• Paris_Avenue des Champs Elysees Paris_Avenue des Champs Elysees, © Fotolia
  • Arc de Triomphe, Paris Arc de Triomphe, Paris, © Fotolia
  • Paris Boulangerie Frankreich Paris Boulangerie Frankreich, © Fotolia
  • © Pixabay
  • © Pixabay
Frankreich

Silvester in Paris

Jahreswechsel an der Seine
  • 5-tägige Silvesterreise
  • Übernachtung mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel
  • Silvesterfeier im Hotel
  • Silvester-Bootsfahrt auf der Seine
  • Stadtführung und -spaziergänge
Paris, Paris – was für ein Klang – wie viele Bilder und Emotionen stellen sich automatisch ein. Vor allem Emotionen: Paris ist doch die „Stadt der Liebe“! Aber warum eigentlich? Finden wir es heraus. Nicht in der Hochsaison, wenn unzählige Pärchen für ein Wochenende über die Stadt herfallen und nach den romantischten Stunden ihrer Liebe suchen. Lasst uns den Jahreswechsel an und auf der Seine verbringen, gemeinsam mit ihren wohl rund 2,2 Millionen Einwohnern, und nach dem Geheimnis suchen.

Für uns bleibt unübertroffen: ein Blick von oben über die Stadtsilhouette, vom Eiffelturm oder, besser noch, vom Tour Montparnasse. Wieder auf der Erde sind es der Anblick prächtiger Fassaden wie auch der Straßen, Gassen und Stiegen von Quartier Latin und Montmartre, das erstrahlende Lichtermeer am Abend und das Leben in den Cafés.

Vielleicht ist dies das Geheimnis von Paris: Hat man sich in die Stadt verliebt, möchte man sie umarmen – und immer wieder für ein paar Tage zu ihr zurückkehren!


Reiseverlauf
So 29.12.19 Anreise nach Paris
Die Deutsche Bahn macht uns die Reiseplanung nicht einfach. Kaum zu glauben, aber wahr! Selbst Mitte August ist der Winterfahrplan noch nicht freigegeben und niemand kann uns sagen, ob wir ab Frankfurt/M. mit einem ICE oder dem französischen Hochgeschwindigkeitszug TGV gemeinsam nach Paris fahren können. So oder so bleiben wir bei unserer Idee, die Fahrt von nur 4 Stunden mit dem Zug zu unternehmen und empfehlen natürlich für den Anschluss ab dem Heimatort ebenfalls die Bahn.
Ein Sonderbus bringt uns vom Bahnhof zum 4-Sterne-Novotel, zwischen dem Triumphbogen am Place de l’Etoile und dem neuen Triumphbogen im Viertel La Défense gelegen. Am Abend machen wir uns „stilgerecht“ mit der Metro auf den Weg in die Stadt zu einem gemeinsamen Abendessen.

Mo 30.12.19 Stadtrundfahrt
Nach dem Frühstück beginnen wir den Tag mit einer orientierenden Stadtrundfahrt. Für Innenbesichtigungen haben wir dabei natürlich noch keine Zeit. Zu vieles gibt es an der Strecke zu sehen: Bastille, Rathaus, Louvre, Panthéon, Invalidendom, Eiffelturm, Opéra Garnier, die Kathedrale Notre Dame (teils eingerüstet für den Wiederaufbau) und vieles andere mehr. Ein wahrer „Höhepunkt“ zum Abschluss ist die Auffahrt auf die 210 Meter hoch gelegene Aussichtsterrasse des Tour Montparnasse. In knapp 38 Sekunden bringt uns der Fahrstuhl in die Höhe. Direkt vor uns bietet der Eiffelturm einen unvergesslichen Anblick. Noch ein paar Stufen, und wir sind auf der Dachterrasse in 210 Metern Höhe. Der 360° Rund-um-Blick über Paris und seine legendären Dächer ist spektakulär: die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt liegen jetzt zu unseren Füßen.
Nach einer individuellen Mittagspause brechen wir auf ins Quartier Latin, dem traditionellen Studentenviertel im 5. Arrondissement. Studenten können sich heute die teuren Appartements nicht mehr leisten, aber das Leben auf den Straßen rund um die ehrwürdige Sorbonne und das Panthéon bestimmen sie nach wie vor. Mitten in Paris finden sich kleine Gassen, teils zu schmal für jeden Autoverkehr, flankiert von Häusern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. Schlendern, entdecken, verweilen: dafür bieten sich viele gemütliche Restaurants, Cafés und Bars an.
Danach bleibt auch noch Zeit für individuelle Unternehmungen. Je nach Lust und Laune haben wir dafür die passenden Empfehlungen, ob ein kurzer Besuch im Louvre oder im Panthéon, der Ruhmeshalle und Ruhestätte für die „Großen Franzosen“ wie u.a. Jean-Jacques Rousseau, Voltaire, Victor Hugo, Alexandre Dumas, Émile Zola oder Marie Curie. Je nach Wunsch nehmen wir heute das Abendessen individuell ein oder folgen der Reiseleitung zu unserer Empfehlung (Selbstzahler).


