• Parlament, Wien Parlament, Wien, © Fotolia
  • Wien, Schloß Belvedere Wien, Schloß Belvedere, © Fotolia
  • Wien Wien, © Fotolia
  • Wien Wien, © Fotolia
  • © FFR GmbH
  • Bratislava Bratislava, © FFR GmbH
Österreich

Rotes Wien

Zum 1. Mai ins "Rote Wien"

  • 5 Übernachtungen im 4-Sterne Hotel inkl. Frühstück
  • Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 1. Mai
  • Führung im Wiener Rathaus mit Begrüßung durch einen Vertreter der SPÖ-Landtagsfraktion
  • Abschiedsessen in einem Heurigen-Lokal










Wien ist sicherlich zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die Altstadt mit ihren Prunkgebäuden an der Ringstraße, die Kaffeehäuser rund um den Stephansdom, Sachertorte und Mozartkugeln, Walzerklänge und ein uriges Ambiente mit regionaler Küche beim Heurigen – all das macht einfach immer wieder Spaß. Zudem gab es auch immer das „Rote Wien“, im engen Sinne von 1918-34, im weiteren Sinne als weltweit einzige Hauptstadt, die seit 1945 durchgehend von Sozialdemokraten regiert wird. Neben historischen Zeugnissen hat sich das „Rote Wien“ auch eine sehr lebendige Tradition bewahrt, vor allem zum 1. Mai: Am Vorabend können wir dem traditionellen Fackelzug der Jungsozialisten folgen, nachdem wir am Nachmittag vom Wiener Bürgermeister Michael Häupl mit einem festlichen Akt im Rathaus begrüßt wurden. Am 1. Mai findet die imposante Maikundgebung der SPÖ auf dem Rathausplatz statt. Genossinnen und Genossen aus allen Wiener Bezirken laufen in einem Sternmarsch zum Rathaus. Wer von uns mag und halbwegs gut zu Fuß ist, ist hierzu ebenfalls eingeladen. Andernfalls sind Sitzplätze auf der Ehrentribüne für uns reserviert, um den eindrucksvollen Aufmarsch mitzuerleben. Unter freiem Himmel die „Internationale“ zusammen mit zehntausenden Genossen zu singen, lässt sicherlich Keinen unberührt. Am Nachmittag strömen zahllose Besucher zum Maifest in den Wiener Prater, mit Gratiskonzerten und abschließendem Höhenfeuerwerk.
Reiseverlauf
Sonntag, 28. April 2019
Für alle, die sich für das Anreisepaket „Flug“ entschieden haben, beginnt die Reise ab dem Heimatflughafen nach Wien. Am Ausgang des Flughafens Wien-Schwechat werdet Ihr bereits erwartet und zum Transferbus geführt. Anschließend erfolgt der gemeinsame Flughafentransfer mit dem Reisebus zu unserem Hotel.

Gästen, die die Bahnanreise über uns gebucht haben, bieten wir aus organisatorischen Gründen keinen Transfer zum Hotel. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Ankunftszeiten der Züge empfiehlt sich die individuelle Taxifahrt direkt ab dem Hauptbahnhof (ca. 3 km, etwa € 12,- bis 15,- pro Taxi). Der Transfer vom Hotel zum Bahnhof bei der Abreise erfolgt ebenfalls individuell. Für eine gemeinsame Taxifahrt kann man sich bereits im Laufe der Reise bei gleicher Abfahrtszeit auch gut zusammenschließen.

Gästen, die bis 15:00 Uhr im Hotel in Wien ankommen, bieten wir die Möglichkeit, die Umgebung unseres Hotels bei einem geführten Spaziergang näher kennenzulernen:

F01 - Kulinarik & Kunst & Musik: Der Wiener Naschmarkt und sein Umfeld (nachmittags/fakultativ) Dauer: 2,5 Stunden
Von den 32 existierenden Märkten in Wien ist der Naschmarkt der größte und bunteste. Nirgendwo in Wien ist das Zusammenleben der unterschiedlichsten Nationen so hautnah zu erleben wie hier. Orientalische Gewürze, Wiener Champagnerkraut, frische Krebse und viele andere Köstlichkeiten sowie jede Menge exotische Lokale machen den Markt zum beliebten Treffpunkt von GenießerInnen und geben Einblick in das multikulturelle Leben Wiens. Entlang der 1,7 km langen „Standlmeile“ befinden sich aber auch die berühmten Jugendstilhäuser Otto Wagners und der Wiener Secession. Das ehemalige Freihaustheater und das Theater an der Wien, Höhepunkt des Wiener Musiklebens, runden den Spaziergang ab.

