• Breslau Breslau, © Fotolia
  • © Pixabay
  • © Pixabay
  • © Pixabay
  • © Pixabay
  • © Fremdenverkehrsamt
Osteuropa

Schlesien - auf den Spuren deutsch-polnischer Geschichte

  • Bequeme Busreise ab / bis Berlin
  • UNESCO-Weltkulturerbe Jahrhunderthalle in Breslau
  • UNESCO-Weltkulturerbe Friedenskirche in Schweidnitz
  • Viele interessante Begegnungen und Vorträge
Auf dieser Reise der besonderen Art kommen wir dem Glanz und Elend der Vergangenheit an historischen Orten ganz nah. Wir besuchen u. a. Wrocław (Breslau), Opole (Oppeln) und Katovice (Kattowitz). Die vielen Eindrücke, die wir auf unseren Streifzügen sammeln, wollen wir vertiefen. Denn Politik, Wirtschaft und Kultur unserer polnischen Nachbarn sind Themen, die unsere Aufmerksamkeit verdienen.
Reiseverlauf
1. TAG, 08.05. / 17.07. / 17.09.21 : ANREISE
Die Abfahrt in Berlin wird am frühen Nachmittag sein (ca. 13:30 Uhr), sodass man aus
den meisten Regionen Deutschlands die Möglichkeit hat, rechtzeitig den Abfahrtsort
Berlin Hauptbahnhof zu erreichen. Alternativ können wir auf Anfrage eine Vorübernachtung in Berlin anbieten. Am Abend erreichen wir Wrocław (Breslau), wo wir die ersten drei Nächte Quartier beziehen. Abendessen im Hotel. (350 km)

2. TAG, 09.05. / 18.07. / 18.09.21: WROCŁAW (BRESLAU)
Im Verlauf eines Stadtrundgangs lernen wir die historische Hauptstadt Schlesiens kennen. Wir starten am Marktplatz – einem der größten mittelalterlichen Plätze Europas mit dem berühmten gotischen Rathaus. Weiter geht es zum Salzmarkt und der bedeutenden St. Elisabeth-Kirche. Die Seitenarme der Oder überquerend kommen wir zunächst zur Sandinsel und danach zur Dominsel.

3. TAG, 10.05. / 19.07. / 19.09.21 : WROCŁAW (BRESLAU)
Am Vormittag fahren wir durch die neuen Stadtbezirke und sehen uns u . a. die berühmte Jahrhunderthalle an – eine architektonische und technische Errungenschaft des 20. Jahrhunderts, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Danach besuchen wir den einzigen noch erhaltenen alten Friedhof – den jüdischen Friedhof, auf dem u. a. Ferdinand Lassalle, Mitbegründer der deutschen sozialdemokratischen Bewegung, bestattet ist. Wir sehen ebenfalls das Panorama von Racłavice. Am Abend erwartet uns ein spannender Vortrag.

4. TAG, 11.05. / 20.07. / 20.09.21 : MORAWA (MUHRAU) –ŚWIDNICA (SCHWEIDNITZ) –KRZYŻOWA (KREISAU)
Wir verlassen Wrocław und fahren Richtung Süden. In Morawa (Muhrau) besuchen wir die Stiftung Hl. Hedwig. Diese engagiert sich in sozialen Projekten für die Dorfbewohner und leistet deutsch-polnische Verständigungsarbeit. Weiterfahrt nach Świdnica (Schweidnitz) zur größten Fachwerkkirche Europas (UNESCO-Weltkulturerbe). Im Jahr 1989 sprach Helmut Kohl zusammen mit dem polnischen Ministerpräsidenten Tadeusz Mazowiecki das deutsch-polnische Friedensgebet in dieser Kirche. An Nachmittag erwartet uns eine Besichtigung besonderer Art. In Krzyżowa (Kreisau), befindet sich in dem Palast der Familie von Moltke eine Begegnungs-und Gedenkstätte, die eine herausragende Rolle in der polnisch-deutschen Zusammenarbeit spielt. Anschließend Weiterfahrt und Übernachtung in Opole (Oppeln). (230 km)