Di 31.12.19 Von Notre Dame zum Centre Pompidou - Silvesternacht

Unseren nächsten Rundgang wollen wir bei der Kathedrale Notre Dame auf der Seine-Insel Île de la Cité im 4. Arrondissement beginnen. Als Schauplatz von Krönungen, Trauungen und Beisetzungen sowie vieler weiterer bedeutender historischer Ereignisse, ist sie das Symbol für das nationale Selbstverständnis ganz Frankreichs, was sowohl die Bestürzung wie auch die überwältigende Spendenbereitschaft zum Wiederaufbau nach dem tragischen Großbrand im April dieses Jahres erklärt. Wir wechseln dann hinüber auf das rechte Ufer der Seine, die Rive Droite, wo wir durch das 4, 3., 2. und 1. Arrondissement der historischen Innenstadt streifen. Zwischen dem imposanten Rathaus, edlen Fassaden von Nobel-Hotels, Banken, Boutiquen, Einkaufs-Galerien, -passagen und-zentren wie dem ehemaligen Groß markt Les Halles sticht die nicht unumstrittene modernistische Architektur des Kunst- und Kulturzentrums Centre Pompidou deutlich hervor. Aber ohne Frage beherbergt es eines der schönsten Museen der modernen Kunst, in dem viele namhafte Künstler des 20. Jahrhunderts ausgestellt sind. Eine weitere Idee für die individuelle Gestaltung des Nachmittags wäre, über die berühmte Brücke Pont Neuf wieder die Seine zu überqueren und an ihrem Ufer bis zum Musée d’Orsay zu spazieren. Die Sammlungen in dem ehemaligen Bahnhofsgebäude sind thematisch zwischen dem Louvre und dem Centre Pompidou angelegt. Gemälde und Skulpturen, Grafiken und Fotografien sowie Werke des Kunsthandwerks und Designs datieren aus den Jahren 1848 bis 1914. Weltweit einzigartig ist die umfangreiche Sammlung französischer Impressionisten.
Dann bereiten wir uns auf den Silvesterabend vor, der mit einem gemeinsamen Diner in unserem Hotel beginnt. Danach starten wir mit einem Sonderbus zu einer kleinen Lichterfahrt durch die festlich erleuchtete Stadt. Als Höhepunkt erleben wir den Jahreswechsel bei einer Bootsfahrt über die Seine. Paris begrüßt das neue Jahr mit einem Lichterfest, das weitgehend auf laute Knallerei verzichtet.