Willkommensabendessen (abends/inklusive). Am Abend fahren wir zu einem gemütlichen - sozialdemokratisch geführten – Vorstadtbeisl, in welchem Euch der SPD-ReiseService zu einem Willkommensabendessen einlädt (die Getränke sind individuell zu zahlen). Auch ein Musiker wird für uns spielen, sodass wir den ersten Abend gemeinsam bei Musik und Wein ausklingen lassen können. Zurück ins Hotel fahren unsere Busse im Shuttlesystem. Somit kann der Abend nach individuellem Wunsch enden.

Montag, 29. April 2019

F02 - Stadtrundfahrt „Wiener Highlights“ (vormittags/fakultativ) Dauer ca. 3 Stunden
Denjenigen, die sich einen ersten Eindruck verschaffen möchten, bieten wir heute die Möglichkeit, während der Rundfahrt mit dem Bus die Stadt der Donaumonarchie mit ihren ehrwürdigen Prachtbauten zu bestaunen. Doch die einstige Residenz der Habsburger hat sich in den letzten Jahren erstaunlich verjüngt, ohne ihren alten Charme zu verlieren. Deswegen werden wir uns natürlich auch dem modernen Wien zuwenden, mit der UNO-City im Donaubereich. Die örtlichen Stadtführer werden uns mit detaillierten Informationen und Anekdoten versorgen.

F03 - Rund um Wien - Zisterzienserstift Heiligenkreuz, Jagdschloss Mayerling und Kurort Baden (vormittags/fakultativ) Dauer ca. 5 Stunden
Denjenigen, die Wien schon häufiger besucht haben, bieten wir alternativ einen Busausflug in die reizvolle Umgebung an. Richtung Süden verlassen wir die Stadt und erreichen schon bald den Wienerwald. Hier besichtigen wir zunächst Stift Heiligenkreuz. 1098 als Reformbewegung der Benediktiner entstanden, gründeten die Zisterzienser 1133 diese Abtei, die seither ohne Unterbrechung besteht und heute mit 98 Mönchen und einer Hochschule ein lebendiges geistiges Zentrum im Wienerwald darstellt. Nicht weit entfernt liegt Mayerling. 1886 hatte Kronprinz Rudolf (der Sohn von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin „Sissi“ Elisabeth) das Jagdschloss erworben, nur 3 Jahre später starben er und seine erst 17-jährige Geliebte Mary Vetsera hier unter ungeklärten Umständen. Bis heute beschäftigen sich Historiker mit diesem Ereignis, das als „Tragödie von Mayerling“ in die Geschichte einging. Zum Abschluss des Ausflugs ist ein kleiner Spaziergang durch den berühmten Kurort Baden vorgesehen, bevor wir wieder nach Wien zum Hotel Ananas zurückkehren.

ACHTUNG: Die Ausflüge F02 und F03 können nicht miteinander kombiniert werden, sie überschneiden sich!

F04 - Rund um den Stephansdom (nachmittags/fakultativ) Dauer ca. 2,5 - 3 Stunden
Dieser Stadtspaziergang präsentiert auf unterhaltsame Art und Weise die unterschiedlichen Facetten von Wien. Neben den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt zwischen Staatsoper, Stephansdom und Hofburg, zwischen dem „Hotel Sacher“ und der „K.u.K. Hofzuckerbäckerei Demel“, entdecken wir auch die versteckten Winkel, hören über berühmte Bewohner und erleben die gemütliche Atmosphäre der Stadt. Aus allen Epochen der fast zweitausendjährigen Stadtgeschichte finden sich hier noch Zeugnisse; sei es in Form von Architektur, Straßenverlauf, üblichen Bräuchen und kleinen Hinweisen.