5. TAG, 12.05. / 21.07. / 21.09.21 : OPOLE (OPPELN) – GÓRA ŚWIĘTEJ ANNY (ST. ANNABERG) – SCHLOSS MOSCHEN
Zunächst geht es nach Sankt Annaberg, Hauptpilgerstätte Schlesiens und symbolträchtiger Ort der deutsch-polnischen Beziehungen. Wir besichtigen den Wallfahrtsort und das Denkmal für die Aufstände in Oberschlesien. Unterwegs halten wir in Moszna / Moschen. Den Rest des Tages widmen wir Opole. Während eines Stadtrundgangs sehen wir den Marktplatz, das Rathaus und die Kathedrale. Übernachtungin Opole. (110 km)

6. TAG, 13.05. / 22.07. / 22.09.21 : KATOVICE (KATTOWITZ) – GLEIWITZER SENDER
Nach dem Frühstück fahren wir nach Kattowitz – Hauptstadt von Oberschlesien. Unterwegs halten wir am Kopalnia Wujek (Kohlenbergwerk Wujek) an, mit dem Denkmal und der Ausstellung für Opfer aus der Zeit der Solidarność und in Nikiszowiec. Außerdem besuchen wir das Schlesische Museum, eines der modernsten Museen Polens. Am Nachmittag erreichen wir nach kurzer Fahrt den Gleiwitzer Sender, ein Symbol für die SS-Propagandalüge und zugleich – mit 111 Metern – höchste Holzkonstruktion der Welt. Anschließend Rückfahrt nach Opole. (230 km)

7. TAG, 14.05. / 23.07. / 23.09.21 : SCHLOSS FÜRSTENSTEIN – JELENIA GÓRA (HIRSCHBERG)
Am Vormittag fahren wir zum Schloss Fürstenstein (Außenbesichtigung) und nach Krzeszów (Grüssau), wo wir das Zisterzienserklostermit den Fresken von Michael Willmann besichtigen. Anschließend kommen wir in Hirschberg an, dem Eingangstor zum Riesengebirge. Übernachtung in Jelenia Góra. (220 km)

8. TAG, 15.05. / 24.07. / 24.09.21 : VILLA WIESENSTEIN – HOLZSTABKIRCHE WANG
Heute geht es in die eindrucksvolle Landschaft des Hirschberger Tals. Das Tal hat neben einer einmaligen Natur auch zahlreiche kulturelle Highlights zu bieten. Wir besichtigen die Villa Wiesenstein, in der der Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Gerhart Hauptmann lebte. Anschließend fahren wir zur Holzstabkirche Wang in Karpacz (Krummhübel). Abendessen und Übernachtung in Jelenia Góra. (60 km)

9. TAG, 16.05. / 25.07. / 25.09.21 : ABREISE
Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Berlin, wo wir gegen 12:30 Uhr ankommen. (290 km)
Inkludierte Leistungen
  • Fahrt im komfortablen Reisebus ab/bis Berlin zu allen Besichtigungszielen lt. Programm
  • 8 Übernachtungen mit Frühstück in Hotels der gehobenen Mittelklasse (3 x in Wrocław, 3 x in Opole, 2 x in Jelenia Góra)
  • 2 Abendessen
  • 1 Mittagessen
  • Umfangreiches Ausflugs und Besichtigungsprogramm
  • Alle Eintrittsgelder
  • Audiosystem während der Führungen
  • Informationsmaterial zur Reise
  • Örtliche deutschsprechende Reiseleitung
  • SPD-Reiseleitung
Exkludierte Leistungen
Getränke, alle persönlichen Ausgaben und Trinkgelder
Reiseversicherungen
SONDERWÜNSCHE
Besondere Mahlzeiten:
Falls aufgrund von Unverträglichkeiten oder Allergien besondere Mahlzeiten erforderlich sind, bitten wir um entsprechende Information vor Reiseantritt, damit wir unsere Partner darüber informieren können. Das gleiche gilt natürlich auch für Vegetarier.