Mi 01.01.20 Atélier des Lumières und Museen Natürlich wollen wir heute etwas länger schlafen. Nach dem Frühstück haben wir sogar für versierte Paris-Liebhaber noch eine Überraschung geplant. Wieder mit der Metro machen wir uns gemeinsam auf, um das Atélier des Lumières zu entdecken. Im 11. Arrondissement, zwischen Bastille und Place de la Nation gelegen, ist eine ehemalige Eisengießerei in einen Ausstellungsort im XXL-Format verwandelt worden. Erst im April 2018 eröffnet, werden die Besucher durch „Multimedia-Magie“ mittels einer 360°Projektion auf eine Entdeckungsreise zu großen Namen und bedeutenden Werken der Kunstgeschichte geführt. 140 Videoprojektoren und eine räumliche Beschallungsanlage ermöglichen diese Reise der Sinne: Vom Fußboden bis zur Decke sind Projektoren und Soundsysteme auf der insgesamt 3.300 m² großen Fläche angebracht. Nach Gustav Klimt zur Eröffnung ist die Ausstellung in der großen Halle zurzeit unter dem Titel „Starry Night“ Vincent van Gogh gewidmet.
Den Nachmittag wollen wir auf dem Hügel Montmartre verbringen, über die Stiegen und Gassen streifen und von den Stufen der Basilika Sacré-Coeur auf die Stadt hinunterschauen. Zahlreiche Künstler zog es zu Beginn des 19. Jahrhunderts mit ihren Ateliers zum Montmartre, wo da das Leben preiswerter und wohl auch freier war, als unten in der Stadt. Darunter auch so bekannte Namen wie Renoir, Toulouse-Lautrec, Modigliani, van Gogh und Picasso. Andere Künstler der Belle Epoque folgten in Kabaretts und Tanzlokalen im nahgelegenen Vergnügungsviertel Pigalle. Schon seit 1889 treten im berühmten Moulin Rouge, mit der namensgebenden roten Mühle auf dem Dach, die berühmtesten Pariser Tänzerinnen auf. Das Pariser Nachtleben des legendären Belle Epoche ist in den Werbeplakaten von Henri de Toulouse-Lautrec für die Nachwelt erhalten geblieben.
Nach einem gemeinsamen Abschieds-Abendessen auf dem Montmartre mit Musik und Getränken kehren wir mit einem Sonderbus ins Hotel zurück.

Do. 02.01.20 Rückfahrt mit der Bahn nach Frankfurt/M. und individuelle Heimreise
Leider heißt es heute Abschied nehmen. Nach dem Bustransfer zum Bahnhof treten wir zusammen die Rückreise mit dem Zug an, bis sich in Frankfurt/M. voraussichtlich um 16:58 Uhr unsere Wege für die Weiterfahrt in die Heimatorte trennen.

Programmänderungen vorbehalten.
Unterkunft:
Unser Hotel in Paris: Novotel La Défense
Das Novotel La Défense ist ein typisches modernes Stadthotel. Es bezeichnet sich selbst (unserer Meinung nach zu Recht), als „Gehobenes Mittelklasse-Hotel“ für Privat- und Geschäftsreisende und ist zwischen dem Arc de Triomphe und dem „neuen Triumphbogen“ La Grande Arche am Anfang des modernen Büroviertels La Défense gelegen. Die nächste Metro-Station ist nur 4 Gehminuten entfernt und 15 Minuten später sind z.B. die Champs Elysées erreicht. Die Zimmer verfügen über ein modernes Design und sind mit einem Flachbild-TV, Klimaanlage/Heizung, Kühlschrank, Safe und WLAN sowie einem eigenen Bad mit kostenfreien Pflegeprodukten ausgestattet. Im Café/Restaurant und einer Bar werden die Hotelgäste zu Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie zu Aperitif oder Schlummertrunk bewirtet.
www.accorhotels.com/de/hotel-0747-novotel-paris-la-defense



Inkludierte Leistungen
  • Hin- und Rückfahrt mit einem ICE oder TGVvon Frankfurt/M. nach Paris
  • Bustransfers Bahnhof - Hotel -Bahnhof beider Hin- und Rückreise
  • 4 Übernachtungen/Frühstückim 4-Sterne-Hotel Novotel La Defénse
  • 2 x Abendessen in typischen Restaurants
  • Silvesterdiner im Hotel-Restaurant
  • Silvester-Bootsfahrt auf der Seine
  • Stadtrundfahrt mit lokaler Reiseleitung und Auffahrt Tour Montparnasse
  • Stadtspaziergänge mit SPD-Reisebegleitung im Quartier Latin, von Notre Dame zum Centre Pompidou sowie durch Montmartre
  • Besuch des Atélier des Lumières
  • 8 x Metrokarten
  • Kurtaxe Paris
  • SPD-Reisebegleitung
Nicht im Reisepreis enthalten:
  • Eintrittsgelder (soweit nicht ausdrücklich angegeben
  • weitere Mahlzeiten und Getränke
  • persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen (Wir empfehlen den Abschluss einer Rundumschutz-Versicherung).
Anreise

Flug: Gern buchen wir auf Anfrage auch Flüge nach Paris zu tagesaktuellen Preisen.
Unsere Bahnpreise
In Verbindung mit der Buchung eines Pauschalarrangements aus einem unserer Reiseprogramme bieten wir die Möglichkeit der Hin –und Rückreise mit der DB zu absoluten Sonderpreisen, und das ganz ohne Zugbindung. Mit Ausnahme von Sonderzügen können – ganz nach Wunsch – alle fahrplanmäßigen Regelzüge der DB genutzt werden (inklusive ICE, IC/ EC-Züge).