V01 - Jacques Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“ in der Wiener Volksoper (abends/fakultativ)
Phantastische Oper in fünf Akten / Libretto von Jules Barbier nach dem Schauspiel von Barbier/Carré
In deutscher und französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Dienstag, 30. April 2019 F05 - Bratislava (ganztags/fakultativ) Dauer: ca. 7 - 8 Stunden
Mit dem Bus geht es ab unserem Hotel Richtung slowakische Hauptstadt. Die Strecke zwischen den beiden Hautstädten werden wir in etwa 90 Minuten zurücklegen. Angekommen in Bratislava, empfangen uns die örtlichen Stadtführer. Hier beginnt unsere Tour durch die Hauptstadt der Slowakischen Republik. Es schließt sich ein Rundgang durch die Altstadt mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern an, der uns zum St. Martins-Dom (13. Jhd.), zum Michaeler-Tor, zum Alten Rathaus, zum Primatial Palais und zum Slowakischen Nationaltheater führt. Nach einer individuellen Mittagspause geht es zum Slavin-Denkmal mit dem schönen Panorama-Ausblick auf die Stadt, dann weiter zur Burg und zum ehemals erzbischöflichen Palais, in dem heute Regierungsämter untergebracht sind (eine Innenbesichtigung ist dort leider nicht möglich). Am späten Nachmittag geht es zurück zu unserem Hotel nach Wien.

F06 – Wiener Zentralfriedhof (vormittags/fakultativ) Dauer ca. 2,5 - 3 Stunden
Wir fahren mit dem Bus gemeinsam vom Hotel zum mit fast 2,5 qkm zweitgrößten Friedhof Europas. Nirgendwo sonst kann man so rasch in die Geschichte Wiens und das Wesen der „Wiener Seele“ vordringen wie auf dem Zentralfriedhof. Wir werden die imposantesten Grabmale jeglicher Konfessionen sehen. Selbstverständlich werden wir auch die Ehrengräber berühmter Sozialdemokraten (wie z.B. Bruno Kreisky) und das Mahnmal für die Opfer der NS-Justiz besuchen. Die Komponisten Beethoven, Schubert und Brahms liegen hier ebenso begraben wie die außergewöhnlichen Musiker Falco und Udo Jürgens. Im Anschluss an die sachkundige Führung erfolgt die Rückfahrt mit dem Bus ins Hotel.

F07 - Weinwandern - Von Nussdorf über den Kahlenberg nach Heiligenstadt (vormittags/fakultativ) Dauer ca. 4-5 Stunden (inkl. Führung und öffentliche Verkehrsmittel)
Ein Klassiker ist der elf Kilometer lange Stadtwanderweg 1. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren wir zur Endstation der Straßenbahnlinie D im Wiener Heurigenort Nussdorf. Von hier aus geht es mäßig steil, aber mit bester Aussicht über Stadt, Wienerwald und Donau durch Weinberg und Wald zur Stefaniewarte auf dem Kahlenberg. Abwärts führt unser Weg über Heiligenstadt zurück zur Straßenbahn und schließlich ins Hotel.

ACHTUNG: Die Ausflüge F05, F06 und F07 können nicht miteinander kombiniert werden, sie überschneiden sich!

F08 - Führung Bundeskanzleramt (nachmittags/fakultativ) Dauer ca. 2 Stunden
Das am Ballhausplatz 2 gelegene Gebäude wurde im Jahre 1721 unter Kaiser Karl VI. fertiggestellt. Nach mehrfachen ungewöhnlichen Umbaumaßnamen beeindruckt das fast 300 Jahre alte Gebäude mit prunkvollen Räumen, als Stätte spannender politischer und historischer Ereignisse. Wir haben die außergewöhnliche Möglichkeit – im Rahmen unserer Gruppenreise ins Rote Wien – den Ort des wichtigsten österreichischen Regierungsträgers besuchen zu dürfen.

F09 - Gustav Klimt und das Schloss Belvedere (nachmittags/fakultativ) Dauer ca. 3 Stunden (inklusive Führung und Fahrten mit öffentlichem Nahverkehr)
Das Schloss Belvedere ist nicht nur ein prachtvolles Barockschloss, sondern beherbergt auch eine der wertvollsten Kunstsammlungen Österreichs – mit Hauptwerken von Gustav Klimt, Egon Schiele und Oskar Kokoschka. Wir widmen uns vor allem den Werken Gustav Klimts. Herzstück der Sammlung des Belvedere sind dessen 24 Gemälde mit seinen goldenen Bildern "Der Kuss" und "Judith". Vor allem Klimts „Kuss“ ist weltberühmt. Das 180 x 180 cm große Gemälde entstand in den Jahren 1908/09 und zeigt Klimt und seine Freundin Emilie Flöge als Liebespaar. "Der Kuss" ist wohl das berühmteste Kunstwerk Österreichs.