Besondere Zimmer:
Wünsche bezüglich der Zimmerausstattung (z.B. Dusche statt Badewanne) geben wir gerne an das Hotel weiter. Diese Wünsche müssen auch unbedingt vor Reiseantritt an uns übermittelt werden, damit sie entsprechend berücksichtigt werden können.

Busplätze:
Wir reservieren keine bestimmten Busplätze. Für Gehbehinderte und Busbegleiter werden die ersten Reihen im Bus geblockt. Wir achten darauf, dass die Ausflugsbusse nie voll besetzt werden, damit immer ein Spielraum da ist. Falls besondere Plätze erforderlich sein sollten, beispielsweise aufgrund einer Gehbehinderung, dann müssen uns diese Wünsche unbedingt im Vorfeld der Reise bekannt gegeben werden, damit wir entsprechend disponieren können.

Für alle Wünsche gilt, dass sie unverbindliche Kundenwünsche sind, die nicht Bestandteil des Reisevertrages sind
Beförderung
Fahrt im komfortablen Reisebus ab/bis Berlin zu allen Besichtigungszielen lt. Programm
Weitere Informationen
  • Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
  • Deutsche Staatsbürger benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Staatsangehörige anderer Länder und Besitzer doppelter Staatsangehörigkeit lassen sich bitte vor ihrer Buchung von uns individuell beraten.
  • Wird die Mindestteilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Reisebeginn nicht erreicht, behalten wir uns vor, die Durchführung der Reise gemäß Punkt 6 AGB abzusagen. Die geleistete Zahlung erstatten wir dann umgehend.
  • Änderungen in der Reihenfolge der Ausflüge aufgrund organisatorischer Gründe vorbehalten.
  • Die über uns gebuchten Ausflüge und Besichtigungen unter der Leitung von lokalen Gästeführern erfolgen in deutscher Sprache.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität bedingt geeignet. Bitte lassen Sie sich ggfs. vor Ihrer Buchungsentscheidung individuell von uns beraten.
  • Der erste und der letzte Reisetag dienen vornehmlich der Hin- und Rückreise.
  • Die genauen Anfahrt-und/oder Flugzeiten gehen Ihnen rechtzeitig mit den Reiseunterlagen ca. 2 Wochen vor Reisebeginn zu.
  • Nach Erhalt unserer Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises zu leisten. Der Restbetrag ist bis zu 21 Tage vor Reisebeginn fällig.
  • Im Fall von (nachweislichen) Preissteigerungen der beteiligten Verkehrsträger für erhöhte Treibstoffkosten oder Erhöhung behördlicher Steuern und Gebühren behalten wir uns eine Preisänderung gemäß Punkt 4.2 unserer AGB/Reisebedingungen vor.
  • Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn gegen Zahlung einer Entschädigungspauschale gemäß unserer AGB Punk 5 vom Reisevertrag zurücktreten.
  • Zur persönlichen Absicherung empfehlen wir dringend den Abschluss von Reiseversicherungen zur Deckung der Kosten für einen erforderlichen Reiserücktritt sowie für eine Unterstützung einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod.
  • Rail&Fly Bahnticket: Bei Verspätung oder Annullierung gelten gesonderte Erstattungsbedingungen. Das Rail&Fly Ticket gilt am Flugtag sowie einen Tag vor Abflug bzw. nach Ankunft.
  • Es gelten die AGB/Reisebedingungen in der Fassung vom 01.07.2018.
  • Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts ist die FFR GmbH / SPD-ReiseService.
Datum
Dauer
pro Person ab
08.05.2021 , 8 Nächte
08.05.2021
8 Nächte
€ 1.245,-
17.07.2021 , 8 Nächte
17.07.2021
8 Nächte
€ 1.245,-
17.09.2021 , 8 Nächte
17.09.2021
8 Nächte
€ 1.245,-