Je nach Entfernung vom Heimatbahnhof zum Zielbahnhof gelten verschiedene Tarifzonen. (Achtung, es handelt sich hierbei um Tarifkilometer der DB, diese können von der tatsächlichen geographischen Entfernung abweichen)
Preisstufen Klasse Preis in €
Stufe I (bis 350 km) 2. Klasse 70,-
Stufe I (bis 350 km) 1. Klasse 100,-
Stufe II (ab 351 km) 2. Klasse 110,-
Stufe II (ab 351 km) 1. Klasse 170,-
  • Spar- und Sondertarife der Bahn können preiswerter sein, sind aber in der Regel zuggebunden.
  • Sitzplatzreservierungen können wir leider nicht vornehmen. Diese gibt es, wie gewohnt, direkt bei der Deutschen Bahn, im Internet oder bei jeder DB-Agentur (auch ohne Vorlage einer Fahrkarte).
  • Gültig auf allen fahrplanmäßigen Regelzügen der DB ab 1 Tag vor Reisebeginn. Bei Fahrtunterbrechungen muss die Reise bis zum Folgetag um 10 Uhr abgeschlossen sein.
  • Der Aufpreis für ICE und IC- / EC-Züge ist bereits im Tarif enthalten.
  • Es gelten Sonderbedingungen bei der Rückerstattung im Verspätungsfall.
  • Eine Bahncard-Ermäßigung wird nicht gewährt.


Weitere Informationen
  • Mindestteilnehmerzahl: 25 PersonenWird die Mindestteilnehmerzahl bis 4 Wochen vor Reisebeginn nicht erreicht, behalten wir uns vor, die Durchführung der Reise gemäß § 6 AGB abzusagen. Die geleistete Anzahlung erstatten wir dann umgehend zurück.
  • Änderungen in der Reihenfolge der Ausflüge aufgrund organisatorischer Gründe vorbehalten.
  • Die über uns gebuchten Ausflüge und Besichtigungen unter der Leitung von lokalen Gästeführern erfolgen in deutscher Sprache.
  • Deutsche Staatsbürger benötigen für diese Reise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Haben Sie eine andere oder doppelte Staatsbürgerschaft, lassen Sie sich unbedingt vor Ihrer Buchung von uns individuell beraten.
  • Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität bedingt geeignet. Bitte lassen Sie sich ggfs. vor Ihrer Buchungsentscheidung individuell von uns beraten.
  • Der erste und der letzte Reisetag dienen vornehmlich der Hin- und Rückreise.
  • Nach Erhalt unserer Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung in 20 % des Reisepreises zu leisten. Der Restbetrag ist bis zu 21 Tage vor Reisebeginn fällig.
  • Im Fall von (nachweislichen) Preissteigerungen der beteiligten Verkehrsträger für erhöhte Treibstoffkosten oder Erhöhung behördlicher Steuern und Gebühren behalten wir uns eine Preisänderung gemäß Punkt 4.2 unserer AGB/Reisebedingungen vor.
  • Der Reisende kann jederzeit vor Reisebeginn gegen Zahlung einer Entschädigungspauschale gemäß unserer AGB Punk 5 vom Reisevertrag zurücktreten.
  • Zur persönlichen Absicherung empfehlen wir dringend den Abschluss von Reiseversicherungen zur Deckung der Kosten für einen erforderlichen Reiserücktritt sowie für eine Unterstützung einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod.
  • Es gelten die AGB/Reisebedingungen in der Fassung vom 01.07.2018.
Datum
Dauer
pro Person ab
29.12.2019 , 4 Nächte
29.12.2019
4 Nächte
€ 898,-