Wer abends noch Energie hat, kann gerne am traditionellen Fackelumzug der österreichischen Jusos durch die Innenstadt teilnehmen, mit Kundgebung und Party auf dem Rathausplatz zum Abschluss. Die SPD-Reiseleitung wird Euch auch hierhin begleiten. Den Rückweg vom Rathausplatz ins Hotel findet jeder leicht nach Lust und Laune in Eigenregie.

Mittwoch, 1. Mai 2019 Kundgebungen zum 1. Mai auf dem Rathausplatz (vormittags/inklusive)
Früh werden wir uns mit unseren Bussen auf den Weg Richtung Rathausplatz machen. Hier sind für uns Tribünenplätze reserviert, wo die Feierlichkeiten zum Kampftag der Arbeiterbewegung stattfinden. Der Aufmarsch vor dem Wiener Rathaus, bei dem alle Wiener Bezirke sternförmig zusammenlaufen (die Teilnahme am Sternmarsch der Genossen aus dem Wiener Bezirk Hernals ist möglich!), gehört sicherlich zu den imposantesten Maifeierlichkeiten in Europa. Im Anschluss kann der „Mercato Rosso“ am Rathausplatz besucht werden, dort gibt es Musik, Info- und Bücherstände.

Den Nachmittag können wir individuell im Wiener Prater verbringen. Traditionell gibt es zu Ehren des Feiertages Preisnachlässe auf Fahrattraktionen, kostenfreie Konzerte sowie ein imposantes Höhenfeuerwerk zum Abschluss um kurz vor 22.00 Uhr.

F10 - Transfer zum Prater (mittags/fakultativ) Dauer ca. 1 Stunde ab Rathausplatz
Den Transfer vom Rathausplatz zum Prater verbinden wir mit einem kleinen geführten Rundgang über den Campus der Neuen Wirtschaftsuniversität, der von sechs internationalen Stararchitekten entworfen wurde und einen einzigartigen futuristischen Universitätsneubau darstellt. Die Rückfahrt vom Prater ins Hotel erfolgt in Eigenregie (zwei U-Bahnstationen befinden sich in unmittelbarer Nähe).

Donnerstag, 2. Mai 2019
Rathausführung (vormittags/inklusive) Vormittags machen wir uns auf den Weg in das prunkvolle Wiener Rathaus, einem Wahrzeichen der Stadt. Im Rahmen einer Rathausführung werden wir Wissenswertes über das neugotische Gebäude und seine Funktion erfahren und und von einem Vertreter der SPÖ-Landtagsfraktion begrüßt werden.



Anschließend:
F11 - Jugendstilkunstführung (vormittags/fakultativ)
Baumgartnerhöhe und seine einzigartige Jugendstilkirche „St. Leopold am Steinhof“
Dauer ca. 2,5 - 3 Stunden
(inklusive Führung und Transfer)
Medizingeschichte, Jugendstil-Highlights und Naturerlebnis liegen am Steinhof nahe beieinander. Die Niederösterreichische Landesheil- und Pflegeanstalt „Am Steinhof“ war zum Zeitpunkt der Eröffnung im Jahre 1907 die größte und modernste Nervenheilanstalt Europas. Die Anlage glich einer „Stadt in der Stadt“ mit einer kompletten Infrastruktur, in der an die 5.000 Menschen: Patienten, Ärzte, Pflege- und Verwaltungspersonal lebten. Die „weiße“ Stadt, wie sie auch genannt wurde, war in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt: Heilanstalt, Pflegeanstalt und ein Sanatorium für zahlende Privatpatienten.
Die Anstaltskirche „St. Leopold am Steinhof“, die auf dem höchsten Punkt der Anlage steht, war damals heftig umstritten und gilt heute als die bedeutendste sakrale Schöpfung des Jugendstils. Eine weitere Besonderheit: die Kirche ist sonst selten zugänglich. Unsere Fremdenführerin mit kunstgeschichtlichem Studium erhält von der Stadt Wien die Schlüssel und ist berechtigt, uns auch in der Kirche zu führen. (Nur sechs Fremdenführer in ganz Wien teilen dieses Privileg.)

