08.06.20 Heimreise für Gäste mit dem einwöchigen Aufenthalt
Nach dem Frühstück erfolgt die Heimreise für alle Gäste, die nur den einwöchigen Aufenthalt gebucht haben, entsprechend der gebuchten Rückreisevariante.

Montag, 08.06. bis Sonntag 14.06.20 Beginn der zweiten Urlaubswoche (falls gebucht)
Diese zweite Woche sehen wir hauptsächlich als Erholungsaufenthalt. Wie schon erwähnt, werden wir aber zwei der oben beschriebenen (Zusatz-)Tagesausflüge erneut in dieser Woche anbieten, damit interessierte Gäste nicht gleich in der ersten Woche jeden Tag „auf Achse“ sein müssen. Dabei handelt es sich um folgende Tage und Ausflüge:
Am Donnerstag, dem 11.06. wiederholen wir den Zusatzausflug „Salzburg mit Wasserspielen Schloss Hellbrunn“.
Am Samstag, dem 13.06. wiederholen wir den Zusatzausflug „Salzkammergut“.Ansonsten wünschen wir allen Gästen einen schönen, erholsamen und erlebnisreichen Aufenthalt in Inzell und Umgebung! Dank der inkludierten „Chiemgau Karte“ mit ihren zahlreichen Inklusivleistungen und der Möglichkeit, kostenlos mit den örtlichen Buslinien unterwegs zu sein, machen wir uns auch keine Sorgen, dass der Aufenthalt nicht jeden Tag neue Erlebnis bereithält.

Montag, 15.06.20 Heimreise für Gäste mit dem zweiwöchigen Aufenthalt
Nach dem Frühstück erfolgt nun auch die Heimreise für alle Gäste, die den zweiwöchigen Aufenthalt gebucht haben, entsprechend der gebuchten Rückreisevariante.
Unterkunft:
Unser Urlaubshotel: Alpenhotel Bayerischer Hof (3-Sterne-Plus-Kategorie)
Weitab von der hektischen Betriebsamkeit des Massentourismus und doch so nah an der alpinen Bergwelt wird uns das „Ankommen-und-sich-sofort-Wohlfühlen“ leicht gemacht und alles offeriert, was zu einem schönem Aktiv- und Wohlfühlurlaub dazugehört.
Alle 96 auf zwei Etagen komfortabel und geschmackvoll eingerichteten Zimmer verfügen über ein modernes Bad/WC und sind mit Doppelbett, sowie Schreibtisch, TV, Telefon und Balkon oder Terrasse ausgestattet.
Der Gastronomie misst man im „Alpenhotel Bayerischer Hof“ große Bedeutung zu. Die regional und saisonal inspirierte Küche verführt im Restaurant zum Frühstück und Abendessen mit allem, was Bayern zu bieten hat. Gerne trifft man sich auch im Café oder in der Bar.
Ob in der Sauna oder erholsame Auszeit am Indoor-Pool mit Blick in den Park: das „Alpenhotel Bayerischer Hof Inzell“ ist einfach ein Ort, um die Seele baumeln zu lassen! Quasi vor der Haustür nach nur 4 Minuten Fußweg erwartet uns der Badepark mit Naturbadesee, Hallenbad und mediterraner Saunalandschaft – Dank der inklusiven „Chiemgau-Karte“ sogar kostenlos.
Inkludierte Leistungen
  • 7 bzw. 14 Übernachtungen inkl. Halbpension (Frühstück und Abendessen in Buffetform)
  • „Chiemgau Karte“ mit zahlreichen Vergünstigungen und teils freien Eintritten, sowie der Möglichkeit zu kostenloser Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel (Stand Nov.´19 – es kann zu Anpassungen seitens der Leistungsträger kommen)
  • Reise-Führer-Literatur für Inzell
  • SPD-Reiseleitung
Exkludierte Leistungen
  • Kurtaxe 2,10 € p.P./Nacht direkt im Hotel zu zahlen
  • Getränke und weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Ausflüge
  • Reiseversicherung
Beförderung
Eigenanreise
oder
bundesweite Busanreise mit Haustürabholung 195,- € p.P. (hin u. zurück)
oder
bei individueller Anreise mit der Bahn Bustransfer ab Bahnhof Traunstein zum Hotel in Inzell und zurück 18,- € p.P.
Weitere Informationen
  • Der erste und der letzte Reisetag dienen der Hin-und Rückreise
  • Mit der Reisebestätigung erfolgt die Aushändigung des Sicherungsscheins. Nach Vertragsabschluss und Übergabe des Sicherungsscheins ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises fällig. Der Restbetrag ist ohne weitere Aufforderung bis 21 Tage vor Reisebeginn zu leisten.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität bedingt geeignet. Bitte lassen Sie sich ggfs. vor Ihrer Buchungsentscheidung individuell von uns beraten.
  • Die über uns gebuchten Ausflüge und Besichtigungen unter der Leitung von lokalen Gästeführern erfolgen in deutscher Sprache.
  • Reiseunterlagen werden 14 Tage vor Reisebeginn versendet.
  • Der Reisende darf jederzeit vor Reiseantritt gegen Zahlung einer Entschädigung von der Reise zurücktreten. Wir verweisen ausdrücklich auf die Vorschriften zum Reiserücktritt unter § 5 der AGBs.
  • Zur persönlichen Absicherung empfehlen wir dringend den Abschluss von Reiseversicherungen zur Deckung der Kosten für einen erforderlichen Reiserücktritt sowie für eine Unterstützung einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod.
  • Mindestteilnehmerzahl. Grundprogramm: 25 Personen, Fakultative Ausflüge: 20 Personen. Wird die Mindestteilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Reisebeginn nicht erreicht, behalten wir uns vor, die Durchführung der Reise gemäß § 6 unserer AGB abzusagen. Die geleistete Anzahlung erstatten wir dann umgehend zurück.
  • SPD-Reisebegleitung ab 25 Teilnehmern
  • Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts ist die FFR GmbH / SPD-ReiseService
  • Es gelten die Reisebedingungen/AGB in der Fassung vom 01.07.2018
Datum
Dauer
pro Person ab
01.06.2020 , 7 Nächte
01.06.2020
7 Nächte
€ 599,-