F12 - Das Rote Wien (vormittags/fakultativ) Dauer ca. 3 Stunden
Hier erleben wir eine Stadtrundfahrt der besonderen Art: Bei dieser Führung wird sowohl die Geschichte des Roten Wiens mit seinen Errungenschaften in der Kommunalpolitik, dem Wohnungsbau und dergleichen erläutert, als auch durch die historische Entwicklung der Österreichischen Sozialdemokratie von Ihrer Entstehung bis zur Gegenwart geführt. Wir sehen u.a. das Denkmal der Republik, den berühmten Karl-Marx-Hof, das Vorwärtsgebäude und die Arbeiterhäuser der Südbahngesellschaft. Niemand steckt besser in der Materie als die SPÖ-Genossen der Wiener Bildung, daher werden sie auch diese spezielle Stadtrundfahrt leiten.

Abschiedsessen im Heurigen (abends/inklusive)
Abends sehen wir uns alle gemeinsam wieder, denn wir fahren vom Hotel mit Bussen zum Abschiedsabendessen in ein gemütliches Heurigenlokal (inkludiert, Getränke sind individuell zu zahlen). Die Rückfahrt erfolgt wieder im Shuttlesystem.

Freitag, 3. Mai 2019
Heute heißt es leider „Abschied nehmen“! Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Heimreise. Die Gäste, die über uns das Anreisepaket Flug gebucht haben, werden mit dem Transferbus zum Flughafen Schwechat gebracht und fliegen von dort in ihre Heimatorte.
Unterkunft:
Austria Trend Hotel Ananas Wien
Das Austria Trend Hotel Ananas Wien liegt ca. 800 m von der U-Bahn-Station Kettenbrückengasse (Linie U4) entfernt an der rechten Wienzeile (die näher gelegene U-Bahn-Station Pilgramgasse wird aufgrund von Renovierungsarbeiten während unseres Aufenthaltes nicht zugänglich sein). Von dort erreichen Sie die Staatsoper in der Wiener Innenstadt bereits nach einer 5-minütigen Fahrt. Der Hauptbahnhof ist 3 km entfernt, der Wiener Naschmarkt sogar fußläufig zu erreichen. Außerdem befinden sich Haltestellen der Buslinien 12A und 13A in der Nähe.
Der Bau des Hotels war 1987 durch den Wegzug der sozialdemokratischen Druck- und Verlagsanstalt „Vorwärts" und dem damit verbundenen Abbruch des hinter dem Haus Nummer 97 gelegenen Druckereigebäudes möglich geworden. Die denkmalgeschützte Fassade des ehemaligen „Vorwärts"-Gebäudes musste beim Neubau des Hotels erhalten bleiben.
Die komfortablen Standardzimmer sind mit Flachbildschirm-TV, gratis WLAN, Dusche oder Badewanne, WC, Föhn und Schminkspiegel ausgestattet.
Das Hotel verfügt über eine eigene Parkgarage. Für € 24,- pro Tag können sie dort ihren privaten PKW abstellen. Eine Vorab-Reservierung ist leider nicht möglich. Sollten unerwarteterweise alle Plätze belegt sein, gibt es in ca. 800 Meter Entfernung die öffentliche „Parkgarage Mittersteig“ als Alternative.
Inkludierte Leistungen
  • 5 Übernachtungen inkl. Frühstück im Austria Trend Hotel Ananas Wien
  • Willkommens-Abendessen in einem Wiener Lokal (ohne Getränke) mit Hin- und Rücktransfer
  • Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 1. Mai inklusive Hintransfer
  • Führung im Wiener Rathaus mit Begrüßung durch einen Vertreter der SPÖ-Landtagsfraktion
  • Abschiedsessen in einem Heurigen-Lokal (ohne Getränke/mit Live-Musik) mit Hin- und Rücktransfer
  • Reiseführer und Stadtplan
  • SPD-ReiseService Reiseleitung
Exkludierte Leistungen
  • Getränke, alle persönlichen Ausgaben, Trinkgelder
Beförderung
Anreisepaket Flug
Flüge in der Economy-Class mit Austrian Airlines ab/bis ausgeschriebenem Heimatflughafen nach Wien. In den unten genannten Preisen sind die Flughafengebühren und Steuern enthalten.

Die genannten Preise sind pro Person in Euro inkl. Transfer Flughafen Wien – Hotel und zurück.

Berlin-Tegel: € 190,-
Düsseldorf: € 240,-
Hamburg: € 260,-
Frankfurt: € 230,-
Stuttgart: € 230,-

Preisangaben unter Voraussetzung der Verfügbarkeit in der jeweiligen Buchungsklasse.
Weitere Flughäfen werden auf individuelle Nachfrage zu tagesaktuellen Preisen von uns angeboten.

Unwahrscheinliche Erhöhungen der Kerosinzuschläge durch die Fluggesellschaften sind ausdrücklich vorbehaltlich. Selbstverständlich ist eine Reiseteilnahme auch bei individueller Flugticketbuchung möglich.

Anreise per Bahn
In Verbindung mit der Buchung der Reise zum 1. Mai ins „Rote Wien“ bieten wir die Möglichkeit der An–und Rückreise mit der Bahn zum Wiener Hauptbahnhof zu absoluten Sonderpreisen, und das ganz ohne Zugbindung. Je nach Entfernung vom Heimatbahnhof zum Grenzbahnhof (i.d.R. Passau oder Salzburg) gelten verschiedene Tarifzonen (Achtung, es handelt sich hierbei um Tarifkilometer der DB, diese können von der tatsächlichen geographischen Entfernung abweichen).

Preise für Hin und Rückfahrt (inklusive ICE bzw. Rail-Jet Zuschlägen!)

  • Bahnfahrt bis 350 km Entfernung, 2. Klasse € 140,- p. P.
  • Bahnfahrt bis 350 km Entfernung, 1. Klasse € 205,- p. P.
  • Bahnfahrt ab 351 km Entfernung, 2. Klasse € 180,- p. P.
  • Bahnfahrt ab 351 km Entfernung, 1. Klasse € 270,- p. P.





Reservierungen:



Sitzplatz-, bzw. Liege- oder Schlafwagenreservierungen können wir leider nicht vornehmen. Diese gibt es, wie gewohnt, direkt bei der Deutschen Bahn oder bei jedem Reisebüro mit DB-Lizenz (auch bereits vor dem Empfang der Fahrkarten können Sie die Sitzplatzreservierung in Ihrem Wunschzug kaufen!). Die Fahrkartenbestellungen können auf dem Anmeldeformular eingetragen werden. Selbstverständlich können Sie sich auch privat ein – jedoch dann zuggebundenes - Sparticket direkt bei der Deutschen Bahn kaufen und an der Reise teilnehmen.





















Weitere Informationen
  • Insbesondere aufgrund der Wegstrecken bei Ausflügen und Besichtigungen ist diese Reise für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt bis nicht geeignet. Bitte lassen Sie sich im Zweifelsfall vor Ihrer Buchung von uns individuell beraten.
  • Der Reisende darf jederzeit vor Reiseantritt gegen Zahlung einer Entschädigung von der Reise zurücktreten. Wir verweisen ausdrücklich auf die Vorschriften zum Reiserücktritt unter Punkt 5 der AGBs.
  • Zur persönlichen Absicherung empfehlen wir dringend den Abschluss von Reiseversicherungen zur Deckung der Kosten für einen erforderlichen Reiserücktritt sowie für eine Unterstützung einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod.
  • Für diese Reise benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Staatsangehörige anderer Länder und Besitzer Doppelter Staatsangehörigkeit lassen sich bitte vor ihrer Buchung von uns individuell beraten. Auskünfte erteilt auch das jeweilige zuständige Konsulat.
  • Die Reihenfolge der Ausflüge kann aus organisatorischen Gründen variieren.
  • Leistungsänderungen jederzeit vorbehalten
  • Für Allergiker: Bitte unbedingt bei Buchung angeben. Nur so kann sichergestellt werden, dass entsprechende Zimmer reserviert oder Mahlzeiten vorbereitet werden.
  • Die Vergabe der Busplätze erfolgt nach Eingang der Buchung.
  • Spezielle Wünsche (Busplätze, spezielle Zimmer etc.) sind immer unverbindliche Kundenwünsche und nur nach Verfügbarkeit zu erfüllen.
  • Mindestteilnehmerzahl: 40 Personen. Wird die Mindestteilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Reisebeginn nicht erreicht, behalten wir uns vor, die Durchführung der Reise gemäß Punkt 9 unserer AGB abzusagen.
  • Nach Erhalt unserer Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises fällig. Der Restbetrag ist ohne weitere Aufforderung bis 21 Tage vor Reisebeginn zu leisten.
  • Reiseunterlagen werden 14 Tage vor Reisebeginn versendet.
  • Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts: SPD-ReiseService / FFR GmbH, 10963 Berlin
Datum
Dauer
pro Person ab
28.04.2019 , 5 Nächte
28.04.2019
5 Nächte
€ 388,-